Sie sind hier:

Fußball | WM-Qualifikation - DFB-Team mit Arbeitssieg in Rumänien

Datum:

Kein großer Glanz, aber drei Punkte: Mit 1:0 (1:0) gewinnt das DFB-Team auch das zweite WM-Qualifikationsspiel in Rumänien. Luft nach oben gibt es bei der Chancenverwertung.

Leroy Sané im Dribbling gegen zwei Gegenspieler aus Rumänien
Leroy Sané im Dribbling gegen zwei Gegenspieler
Quelle: AP

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Spiel in der Qualifikation zur WM 2022 gewonnen. Beim vermeintlich stärksten Gruppengegner Rumänien setzte sich das Team von Bundestrainer Joachim Löw mit 1:0 (1:0) durch.

Gnabry erzielt das Tor des Abends

Serge Gnabry vom FC Bayern erzielte in der 16. Minute den Siegtreffer für die überlegenen, aber nicht komplett überzeugenden Gäste. Im zweiten Durchgang ließ der vierfache Weltmeister mehrere hochkarätige Torchancen aus. Kurz vor Schluss hatten die Gastgeber sogar zwei gute Möglichkeiten auf den Ausgleich.

Wir hätten es uns einfacher gestalten können. In der 90. Minute hatten wir noch Glück, dass sie nicht den Ausgleich machen. Wir müssen es einfach früher entscheiden.
Joshua Kimmich

In der Tabelle der Qualifikationsgruppe J liegt das DFB-Team mit sechs Punkten an der Spitze. Die erste Partie hatte die Mannschaft am Donnerstag in Duisburg mit 3:0 gegen Island für sich entschieden. Zum Abschluss des Qualifikations-Dreierpacks geht es am Mittwoch wieder in Duisburg (20:45 Uhr) gegen Nordmazedonien.

Weitere Aktion für Menschenrechte vor dem Anpfiff

Vor dem Anpfiff gab es seitens der deutschen Spieler eine weitere Trikotaktion für Menschenrechte. "Wir für 30!" lautete dabei die Werbung für die 30 Artikel in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestrainer Löw vertraute im Nationalstadion der rumänischen Hauptstadt Bukarest seiner erfolgreichen Startelf aus dem Island-Spiel. Sorgenkind Leon Goretzka hatte seine Wadenprobleme rechtzeitig auskuriert.

Rumäniens Schlussmann hält Gastgeber im Spiel

Beim letztlich einzigen Treffer legte Kai Havertz nach einem Traumpass des Innenverteidigers Antonio Rüdiger mustergültig für Gnabry auf. Der Münchner Angreifer erzielte in seinem 19. Länderspiel sein 15. Tor. Wenig später sorgte Joshua Kimmich bei einem angefälschten Lattenschuss um ein Haar für das 2:0 (19.).

Wir hätten uns das Spiel leichter machen können, indem man das 2:0 erzielt. Wichtig war, dass wir die drei Punkte haben.
Bundestrainer Joachim Löw

Nach der wie gegen Island erfolgreichen Anfangsphase tat sich das DFB-Team zunächst aber zunehmend schwer, in gute Einschusspositionen zu kommen. Erst nach Wiederbeginn erspielten sich die Gäste wieder hochkarätige Chancen, scheiterten aber wiederholt an Rumänines Schlussmann Florin Nita.

Partie bleibt bis zum Schluss spannend

Trotz aller Überlegenheit blieb die Begegnung somit bis in die Schlussphase spannend. Löw wechselte erstmals in der 77. Minute und brachte Timo Werner für Havertz, der in der zweiten Halbzeit etwas abtauchte. Aber auch Werner scheiterte am überragenden Nita.

Deutsche Nationalspieler

Fußball | WM-Qualifikation - WM-Qualifikation in Zahlen 

Ergebnisse und Tabellen im Überblick. Dazu die Spiele des DFB-Teams im Liveticker.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.