Sie sind hier:

Fußball | Bundesliga - VfB Stuttgart hält Mainz 05 im Keller

Datum:

Der Sieg des FSV Mainz 05 vor einer Woche in der Fußball-Bundesliga gegen Leipzig ist verpufft. Mit einem 0:2 gegen den VfB Stuttgart wurden die Mainzer auf den Boden zurückgeholt.

Der Mainzer Moussa Niakhaté (r) im Zweikampf mit Stuttgarts Silas Wamangituka.
Der Mainzer Moussa Niakhaté (r.) im Zweikampf mit Stuttgarts Silas Wamangituka.
Quelle: dpa

Ungeachtet des immer bizarrer werdenden Machtkampfs in seiner Führungsetage hat der VfB Stuttgart zumindest sportlich einen kleinen Befreiungsschlag geschafft. Die Schwaben schafften mit dem 2:0 (0:0) gegen den FSV Mainz 05 im neunten Anlauf ihren ersten Liga-Heimsieg in dieser Saison.

VfB sportlich in der Spur

Im Vorfeld der Partie waren die Querelen in der VfB-Chefetage, in der sich Präsident Claus Vogt neben Vorstandschef Thomas Hitzlsperger inzwischen auch öffentlich mit seinen Präsidiumskollegen bekämpft, das beherrschende Thema in Stuttgart. Sportlich sind die Schwaben, die aus den vorangegangenen sieben Partien nur fünf Punkte geholt hatten, nun aber erstmal wieder in der Spur.

Fußball Bundesliga - Typical Liveticker

Bundesliga: 29. Spieltag - Bundesliga im Liveticker 

Liveticker, Tabelle und Statistiken zur Fußball-Bundesliga

Ein Spiel für Feinschmecker war es jedoch nicht. Viele Zweikämpfe und viele Fouls bestimmten das Bild, Torraumszenen hatten dagegen Seltenheitswert. Die Mainzer erwiesen sich als unbequemer Gegner. Das Team von Trainer Bo Svensson ließ mit einer robusten Spielweise dem VfB kaum Platz, sein Offensivspiel aufzuziehen.

Castro und Quaison verletzt raus

Erschwerend kam für die Schwaben hinzu, dass Gonzalo Castro in seinem 400. Bundesligaspiel bereits Mitte der ersten Halbzeit verletzt vom Platz musste. Aber auch Mainz hatte einen frühen Ausfall zu kompensieren. Für Stürmer Robin Quaison war nach einer Knieverletzung nach 27 Minuten Schluss.

Im zweiten Durchgang stellten sich die Stuttgarter besser auf die Mainzer Spielweise ein - und wurden prompt belohnt. Nach Flanke von Sosa traf Sasa Kalajdzic per Kopf zur Führung (55. Minute). Es war schon das sechste Saisontor des Mittelstürmers aus Österreich. Kurz darauf musste aber auch Vorlagengeber Sosa verletzt runter.

Archiv: Tyler Adams (RB Leipzig) und Moussa Diaby (Bayer Leverkusen) am 26.09.2020 in der BayArena in Leverkusen

Fußball | Leipzig - Leverkusen - Duell der verhinderten Verfolger 

RB Leipzig und Bayer Leverkusen sind 2021 bisher bestenfalls Durchschnitt. Die Titelträume dürften passé sein - nun müssen sich beide Klubs neu orientieren und motivieren.

von Ullrich Kroemer

Mainzer Onisiwo mit Lattentreffer

Und Mainz? Bis zur 61. Minute dauerte es, ehe die Rheinhessen zu ihrer ersten Torchance kamen. Karim Onisiwo traf mit einem Kopfball die Latte. Danach gab Svensson das Signal zu mehr Offensive, brachte Kevin Stöger und Levin Öztunali.

Das eröffnete den Gastgebern mehr Platz, den sie auch eiskalt ausnutzten. Nach einem Konter erzielte Silas Wamangituka (72.) bereits sein elftes Saisontor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.