Sie sind hier:

DFB-Pokal | Achtelfinale - Köln scheitert an Elferspezialist Regensburg

Datum:

K.o. im Elfmeterschießen: Der 1. FC Köln ist im Achtelfinale des DFB-Pokals beim Zweitligisten Jahn Regensburg ausgeschieden.

Der 1. FC Köln ist als nächster Fußball-Bundesligist überraschend im DFB-Pokal ausgeschieden. Die Kölner unterlagen im Achtelfinale bei Zweitligist Jahn Regensburg mit 3:4 im Elfmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es 2:2 (2:2, 2:2) gestanden, nachdem Köln eine zwei-Tore-Führung verspielte hatte.

Es ist sehr viel gegen uns gelaufen, das Elfmeterschießen war sinnbildlich für das ganze Spiel. Wenn man 2:0 führt, muss man den Anspruch haben, das über die Zeit zu nehmen
FC-Keeper Timo Horn bei Sky

Im Regensburger Lager herrschte dagegen große Freude. "Es ist sehr schön, wir waren der Underdog, aber wir haben an uns geglaubt und nie aufgegeben", sagte Scott Kennedy.

Elfmeterspezialist Regensburg

Max Besuschkow verwandelte den entscheidenden Elfmeter für den Underdog, für den es bereits das dritte Elfmeterschießen in dieser Pokalsaison war. Jahn-Keeper Alexander Meyer parierte gegen Jorge Mere, Jannes Horn schoss am Tor vorbei.

Für Regensburg ist der Einzug ins Viertelfinale der größte Erfolg im DFB-Pokal. Für den FC geht die Misere dagegen weiter. Zuletzt hat Köln 2009/2010 die Runde der letzten Acht erreicht.

Archiv: DFB-Pokal am 25.07.2017

DFB-Pokal | Liveticker -
Viertelfinale im Überblick
 

Alle Spiele, alle Tore und die Ergebnisse des DFB-Pokals bis zum Finale im Liveticker

Letzter verbliebener bayerischer Vertreter

Als letzter verbliebener bayerischer Vertreter, der FC Bayern war bereits sensationell in der zweiten Runde in Kiel ausgeschieden - schaut der SSV Jahn nun gespannt auf die Auslosung der Viertelfinal-Begegnungen am Sonntag (ARD). Als "Losfee" soll Solo-Weltumsegler Boris Herrmann fungieren.

Köln hadert mit VAR, Regensburg trifft

Der Rasen in Regensburg war vom Regen durchweicht, Schiedsrichter Robert Hartmann entschied erst kurz vor Anpfiff, dass die Partie stattfinden kann. Und der Verlauf spielte dem Favoriten aus Köln zunächst in die Karten: Köln lag durch Treffer von Ismail Jakobs (4.) und Emmanuel Dennis (22.) früh mit einer scheinbar komfortablen Führung voran.

Der Zweitligist hielt mit großem Einsatz dagegen, Scott Kennedy (35.) nutzte ein Durcheinander im Kölner Strafraum zum Anschluss. Unmittelbar vor dem Ausgleich jubelte der FC über das vermeintliche 3:1. Doch Benno Schmitz' Treffer (39.) zählte nach einem Hinweis aus dem Kölner Videokeller nicht - und während der Bundesligist noch haderte, behielt Jann George frei vor Timo Horn die Nerven: Ausgleich (44.).

Erst in der Schlussphase der regulären Spielzeit drängte Köln auf die Entscheidung. Jahn-Torwart Alex Meyer (78.) hielt die Hausherren mit einem abgewehrten Handelfmeter von Dennis im Spiel, ehe es in die Verlängerung ging. Im Elfmeterschießen war dann Besuschkow der Matchwinner, der den entscheidenden Elfmeter verwandelte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.