Sie sind hier:

Fußball | 3. Liga - Kaiserslautern wehrt sich gegen rechte Hetze

Datum:

Das Spiel in der 3. Liga zwischen Kaiserslautern und Türkgücü München ist von rassistischen Vorfällen überschattet worden. Gegen Türkgücü wurde mit Bannern und Flyern gehetzt.

Archiv: 1. FC Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion, Luftaufnahme
Das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern
Quelle: Reuters

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat rassistische Anfeindungen gegen den sportlichen Rivalen Türkgücü München scharf verurteilt und in einem offenen Brief Stellung bezogen.

Banner vor dem Stadion platziert

Im Vorfeld des Spiel zwischen den beiden Klubs am Dienstag in Kaiserslautern hatte die rechtsextreme Partei "Der III. Weg" direkt vor dem Stadion Banner mit der Aufschrift "Türkgücü nicht willkommen" platziert und dazu in der Stadt tausende Banner verteilt.

Aufsichtsratsboss Rainer Keßler erklärte dazu: "Es ist unerträglich, dass rechte Gruppierungen den Versuch unternehmen, den 1. FC Kaiserslautern - seinen Namen, seine Historie und Werte - sowie das Fritz-Walter-Stadion für menschenverachtende Parolen und ihre Ideologien zu missbrauchen."

FCK: "Nicht zu tolerieren"

Sowohl Inhalt als auch Ort der Darstellung seien für die FCK-Verantwortlichen "nicht zu tolerieren". Der Verein verwies auf das Betze-Lied, in dem es heißt: "Jeder Klub ist uns willkommen, jede Mannschaft gern gesehen." Stattdessen seien es "Nazis und Rechtsextremisten wie ihr, die auf dem Betze nicht willkommen sind", richtete der Fußballklub an die Partei aus.

Der Traditionsverein aus der Pfalz veröffentlichte vor dem Spiel einen Tweet mit einer Antwort seiner Fans: "Maul halten, wenn die Westkurve spricht! Wer hier willkommen ist, entscheidet nicht ihr!"

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.