Sie sind hier:

Handball - Bundesliga - THW Kiel zum 22. Mal Deutscher Meister

Datum:

Packendes Finale in der Handball-Bundesliga: Am Ende jubelt der THW Kiel dank des gewonnenen Direktvergleichs gegen Flensburg über den 22. Meistertitel.

Der THW Kiel ist nach einer Zitterpartie gegen die Rhein-Neckar Löwen deutscher Handballmeister 2020/21 - und das zum 22. Mal.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der THW Kiel ist zum 22. Mal deutscher Handball-Meister. Dem Titelverteidiger reichte im letzten Saisonspiel bei den Rhein-Neckar Löwen ein 25:25 (13:12) zum Happy End.

Direkter Vergleich spricht für Kiel

Bei Punktgleichheit mit dem Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt gab der gewonnene Direktvergleich nach 38 Spieltagen den Ausschlag zugunsten der Kieler. Dem Vizemeister half der klare 38:26 (24:12)-Erfolg zum Abschluss gegen HBW Balingen-Weilstetten nicht mehr.

Wir haben den Titel so was von verdient.
Kiels Trainer Filip Jicha

"Ich bin völlig aufgedreht und sehr stolz auf die Jungs", sagte THW-Trainer Filip Jicha nach dem dramatischen Finale. "Jetzt haben wir den vierten Stern für den Verein geholt. Das ist bewundernswert." Auch Kreisläufer Patrick Wiencek war überglücklich: "Spannender geht es gar nicht", sagte er.

Für den THW endete die Mammutsaison mit 59 Pflichtspielen somit doch noch mit einem Titel. In der Champions League waren die Kieler als Titelverteidiger im Viertelfinale an Paris Saint-Germain gescheitert, im DHB-Pokal im Halbfinale am späteren Sieger TBV Lemgo Lippe.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Enges Spiel bei den Rhein-Neckar Löwen

Die finale Partie bei den Löwen begann das Jicha-Team hochkonzentriert, scheiterte in der ersten Halbzeit aber immer wieder am starken Torwart Andreas Palicka. So ging es nur mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel zog Kiel phasenweise auf drei Tore davon, geriet aber gut sieben Minuten vor Schluss beim 21:22 erstmals seit der Anfangsphase wieder ins Hintertreffen. Erst als der letzte Wurf von Löwen-Regisseur Andy Schmid in der Schlusssekunde das Tor verfehlte, stand der THW-Triumph fest.

Schwierige Saison in der Corona-Pandemie

Nach dem Saison-Abbruch wegen der Corona-Pandemie und der Titelvergabe am grünen Tisch fiel die Entscheidung dieses Mal auf dem Parkett, obwohl auch in dieser Spielzeit angesichts 41 pandemiebedinger Spielverlegungen ein Abbruch drohte.

"Wir sind wirtschaftlich und organisatorisch an unsere Grenzen gestoßen. Aber es war wichtig, dass die Entscheidungen auf dem Spielfeld und nicht am grünen Tisch fallen", sagte Bundesliga-Geschäftsführer Frank Bohmann.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.