Sie sind hier:

Handball - Portugal gelingt Revanche gegen das DHB-Team

Datum:

Deutschlands Handballer haben nach dem Sieg am Freitag ihr zweites Länderspiel gegen Portugal verloren. Die DHB-Auswahl unterlag dem EM-Sechsten mit 30:32 (17:17).

Da war mehr drin: Die deutschen Handballer haben das zweite Testspiel gegen Portugal mit 30:32 verloren und gaben dabei einen Vier-Tore-Vorsprung aus der Hand.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Am Freitagabend hatte es in Luxemburg noch einen 30:28-Sieg für die deutsche Mannschaft gegeben. Gislason blickte dennoch positiv auf die vergangenen Tage zurück.

Das war eine extrem wichtige Woche, um mit den neuen Jungs zu arbeiten. Wir haben viele Erkenntnisse gewonnen. Die Neuen haben sich sehr gut präsentiert.
Alfred Gislason

Beste Werfer im Team von Bundestrainer Alfred Gislason waren vor 5478 Zuschauern am "Tag des Handballs" in Düsseldorf Kapitän Johannes Golla, Lukas Zerbe, Marcel Schiller und David Schmidt mit je vier Toren.

Debütanten dürfen wieder ran

Anders als im ersten Duell in Luxemburg setzte Gislason zu Beginn mit Ausnahme von Rückraumspieler Sebastian Heymann und Kreisläufer Golla ausnahmslos auf Spieler, die am Freitagabend ihr Debüt im DHB-Trikot gegeben hatten. Das tat der Spielfreude zwar keinen Abbruch, der Abstimmung aber schon.

Nach einer kurzen Warm-up-Phase ging die deutsche Mannschaft beim 4:3 (8.) erstmals in Führung, die trotz einiger Schwächen in Abwehr und Angriff auf maximal vier Tore (15:11/23.) ausgebaut wurde. Großen Anteil daran hatten die Flügelspieler Lukas Mertens (links) und Lukas Zerbe (rechts). Der 25 Jahre alte Neffe des ehemaligen Nationalspielers Volker Zerbe traf in den ersten 30 Minuten viermal, der gleichaltrige Magdeburger dreimal. In der Schlussphase der ersten Halbzeit kam die deutsche Mannschaft jedoch ein wenig aus dem Rhythmus und Portugal beim 17:17 erstmals wieder zum Ausgleich.

Gislason-Donnerwetter in der zweiten Halbzeit

Kurz vor Wiederbeginn wurde es dann emotional: Unter dem tosenden Beifall der Zuschauer wurden Steffen Weinhold und der langjährige Kapitän Uwe Gensheimer, der in 204 Länderspielen insgesamt 921 Tore erzielte, offiziell aus der Nationalmannschaft verabschiedet.

Ihre Nachfolger taten sich danach weiter schwer, zumal Gislason bis auf Golla komplett durchwechselte. Die Folge: Beim 18:22 (36.) lag das DHB-Team plötzlich mit vier Toren hinten. Der Bundestrainer reagierte umgehend mit einer Auszeit, in der er seinem Unmut lautstark Luft machte. Doch es wurde zunächst kaum besser, weil sich in der Abwehr weiter zu viele Lücken auftaten.

Erst elf Minuten vor Schluss schaffte die DHB-Auswahl, bei der Torwart Till Klimpke immer stärker wurde, beim 26:27 den Anschluss. Obwohl das deutsche Angriffsspiel fehlerhaft blieb, gelang in der Schlussphase der Ausgleich zum 29:29. Am Ende jubelten aber die Portugiesen.

Das Spiel in voller Länge:

Beim "Tag des Handballs" in Düsseldorf treffen die DHB-Männer im zweiten Testspiel binnen drei Tagen auf Portugal. Die erste Partie gegen den EM-Sechsten gewann Deutschland 30:28.

Beitragslänge:
112 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.