ZDFheute

Herbert Hainer: 50+1-Regel überdenken

Sie sind hier:

Bayern-Präsident im Interview - Herbert Hainer: 50+1-Regel überdenken

Datum:

Herbert Hainer hält die 50+1-Regel in der Coronakrise für kontraproduktiv. Man solle die Regel "überdenken", sagt der Bayern-Präsident im Interview mit der SPORTreportage.

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern München
Sollte die Bundesliga nicht zu Ende gespielt werden, befürchtet Herbert Hainer (Präsident des FC Bayern München) drastische Änderungen.
Quelle: Sven Hoppe/dpa

Herbert Hainer plädiert für eine Lockerung der 50+1-Regel. Mit der Regel wird verhindert, dass Kapitalanleger bei den Klubs der Fußball-Bundesliga die Stimmenmehrheit erhalten können.

Herbert Hainer im Interview mit der SPORTreportage:

Krisen sind für den Ex-Adidas-Chef Herbert Hainer nichts Neues. Auch der Start in seinen neuen Job ist von einer Krise überschattet. Wie sich die Fußball-Bundesliga darin schlagen kann, erzählt der Bayern-Präsident im Interview mit Mario Kottkamp.

Beitragslänge:
15 min
Datum:

Hainer: FC Bayern mit 30+1-Regel

"Man muss den Fakt sehen, dass die 50+1-Regel jetzt bestimmten Vereinen nicht geholfen hat", sagt der Präsident des FC Bayern. Deswegen sollte man die Regel "überdenken":

Man sollte es den Vereinen selbst überlassen, wie viele Anteile sie abgeben wollen.
Herbert Hainer

Der FC Bayern habe für sich selbst die Regel aufgestellt, dass Investoren nicht mehr als 30 Prozent der Anteile übernehmen dürften.

Hainer: Geisterspiele die Rettung

Beim Thema Geisterspiele pflichtet Hainer seinem Kollegen Hans-Joachim Watzke bei. Borussia Dortmunds Geschäftsführer hatte zuletzt ein Untergangsszenario gezeichnet, falls die Saison nicht fortgeführt werden könne.

Auch für Hainer seien Geisterspiele in der Coronakrise ein probates Mittel. Denn er befürchtet: Der Spitzenfußball habe "nur ein Produkt, und das dürfen wir im Moment nicht zeigen. Wenn wir nicht zum Spielen kommen, dann wird’s diese Liga, so wie sie heute ist, nicht mehr geben".

Immer wieder gibt es Diskussionen um die 50+1-Regel im deutschen Profifußball. Doch worum geht es da überhaupt?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

FC Bayern "hervorragend aufgestellt"

Bayern München selbst sei "hervorragend aufgestellt, wirtschaftlich und personell. So wie man das heute absehen kann, werden wir die Krise gut überstehen. Aber: Auch der FC Bayern hat keine unendlichen Ressourcen."

Am Sonntag (ab 17.10 Uhr) zeigt die SPORTreportage ein Porträt von Herbert Hainer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.