Sie sind hier:

Handball | EM-Qualifikation - DHB-Team vorzeitig für EM qualifiziert

Datum:

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat sich mit einem klaren Sieg gegen Österreich vorzeitig für die EM qualifiziert. Das DHB-Team bezwang den Nachbarn in Köln mit 34:20.

Das EM-Ticket ist vorzeitig gebucht: Beim 34:20 gegen Österreich überzeugten die deutschen Handballer besonders in der Abwehr.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Debütant Antonio Metzner war mit fünf Treffern vor Kapitän Uwe Gensheimer und Paul Drux (beide vier) der erfolgreichste Werfer für die DHB-Auswahl, die in Gruppe 2 der EM-Qualifikation ihren vierten Sieg im vierten Spiel feierte. Das Hinspiel gegen die Österreicher hatte das Gislason-Team am vergangenen Mittwoch mit 36:27 in Graz für sich entschieden.

Am Dienstag reist die deutsche Mannschaft von Düsseldorf aus nach Ägypten. Das erste Spiel bestreitet die DHB-Auswahl am Freitag gegen Außenseiter Uruguay, weitere Gegner sind Underdog Kap Verde (17. Januar) sowie der EM-Neunte Ungarn (19. Januar/ZDF). Alle deutschen Vorrundenspiele finden in Gizeh statt.

WM findet ohne Zuschauer statt

Zudem wurde heute bekannt, dass die Spiele der WM nach deutlicher Kritik nun doch ohne Zuschauer ausgetragen wird. Dies teilten die Organisatoren nach einem Spitzentreffen mit dem Weltverband IHF und der ägyptischen Regierung am Sonntag mit.

Zuvor hatten 14 Kapitäne der europäischen Top-Nationen, darunter auch der deutsche Spielführer Uwe Gensheimer, in einem gemeinsamen Brief an den IHF-Präsidenten Hassan Moustafa gefordert, keine Zuschauer zu den WM-Spielen zuzulassen.

Die neuformierte Handball-Nationalmannschaft hat ihre Feuertaufe bestanden. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich gelang ein souveräner 36:27-Sieg.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Deutsche Deckung überzeugt

Beim überraschend deutlichen Erfolg im letzten WM-Härtetest überzeugte die deutsche Deckung. Der aufgrund zahlreicher WM-Absagen neu zusammengestellte Innenblock aus Johannes Golla und Sebastian Firnhaber harmonierte besser als noch beim Hinspiel. Zudem glänzte Torhüter Wolff.

Gislason hatte schon früh die Gelegenheit, Personal zu tauschen und zu experimentieren. Es dauerte unglaubliche 10:16 Minuten, ehe Österreich sein erstes Tor erzielte. Die deutsche Auswahl hatte da bereits fünf Treffer erzielt. "Die Abwehr ist sehr gut, Jungs", lobte Gislason während der ersten Auszeit der Gäste, die in der Anfangsphase überhaupt keine Mittel gegen die bewegliche und aggressive deutsche 6:0-Deckung fanden.

Wer springt für die daheimgebliebenen Stammspieler in die Bresche? Klappt das Hygienekonzept des Mammutturniers? Die Handball-WM in Ägypten ist vollgepackt mit Unwägbarkeiten.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Zeit zu testen für Bundestrainer Gislason

Nach einer Viertelstunde lag das Gislason-Team bereits mit zehn Treffern vorn - und der Vorsprung wuchs weiter. Immer wieder gewann Deutschland in der eigenen Abwehr den Ball und kam so zu leichten Gegenstoß-Toren, daran hatten auch Golla und Firnhaber ihren Anteil. Noch vor der Pause testete Gislason wieder eine 5:1-Deckung.

Im Geisterspiel in der sonst 20.000 Zuschauer fassenden Arena kam Österreich nach der Pause besser ins Spiel. Für Wolff rückte Silvio Heinevetter zwischen die Pfosten. Es hakte aber vor allem in der Offensive, wo Deutschland plötzlich die Spannung verlor. Der Vorsprung schrumpfte auf acht Tore, dann stabilisierte sich das DHB-Team wieder und siegte schlussendlich souverän.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.