Sie sind hier:

Lombardei-Rundfahrt - Pogacar gewinnt weiteren Klassiker

Datum:

Tadej Pogacar hat den nächsten Rad-Klassiker in diesem Jahr gewonnen. Der Tour-de-France-Dominator siegte nun auch bei der Lombardei-Rundfahrt.

Radprofi Tadej Pogacar gewinnt die Lombardei-Rundfahrt am Samstag, 9. Oktober 2021.
Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar sammelt mit dem Triumph bei der Lombardei-Rundfahrt weiter große Titel im Radsport.
Quelle: ap

Das hat zuvor nur Bernard Hinault geschafft: Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar triumphierte bei der 115. Lombardei-Rundfahrt und ist damit der erste Radprofi seit Hinault im Jahr 1979, dem im selben Jahr Erfolge bei der Tour sowie bei dem italienischen Radklassiker gelangen.

Es ist verrückt. Nach so einer Saison zum Ende so einen Sieg zu holen.
Tadej Pogacar

Die Lombardei-Rundfahrt, das als "Rennen der fallenden Blätter" bekannte Eintagesrennen, zählt neben Paris-Roubaix, Mailand-Sanremo, der Flandern-Rundfahrt und Lüttich-Bastogne-Lüttich zu den fünf "Monumenten des Radsports". Im April hatte Pogacar bereits den Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen.

Pogacar im Schlusssprint nicht zu schlagen

Nach 239 Kilometern von Como nach Bergamo setzte sich der 23 Jahre alte Slowene am Samstag im Sprint gegen den Italiener Fausto Masnada durch. Der Brite Adam Yates Dritter wurde mit 51 Sekunden Rückstand Dritter.

Das Kopfsteinpflaster und der Schlamm machten den Radprofis das Leben beim Radklassiker Paris-Roubaix schwer. Am besten zurecht kam der Italiener Sonny Colbrelli.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Pogacar setzte am Passo di Ganda gut 35 Kilometer vor dem Ziel die entscheidende Attacke. Hinter dem Tour-Sieger sammelte sich ein neunköpfige Gruppe mit Weltmeister Julian Alaphilippe, Alejandro Valverde, Vuelta-Sieger Primoz Roglic und Yates.

Da sich die Top-Fahrer bei der Jagd auf Pogacar uneinig waren, attackierte Außenseiter Masnada in der Abfahrt und schloss zu Pogacar auf. Im Sprint war der Slowene jedoch nicht zu schlagen und siegte bei dem Klassiker gleich bei seiner ersten Teilnahme.

Deutsche Fahrer spielen keine Rolle

Deutsche Fahrer spielten bei der Hatz durch den Norden Italiens über sieben Anstiege keine Rolle. Maximilian Schachmann, im vergangenen Jahr noch Siebter, wurde von seiner Mannschaft Bora-hansgrohe nicht nominiert.

Der Deutsche Meister leidet noch unter den Folgen eines Sturzes in der vergangenen Woche bei Paris-Roubaix. Die Lombardei-Rundfahrt sollte für Schachmann eigentlich der Höhepunkt der Herbstrennen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.