Sie sind hier:

Handball | EM-Qualifikation - Deutsche Handballer starten Experiment

Datum:

In der EM-Qualifikation starten die deutschen Handballer heute in Graz (13.45 Uhr, live im ZDF) ihre WM-Kampagne. Bundestrainer Alfred Gislason steht vor einer Herkulesaufgabe.

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason
Handball-Bundestrainer Alfred Gislason steht in der WM-Vorbereitung vor einer Herkulesaufgabe
Quelle: dpa

Selbstverständlich wollen Kapitän Uwe Gensheimer & Co. die Partien gegen Österreich gewinnen. Doch dieser Aspekt ist in diesen Tagen weitgehend in den Hintergrund gerückt, zumal das Team von Bundestrainer Alfred Gislason mit zwei Siegen gegen Bosnien und in Estland eine gute Basis geschaffen hat.

Zentraler sind beiden Spiele als Testplattform für die kommende WM in Ägypten, die für Deutschland am 15. Januar in Gizeh beginnt. Denn der isländische Coach ist aufgrund der vielen Absagen gezwungen, in kürzester Zeit eine völlig neue Mannschaft aufzubauen. Er habe "extrem wenig Zeit", sagte Gislason, das sei schon eine besondere Situation in seiner fast 30jährigen Trainerkarriere.

Nach insgesamt neun Absagen für die WM - darunter wichtige Leistungsträger aus persönlichen Grünen - muss Handball-Bundestrainer Alfred Gislason nun improvisieren.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Herkulesaufgabe besteht darin, eine völlig neue Defensive zu bauen. Denn das beste Mittelblocker-Duo der Welt, Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek, hat ebenso wie ihr Kieler Vereinskollege Steffen Weinhold das WM-Turnier aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt – Gislason dürfte wehmütig zugeschaut haben, als dieses Trio zuletzt beim Triumph in der Champions League seine Weltklasse untermauerte.

Wer springt für die daheimgebliebenen Stammspieler in die Bresche? Klappt das Hygienekonzept des Mammutturniers? Die Handball-WM in Ägypten ist vollgepackt mit Unwägbarkeiten.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Golla und Finnhaber im Blickpunkt

Seit Sonntag trainiert das neue Team in Düsseldorf, und Gislason räumte im Mediengespräch ein, die erste Einheit sei "nicht gerade perfekt" gelaufen. Zugleich betonte er, nicht lamentieren zu wollen.

Ich glaube trotz der Absagen an diese Mannschaft, wir haben die Möglichkeit, Deutschland richtig gut zu vertreten.
Alfred Gislason, Handball-Bundestrainer

Während prominente Profis absagten, befürwortet Torhüter Bitter die umstrittene Handball-WM in Ägypten. Im "aktuellen sportstudio" äußerte sich der Routinier zu den Gründen.

Beitragslänge:
13 min
Datum:

Im Zentrum der Abwehr wird nun viel auf Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt, 9 Länderspiele) und Sebastian Firnhaber (HC Erlangen), der in Österreich debütiert, ankommen. Firnhaber arbeitete einst in Kiel unter dem Trainer Gislason, das kommt ihm nun zugute. Aber das Duo hat noch nie zusammengespielt.

Golla durch Mittelfußbruch gebremst

Bei Golla ist allerdings unklar ist, wie er die Belastung der kommenden WM vertragen wird. Denn der 23-Jährige ist erst seit Ende November wieder im Einsatz, nachdem ihn ein Mittelfußbruch zu einer Auszeit gezwungen hatte. Er müsse hart an seinem körperlichen Niveau arbeiten, "um so ein Turnier zu spielen", hatte Golla vor Weihnachten erklärt.

Bundestrainer Alfred Gislason hat für die Handball-WM in Ägypten wegen mehrerer Corona-Absagen vier Spieler nachnominiert. Dazu: DHB-Sportvorstand Axel Kromer im Interview.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Der hochveranlagte Flensburger, der nach der Absage Jannik Kohlbachers auch in der Offensive die erste Wahl als Kreisläufer darstellt, wird also viele Pausen benötigen. Daher muss Gislason auch mit Profis experimentieren, die normalerweise nicht im Deckungszentrum wirken, etwa Christian Dissinger (Skopje), Fabian Böhm (Hannover), Marian Michalczik oder Paul Drux (beide Füchse Berlin).

Häfner im rechten Rückraum gefordert

Alle wissen, dass Gislason eigentlich vor einer unlösbaren Aufgabe steht. Er könne das, was er sich vorstelle, nicht in zwei Tagen einstudieren, sagt der Isländer. Zumal er auch im Angriff experimentieren muss, weil mit Franz Semper, Fabian Wiede und Weinhold drei Rückraum-Linkshänder nicht zur Verfügung stehen. Auf Rückraum Rechts wird also viel von Kai Häfner (MT Melsungen) abhängen, dem Europameister von 2016.

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason über das DHB-Team und die Corona-Krise im aktuellen sportstudio im Gespräch mit Dunja Hayali.

Beitragslänge:
12 min
Datum:

Es dürfte also viel ruckeln in den beiden Österreich-Spielen. Insofern ist es ein Vorteil, dass die ersten WM-Gegner Deutschlands als krasse Außenseiter anreisen: Sowohl Uruguay als auch die Kapverden debütieren bei der WM. Aber im dritten WM-Vorrundenspiel warten die ambitionierten Ungarn. Dann wird sich zeigen, ob eines der größten Experimente der deutschen Handballgeschichte erfolgreich sein kann.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.