ZDFheute

Handball: Tendenz zum Saison-Abbruch

Sie sind hier:

Corona-Krise - Handball: Tendenz zum Saison-Abbruch

Datum:

Geisterspiele oder Saison-Abbruch in den Handball-Bundesligen? Wahrscheinlich scheint Letzteres. Der Meister könnte dann durch eine Quotientenregel ermittelt werden.

Am Dienstag wollen die Klubs der ersten und zweiten Handball-Bundesliga abstimmen, ob die Saison wegen der Corona-Krise abgebrochen oder mit Geisterspielen fortgeführt wird. Fakt ist: Bis zum 30. Juni muss die Saison beendet sein.

Dreiviertelmehrheit entscheidet, wie es im Handball weitergeht

Für die Abstimmung gibt es zwei Optionen: Abbruch oder Geisterspiele (möglicherweise auch in Turnierform). Erforderlich ist bei der Abstimmung eine Dreiviertelmehrheit.

Im Falle eines vorzeitigen Abbruchs könnte die Abschlusstabelle per Quotientenregel, also durch eine Teilung der Punkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele, ermittelt werden. Bei dieser Regelung wäre der THW Kiel Deutscher Meister. Absteiger soll es in diesem Fall nicht geben.

Die Quotientenregel sei "ein Szenario von vielen. Zunächst mal muss entschieden werden, ob überhaupt abgebrochen wird", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann der Nachrichtenagentur dpa.

Wolfgang Strobel: "Abbruch noch die fairste Lösung"

"Egal, welche Lösung gewählt wird, es wird immer Gewinner und Verlierer geben. Aber die Quotientenregelung ist von allen unfairen Lösungen wahrscheinlich noch die fairste", sagte der Geschäftsführer des HBW Balingen-Weilstetten, Wolfgang Strobel.

Der THW Kiel erwartet den Abbruch. "Ich denke, die Mehrheit ist für einen Abbruch", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi: "Es gibt sicherlich gute Ideen, die Saison fortzusetzen. Aber die Zeit ist zu kurz und die Bedingungen sind unklar."

Bob Hanning für Turnierform

Ähnlich sieht es Nationaltorwart Johannes Bitter: "Ich glaube, dass es darauf hinaus läuft, dass wir die Bundesliga in diesem Jahr nicht zu Ende spielen können", sagte der Keeper des  TVB Stuttgart.

Bob Hanning hingegen ist kein Freund des Abbruchs, sondern tendiert zur Turnierform im Juni an einem festen Standort mit Spielen ohne Zuschauer. Vorteil dessen sei "eine mediale Aufmerksamkeit", sagte der DHB-Vize-Präsident dem ZDF.

Die Idee, die Saison im Herbst fortzuführen, gefällt ihm nicht, denn "dann verschwindet Handball über ein halbes Jahr von der Bildfläche".

Die Handball-Bundesliga hat die Hoffnung auf eine Fortsetzung der Saison noch nicht aufgegeben. Nun visieren die Klubs Mitte Mai an. Geisterspiele seien indes keine Alternative, sagt HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.