ZDFheute

Hoffenheim entlässt Trainer Schreuder

Sie sind hier:

Fußball-Bundesliga - Hoffenheim entlässt Trainer Schreuder

Datum:

Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich überraschend von Cheftrainer Alfred Schreuder getrennt. Der bis zum 30. Juni 2022 laufende Vertrag mit dem Niederländer werde aufgelöst.

Trainer Alfred Schreuder (TSG 1899 Hoffenheim) enttäuscht, aufgenommen am 16.05.2020
TSG Hoffenheim beendet Zusammenarbeit mit Trainer Alfred Schreuder.
Quelle: imago

Mit einem sechsköpfigen Trainerteam will die TSG Hoffenheim noch den Sprung in die Europa League schaffen. "Ich werde extrem nah dabei sein und die ganze Sache steuern. Aber nicht im Trainingsanzug und nicht in Fußballschuhen", sagte Sportchef Alexander Rosen nach der überraschenden Entscheidung des Fußball-Bundesligisten am Dienstag. Ausschlaggebend waren nach Klubangaben "Differenzen bei der Zukunftsplanung" mit dem Niederländer, der nach einem knappen Jahr als Nachfolger von Starcoach Julian Nagelsmann gehen musste.

Rosen verfügt über die Trainer-A-Lizenz, ihm stehen in den restlichen vier Spielen der Kraichgauer gleich fünf Personen zur Seite: der bisherige Schreuder-Assistent Matthias Kaltenbach, Torwarttrainer Michael Rechner, Videoanalyst Timo Gross sowie Marcel Rapp und Ex-Profi Kai Herdling aus der klubeigenen Akademie. Für die neue Spielzeit sei aber "grundsätzlich davon auszugehen, dass wir eine externe Lösung erwarten können", so Rosen.

Leider konnten wir uns nicht auf einen gemeinsamen Weg einigen, wie wir die TSG in die Zukunft führen möchten. Ich bedauere diese Entwicklung.
Alfred Schreuder

Gemeinsam mit Alfred Schreuder wird auch dessen Bruder und Co-Trainer Dick Schreuder den Klub aus Baden-Württemberg verlassen. Alfred Schreuder war von Ajax Amsterdam gekommen, zuvor aber bereits Assistent von Julian Nagelsmann in Hoffenheim gewesen. Dass man unterschiedliche Meinungen hat, sei im Berufsleben aber nun einmal nicht ungewöhnlich, so Schreuder weiter. "Man muss dann ehrlich miteinander sein und die entsprechenden Konsequenzen ziehen."

Hoffenheim zieht die Reißleine

Für die restliche Saison sollen sich das aktuelle Trainerteam um Matthias Kaltenbach, Michael Rechner und Timo Gross sowie Marcel Rapp und Kai Herdling aus der klubeigenen Akademie um die Mannschaft kümmern.

Schreuder hatte im vergangenen Sommer die Nachfolge von Startrainer Julian Nagelsmann angetreten, der zu RB Leipzig gewechselt war. Nach einer Saison mit vielen Heimniederlagen führte er die TSG zuletzt zurück auf Kurs Europa League. Vier Spieltage vor Saisonende liegen die Kraichgauer auf dem siebten Tabellenplatz.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.