ZDFheute

Mick Schumacher gibt Formel-1-Debüt

Sie sind hier:

Großer Preis am Nürburgring - Mick Schumacher gibt Formel-1-Debüt

Datum:

Das erste Mal in einem Formel-1-Cockpit an einem Rennwochenende und dann noch auf dem Nürburgring: Mick Schumacher steht vor seinem Debüt in der Königsklasse.

Mick Schumacher
Mick Schumacher wird am Nürburgring erstmals an einem Rennwochenende in einem F1-Cockpit Runden drehen.
Quelle: Reuters

Mick Schumacher macht den nächsten Schritt auf dem Weg zu seinem angestrebten Formel-1-Cockpit. Der 21 Jahre alte Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher wird beim Grand-Prix-Wochenende am Nürburgring im ersten Freien Training am Steuer eines Alfa Romeo sitzen. Das teilten der Rennstall und die Ferrari-Fahrerakademie, der Mick Schumacher angehört, am Dienstag mit. Alfa fährt mit Ferrari-Motoren.

Durch das Schumacher-S

"Ich bin überglücklich, diese Chance im Freien Training zu bekommen", sagte Mick Schumacher. Für ihn wird es zweifelsohne ein besonderes Debüt. Der 21-Jährige wird am 9. Oktober über den Kurs in der Eifel rasen, auf dem seit 2007 eine Links-Rechts-Kurvenkombination nach seinem berühmten Vater benannt ist ("Schumacher-S") - und das vor heimischem Publikum. Trotz Coronavirus-Pandemie werden 20.000 Zuschauer erlaubt sein.

Die Tatsache, dass meine erste Teilnahme an einem Formel-1-Wochenende vor meinem Heimpublikum am Nürburgring stattfindet, macht es noch viel spezieller.
Mick Schumacher

Ihre Blicke werden alle auf Mick Schumacher gerichtet sein, der als Anwärter auch auf ein Stammcockpit bei Alfa im kommenden Jahr gilt. Beim Training wird er den Wagen von Antonio Giovinazzi steuern.

Neben den Daten, die Schumacher im Training mit dem allerdings unterlegenen Wagen wegen des zu schwachen Ferrari-Motors sammeln wird, dürften seine Runden allerdings auch aus Marketing-Sicht sowohl Ferrari als auch Alfa Romeo einen nicht zu verachtenden Schub geben. Alfa-Teamchef Frédéric Vasseur nannte Mick Schumacher bereits "ohne Zweifel eines der großen Talente" aus den Nachwuchsserien. Schnell, beständig und schon mit der Reife hinter dem Steuer:

Alles Markenzeichen eines künftigen Champions.
Alfa-Teamchef Frédéric Vasseur über Schumacher

Schumacher ist Spitzenreiter der Formel 2

Spätestens nach seinen jüngsten Erfolgen in der Formel 2 gilt der Sohn des siebenmaligen Weltmeisters als Kandidat für ein Formel-1-Cockpit. Schumacher führt die zweithöchste Rennserie an.

Um sich optimal einzustimmen auf das Training auf dem Nürburgring wird er bereits an diesem Mittwoch auf der Ferrari-Hausstrecke in Fiorano im roten Rennwagen aus der Saison 2018 Gas geben. Im April 2019 hatte Mick Schumacher schon mal in einem Alfa und auch einem Ferrari bei Reifentests fahren dürfen. Es waren aber Runden außerhalb eines Grand-Prix-Wochenendes.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.