Sie sind hier:

Inter Mailand - Mönchengladbach - Des Fußballs berühmteste Büchse

Datum:

In der Gruppenphase der Champions League trifft Borussia Mönchengladbach auf Inter Mailand. Eine Partie, die vor knapp 50 Jahren Fußball-Geschichte schrieb.

Archiv: Roberto Boninsegna wird nach dem Dosenwurf vom Platz getragen.
Vor 49 Jahren: Inter-Spieler Roberto Boninsegna wird - von einer Getränkedose getroffen - vom Platz getragen.
Quelle: Imago

Die "herausragende Fankultur" und die "große Geschichte" von Borussia Mönchengladbach hat Marco Rose zu Beginn seiner Trainertätigkeit am Niederrhein immer wieder betont. Und irgendwo im Hinterkopf des gebürtigen Leipzigers schlummerte bei dessen Ankunft beim Rautenklub wohl auch die Geschichte über den legendären Büchsenwurf vom Bökelberg.

Roberto Boninsegna an der Schulter getroffen

Am Dienstag war es genau 49 Jahre her, dass Inter Mailands Roberto Boninsegna an der früheren Gladbacher Spielstätte Mitte der ersten Halbzeit von einer aus dem Publikum geworfenen Getränkedose an der Schulter getroffen wurde. Der italienische Stürmer fiel blitzartig zu Boden, wurde ausgewechselt.

Wegen des Büchsenwurfs annullierte die UEFA den grandiosen 7:1-Sieg der Borussia vom 20. Oktober 1971. Nach dem 2:4 im Rückspiel und dem 0:0 im Wiederholungsspiel in Berlin schied die Fohlenelf aus.

Beinbruch im Entscheidungsspiel

Damals hieß die Champions League noch Europapokal der Landesmeister. Und für die Gladbacher war nach den hochemotionalen Auseinandersetzungen mit den Lombarden - im entscheidenden Spiel brach Boninsegna Borussias Ludwig Müller in der vorletzten Minute Schien- und Wadenbein - im Achtelfinale Schluss.

Mittlerweile liegt die dramatische Aufführung in drei Akten ein halbes Jahrhundert zurück. Beim Wiedersehen der beiden Klubs am Mittwochabend im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion geht es für das Ensemble von Marco Rose ("Ganz genau kenne ich die Geschichte mit der Dose, ehrlich gesagt, gar nicht") wie für Europa-League-Finalist Inter nun um einen positiven Start in die Gruppenphase der Königsklasse.

Dosen-Saga lebt wieder auf

Doch parallel dazu lebt die Saga um den Büchsenwurf neu auf. So wehrte sich der inzwischen 76-jährige Boninsegna gerade wieder gegen den Vorwurf der Schauspielerei. "Das stimmt nicht. Die Dose hat mich am Kopf getroffen, und ich bin bewusstlos zu Boden gefallen", beteuerte der Vizeweltmeister von 1970.

Ganz anders klingen die Erinnerungen von Rainer Bonhof an dieses fußballhistorische Ereignis. Gladbachs heutiger Vizepräsident, damals 19 Jahre jung, stand in Borussias Startelf - und sagt rückblickend:

Die Dose war leer, wie hinterher ja auch Schiedsrichter Jef Dorpmans versichert hat. Boninsegna kann also gar nicht so benommen gewesen sein, wie er tat.
Robert Bonhof

Oscar-Kandidat Boninsegna?

In grimmiger Ironie fragt sich Bonhof bis heute, warum niemand Signore Boninsegna mal für einen Oscar vorgeschlagen hat. Bonhofs damaliger Mitspieler Ludwig Müller berichtete, wie Mailands Angreifer nach dem Dosen-Treffer aufstehen wollte, von einem Masseur des Klubs aber immer wieder zu Boden gedrückt worden sei. Von der Trage, auf der er abtransportiert wurde, habe Boninsegna seinen Mitspielern noch zugezwinkert, so Müller.

Der 2014 verstorbene Referee Dorpmans erklärte vor der Disziplinarkommission der UEFA später, er habe bei Boninsegna keinerlei Verletzung feststellen können.

Die Dose heimgekehrt aus Arnheim

Der Niederländer, der das Corpus Delicti mit in die Heimat nahm, wo es bis Juni 2012 im Vereinsmuseum von Vitesse Arnheim stand, hielt eine Wiederholung der skandalumrankten Partie jedenfalls für überflüssig. Zugleich wusste er, dass zum damaligen Zeitpunkt viele Italiener in den Gremien der UEFA saßen.

Zumindest einen Erfolg konnte die Borussia in der ganzen Saga am Ende aber verbuchen: Vor acht Jahren kehrte die berühmte Büchse zurück nach Mönchengladbach - und ziert dort seit dem 3. Mai 2019 das vereinseigene Museum.

CL-Spielball

Fußball in Zahlen -
Champions League im Liveticker
 

Champions League in Zahlen: Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.