Sie sind hier:

Formel 1 | Pressestimmen - "Der Tod ist nur eine Sekunde entfernt"

Datum:

Der Sieg von Weltmeister Lewis Hamilton wurde von einem krassen Unfall des Franzosen Romain Grosjean überschattet. Die internationalen Pressestimmen.

Mercedes-Pilot Hamilton sicherte sich in Sakhir seinen elften Saisonsieg. Nach dem Crash von Haas-Fahrer Grosjean war das drittletzte Rennen des Jahres lange unterbrochen worden. Der Franzose blieb ersten Untersuchungen zufolge weitgehend unbeschadet.

Formel 1 - Unfall von Romain Grosjean
Schwerer Unfall von Romain Grosjean beim Großen Preis von Bahrain. Der Formel-1-Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen.
Quelle: dpa

GROSSBRITANNIEN:

"The Guardian": "Romain Grosjean, der aus einem lodernden Feuerball und dem verbogenen Wrack seines Wagens kletterte, gelang beim Großen Preis von Bahrain eine Flucht, die man als ein Wunder bezeichnen könnte. (...) Das eindringliche, heftige und entsetzliche Ausmaß des Unfalls war scheußlich, und doch blieb Grosjean relativ unversehrt, ein bemerkenswertes Zeugnis für das unermüdliche Sicherheitsstreben des Sports."

"Daily Mail": "Lewis Hamilton schlenderte beim actiongeladenen Großen Preis von Bahrain am Sonntag zum 11. Saisonsieg. (...) Das Rennen wurde jedoch durch den schrecklichen Unfall von Romain Grosjean in der ersten Runde getrübt, nach dem rote Flaggen geschwenkt wurden."

Romain Grosjeans Unfallinferno erinnert daran, dass der Tod nur eine Sekunde entfernt ist.
The Telegraph

FRANKREICH:

"Le Figaro": "Der französische Fahrer hatte einen schrecklichen Rennstart mit einem Unfall, bei dem sein Auto Feuer fing. Erstaunlicherweise ist er heil und unversehrt. Wie durch ein Wunder."

"L'Équipe": "Das Glücksgefühl von Lewis Hamilton wurde torpediert. Kein Lächeln, als er aus seinem Einsitzer ausstieg. (...) Es ist nicht leicht, sich über einen 95. Formel-1-Sieg zu freuen, den elften der laufenden Saison, wenn ein Fahrer - Romain Grosjean - ohne ein absolutes Wunder auf der Strecke sein Leben hätte verlieren können."

SPANIEN:

"Marca": "Der Halo, ein Schutzengel. Hamilton wird Erster, aber der Sieger heißt Grosjean. Es fällt schwer über Sport zu sprechen, wenn sich so ein Unfall ereignet. Grosjean rettet sein Leben wie durch ein Wunder. Man muss sagen, dass der französische Pilot wiedergeboren wurde. Sein Bolide wurde brennend zweigeteilt, das hat man seit Jahrzehnten nicht gesehen. Seine feuerfeste Kleidung rettet ihm das Leben. Uns allen ist das Herz stehengeblieben."

"As": "Das sind mit die schockierendsten Sportbilder des Jahres. Kwjat touchierte Grosjean, der Rest ist ein Wunder des französischen Piloten mit seinen Schutzengeln. Grosjean ist wiedergeboren. Nur das Schicksal oder ein höheres Wesen haben dafür gesorgt, dass er noch am Leben ist."

"Sport": "Hamilton gewinnt, Grosjean war am Rande einer Tragödie in Bahrain. Grosjean hat ein neues Leben, nachdem er gegen die Leitplanke geknallt ist und sein Auto sofort in Flammen aufging. Der feuersichere Rennanzug wurde zum Lebensretter. Es ist recht lange her, dass so ein brutaler Unfall passiert ist."

"El Mundo Deportivo": "Hamilton gewann auf der Strecke, aber die großen Gewinner in Bahrain waren Grosjean und die gesamte F1, nachdem der Franzose einen schrecklichen Unfall überlebt hatte."

ITALIEN:

"Corriere dello Sport": "GP Bahrain, x-te Ferrari-Enttäuschung: Hamilton gewinnt"

"Gazzetta dello Sport": "Der Tod von Bianchi hat die Formel 1 verändert. Crash-Tests und Schutz der Fahrer sind top."

"La Stampa": "Grosjean durch ein Wunder gerettet."

"Tuttosport": "Grosjean rettet sich vor den Flammen. Man kann von Wunder, Schicksal oder Glück reden: Fest steht, dass Grosjean sich vor einem der größten Brände gerettet hat, die sich jemals in der Formel 1 abgespielt haben. Seine Rettung ist noch unerklärlicher als jene Niki Laudas auf dem Nürburgring 1976."

"Corriere della Sera": "Das Leben ist stärker als der Tod: Romain Grosjean geht geschockt, verwundet und verbrannt aus dem Inferno hervor, doch er lebt. Es ist ein Wunder, ein Triumph der Technologie im Dienst der Sicherheit. Der Halo schützt den Franzosen, der bei Bewusstsein bleibt und von Verzweiflung und Adrenalin getrieben den Weg zur Rettung findet."

ÖSTERREICH:

"Kurier": "Phönix Romain Grosjean. Der Franzose entsteigt am Sonntag der Flammenhölle. Mit leichten Verletzungen überlebt der 34-Jährige einen Unfall, wie man ihn seit Jahren in der Formel 1 nicht mehr sehen musste."

SCHWEIZ:

"Blick": "Dass Romain Grosjean nach seinem Horror-Unfall am 1. Advent nur mit leichten Verletzungen davon kommt, darf durchaus als Wunder bezeichnet werden."

"Tages-Anzeiger": "Feuer-Unfall schockt Formel 1 - Hamilton gewinnt im Wüsten-Chaos"

Fittipaldi ersetzt Grosjean im nächsten Rennen

Derweil wurde bekannt, dass Grosjean nicht beim nächsten Formel-1-Rennen starten. Wie sein Rennstall Haas mitteilte, wird der 24-jährige Brasilianer Pietro Fittipaldi sein Debüt in der Motorsport-Königsklasse für den verletzten Franzosen geben. Nach seinen Handverletzungen sei Grosjean nicht in der Lage, am kommenden Wochenende zu starten.

Das vorletzte Saisonrennen findet ebenfalls in Bahrain statt. Es sei das Beste für ihn, "mindestens ein Rennen" auszusetzen, sagte Teamchef Günther Steiner nach einem Besuch bei Grosjean im Krankenhaus. Fittipaldi war schon in den vergangenen beiden Jahren Haas-Testfahrer.

Formel-1-Boliden am 06.09.2020 beim  Großen Preis von Italien in Monza

Formel 1 in Zahlen -
Rennkalender, Ticker und mehr
 

Liveticker, Ergebnisse, Wertungen, Rennkalender

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.