Sie sind hier:

Zweitjob neben Haas-Cockpit : Ferrari befördert Schumacher zum Ersatzfahrer

Datum:

Vater Michael Schumacher prägte bei der Scuderia eine Ära. Sohn Mick könnte nun schon in seiner zweiten Formel-1-Saison Einsätze beim italienischen Rennstall erhalten.

Auf dem Foto sieht man das Profil von Mick Schumacher. Er steht vor einer Ferrari-Box und trägt eine Ferrari-Cap sowie eine Farrari-Jacke.
Mick Schumacher ist Teil der Nachwuchsakademie von Ferrari - und nun auch Ersatzfahrer für die Scuderia in der Formel 1.
Quelle: Hassan Ammar/ap

Ein Schumacher im Cockpit der "roten Göttin": Was nach viel Nostalgie klingt, könnte in der Formel 1 schon in der kommenden Saison Wirklichkeit werden. Mick Schumacher, Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher, klettert die Karriereleiter in der Königsklasse des Motorsports weiter nach oben. Der 22-Jährige hat von der Scuderia eine Beförderung erhalten und wird in der kommenden Saison - neben seinem Job als Stammfahrer bei Haas - auch Ersatzpilot bei Ferrari.


Wir dürfen nicht vergessen, dass Mick ein Ferrari-Fahrer ist. Er ist Teil unserer Nachwuchsakademie. Wir betreiben dieses Programm, um den nächsten Ferrari-Piloten zu finden.
Ferrari-Teamchef Teamchef Mattia Binotto

Schumacher sei "sehr glücklich" über seine neue Rolle, sagte Binotto weiter: "Wir glauben, dass er in Zukunft noch besser wird."

Seit 2019 ist Schumacher Teil der Talentschmiede des italienischen Traditions-Rennstalls. Zwei Jahre sammelte er in der Formel 2 Erfahrung, wurde 2020 Champion. In diesem Jahr folgte sein langersehnter Wechsel in die Formel 1 - es war die Erfüllung eines Kindheitstraums. Die Berufung als Ferrari-Ersatzpilot ist nun das nächste Kapitel in Schumachers Karriereplanung. Irgendwann für die Scuderia in der Formel 1 zu fahren ist Schumachers großer Traum.

Haas-Stammpilot und Ferrari-Ersatzfahrer

2022 bleibt er vorerst Haas-Stammpilot. Bei elf von 23 Rennen hat er dabei aber nun die Doppelrolle als Ferrari-Ersatzpilot inne, die er sich mit dem Italiener Antonio Giovinazzi teilt: Sollte einer der beiden Scuderia-Stammfahrer Charles Leclerc und Carlos Sainz ausfallen, käme Schumacher bei den ihm zugewiesenen Rennen zum Einsatz im Ferrari. Bei Haas würde dann der Brasilianer Pietro Fittipaldi aushelfen. Es wäre eine große Bewährungschance für Schumacher.

Meine Hoffnung ist sehr, sehr groß für das nächste Jahr. Die Erwartungen sind auch ziemlich hoch
Mick Schumacher

Das hatte Schumacher vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi gesagt.

In dieser Saison hat der 22-Jährige im unterlegenen Haas sein erstes Ziel klar erfüllt: den Stallrivalen im Griff haben. In 16 von 22 Rennen stand er am Ende vor dem Russen Nikita Masepin. Sogar 20 Mal war Schumacher in der Qualifikation besser als der zweite Haas-Pilot. Das reicht dem Deutschen aber natürlich nicht. Punkte, Siege, auch Titel wünscht er sich. Vielleicht auch irgendwann bei Ferrari?

Sein Vater Michael Schumacher machte die Italiener einst wieder zu Gewinnern und holte alleine fünf seiner sieben WM-Titel in Rot.

Die Geschichte meines Vaters verbindet mich sehr damit,

sagte Mick Schumacher einmal über Ferrari. "Ob ich dort landen werde, weiß ich nicht. Das ist eine Frage, die im Moment noch weit in der Zukunft liegt." Die Zukunft kommt aber näher - zumindest ein bisschen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.