Sie sind hier:

Hallensport - Wie die Top-Ligen mit Zuschauern starten

Datum:

Am 1. Oktober startet die Handball-Bundesliga in die neue Saison. Wann legen die anderen Hallen-Sportarten los, und wie viele Zuschauer sind erlaubt? Eine Übersicht.

Getec-Arena unter Corona-Bedingungen beim ersten Testspiel der 1. Handball Bundesliga
Am 1. Oktober startet die HBL in die Saison. Bei Einhaltung von Hygienevorschriften können Stadien und Hallen wieder flächendeckend bis zu 20 Prozent der Zuschauerkapazität gefüllt werden.
Quelle: imago images / Hartmut Bösener

Handball

Während die Handball-Bundesliga der Frauen bereits seit dem 5. September läuft, wird bei den Männern ab dem 1. Oktober wieder Handball unter Wettkampfbedingungen gespielt. Erstmals nach dem erzwungenen Corona-Aus der letzten Saison kämpfen die Profi-Handballer wieder um Meisterschaftspunkte. Und das zum Glück mit zahlenden Zuschauern. Schließlich geht es um Existenzen.

Am 16. September gaben die Länderchefs bekannt, dass bei Einhaltung von Hygienevorschriften Stadien und Hallen wieder bis zu 20 Prozent der Zuschauerkapazität gefüllt werden könnten. Dabei handelt es sich zunächst um eine bis Ende Oktober laufende Testphase. Die Teamsportarten hatten sich bei weitem mehr erhofft.

Die Lösung ist ein Anfang, aber nicht das, was wir uns erhofft haben.
Frank Bohmann, Geschäftsführer der HBL

Ohnehin hatten die Hallen-Sportarten in den letzten sechs Monaten aufgrund ihrer Abhängigkeit von Zuschauereinnahmen weit mehr zu leiden als der Fußball.

Eishockey

Ernüchterung herrscht vor allem bei der Deutschen Eishockey Liga (DEL), die im Vergleich zu den anderen Hallen-Sportarten am stärksten von den Zuschauern in den Arenen lebt. Hier startet die DEL am 13. November, die Bundesliga der Frauen am 17. Oktober.

Dem Hauptgesellschafter der Nürnberg Ice Tigers, Wolfgang Gastner, bleibt allein die Hoffnung, dass zum geplanten Spielbeginn der DEL mehr Zuschauer zugelassen werden. Denn mit 20 Prozent Auslastung sei kein Überleben möglich. Erst ab etwa 40 Prozent Auslastung "kannst du die Saison mit Ach und Krach überleben", erklärte Gastner.

Volleyball

In der Deutschen Volleyball-Bundesliga startet der Spielbetrieb der Männer am 17. Oktober, der der Frauen bereits am 3. Oktober. Anders als in der HBL und DEL spielt beim Volleyball mit 79 Prozent das Sponsoring eine extrem große Rolle. Aufgrund der Corona-Krise und der folgenden Rezession kann daraus eine gefährliche Abhängigkeit werden.

Die Fußball-Bundesliga zieht im Gegensatz dazu nur 13 Prozent ihrer Einnahmen aus Unternehmen, die sie unterstützen. Am stärksten (66 Prozent) profitieren sie von TV-Geldern. Obwohl beim Fußball die meisten Zuschauer erlaubt sind, sind die Vereine von diesen schlichtweg nicht abhängig, bei Hallen-Sportarten bilden sie die Existenzgrundlage.

Handballer, Basketballer, Volleyballer und DEL wollen im Herbst in die neue Saison starten - und sie brauchen die Fans.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Basketball

In der Basketball-Bundesliga wird ab dem 6. November wieder um Meisterschaftspunkte gespielt. Die 1. Damen-Basketball-Bundesliga startet am 24. Oktober in die neue Saison. BBL-Geschäftsführer Stefan Holz gab sich im Gegensatz zu den anderen Vertretern der Hallensportarten optimistischer, wies aber auf Probleme hin:

20 Prozent ist ein ganz vernünftiger Einstieg, den ich positiv bewerte. Klar ist aber auch, dass die Klubs in ihrer Kostenstruktur bei 20 Prozent in der Halle Geld verlieren.
Stefan Holz, Geschäftsführer der BBL

Durch die versprochenen Corona-Soforthilfen vom Bund könnten die Top-Ligen im Basketball, Handball, Eishockey und Volleyball immerhin bis zu 800.000 Euro erhalten. Mit dieser Summe könne man, laut Bohmann, einen Verein nicht über den Berg retten. Helfen müsse sich jetzt jeder selbst. Die Voraussetzung habe man durch die Zuschauer-Rückkehr schon einmal geschaffen.

Zuschauer beim Profisport - Länderchefs beschließen Fan-Rückkehr 

Die Bundesländer haben sich rechtzeitig zum Start der Fußball-Bundesliga auf einheitliche Regeln zur Fan-Rückkehr geeinigt. Der Beschluss gilt vorerst für sechs Wochen.

Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.