ZDFheute

Hertha: Lehmann folgt auf Klinsmann

Sie sind hier:

Neu im Aufsichtsrat der Berliner - Hertha: Lehmann folgt auf Klinsmann

Datum:

Hertha BSC hat weiter keine Angst vor Typen, die für Schlagzeilen sorgen können. Jens Lehmann übernimmt bei den Berlinern den vakanten Platz von Jürgen Klinsmann im Aufsichtsrat.

Jens Lehmann am 09.02.2020 in München
Jens Lehmann heuert bei der Hertha an.
Quelle: dpa

Der ehemalige Fußball-Nationaltorwart Jens Lehmann übernimmt den vakanten Platz von Jürgen Klinsmann im Aufsichtsrat von Bundesligist Hertha BSC. Das bestätigte ein Sprecher von Hertha-Investor Lars Windhorst, der zwei Vertreter in den Aufsichtsrat schicken kann.

Der 50-jährige Lehmann soll sich in dem Gremium wie zuvor Klinsmann in dessen nur wenige Wochen währenden Amtszeit um sportliche Belange kümmern. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet. Erst Anfang April hatte der Hauptstadtklub mit Bruno Labbadia einen neuen Cheftrainer präsentiert.

Lehmann äußert sich fast wortgleich wie sein Vorgänger

"Das Angebot von Lars Windhorst, an der weiteren Entwicklung von Hertha BSC mitzuarbeiten, habe ich gerne angenommen", wird Lehmann in einer Pressemitteilung von Windhorsts Tennor-Group zitiert. Lehmann betonte:

Ich sehe dies aktuell als eines der interessantesten Projekte im Fußball.
Jens Lehmann über Hertha BSC

Fast wortgleich hatte sich Jürgen Klinsmann nach seiner Berufung ins Kontrollgremium der Hertha geäußert und die Hertha als eines der spannendsten Projekte in ganz Europa tituliert. Der Wahl-Kalifornier sprach vom "Big City Club". Auch Jens Lehmann ist bekannt für pointierte Kommentare. Zuletzt war er mit kontroversen Aussagen zum Coronavirus in die Schlagzeilen geraten.

Klinsmanns Rundumschlag gegen die Hertha

Jürgen Klinsmann war nach seinem spektakulären Rückzug als Hertha-Trainer im Februar von den Aufgaben als Aufsichtsrat entbunden worden.

Nach seinem Rücktritt rechnete Klinsmann in einer Art Generalabrechnung mit der Hertha ab:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Lehmann war Nationalspieler unter Klinsmann

Jens Lehmann spielte als Profi unter anderem bei Schalke 04, Borussia Dortmund und dem FC Arsenal. Unter Bundestrainer Klinsmann wurde er 2006 WM-Torwart. Nach seiner Spielerkarriere war er unter anderem Co-Trainer bei Arsenal und beim FC Augsburg. Zudem war er TV-Experte beim Sender RTL.

Ebenso neu in den Aufsichtsrat zieht der Berater Marc Kosicke, zu dessen Klienten die Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool und Julian Nagelsmann von Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig gehören.

Nagelsmann-Berater im Hertha-Aufsichtsrat

Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz erklärte zu den beiden Personalien: "Wir pflegen selbstverständlich einen regelmäßigen Austausch mit Lars Windhorst und sind über den Vorgang informiert worden. Wir begrüßen beide herzlich in ihrer neuen Funktion bei Hertha BSC."

Kosickes Engagement ist durchaus pikant. Wenn die Hertha Ende Mai in Leipzig gastiert, wird das Aufsichtsratsmitglied gleichzeitig Berater des gegnerischen Trainers Nagelsmann sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.