Sie sind hier:

70.000 Fans in Zandvoort - Formel 1: Verstappen gewinnt Heimrennen

Datum:

Max Verstappen hat bei der Rückkehr der Formel 1 nach Zandvoort einen Heimsieg gefeiert. Der 23-Jährige verwies beim Großen Preis der Niederlande Lewis Hamilton auf Rang zwei.

Max Verstappen
Von seinen Landsleuten frenetisch gefeiert: Max Verstappen
Quelle: Imago

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat sein Heimrennen gewonnen und damit die Führung im WM-Klassement von Lewis Hamilton zurückerobert. Der Niederländer setzte sich am Sonntag in Zandvoort vor dem englischen Weltmeister durch, Dritter wurde Hamiltons Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland).

Verstappen holte seinen siebten Sieg im 13. Saisonrennen und den 17. seiner Karriere, er führt die Gesamtwertung nun mit drei Punkten Vorsprung auf Hamilton an. Für die Formel 1 war das Rennen an der Nordseeküste die Rückkehr in die Niederlande nach 36 Jahren.

Deutsche fahren hinterher

Nach Siegen bei seinen "Heimrennen light" - in seiner Wahlheimat Monaco, beim Doppelpack in Österreich, der Heimat seines Red-Bull-Teams, sowie in seinem Geburtsland Belgien - triumphierte Verstappen nun auch routiniert im "echten" Zuhause.

der Kurs von Zandvoort
Party-Stimmung in Zandvoort.
Quelle: EPA

Keine Hauptrolle spielten die Deutschen: Sebastian Vettel kam im Aston Martin nicht über Rang 13 hinaus, Mick Schumacher fuhr als 18. und Letzter über den Zielstrich.

70.000 Zuschauer machen Formel-1-Party

Die Rückkehr der Formel 1 in die Niederlande war auf Ansage ein großer Erfolg. 70.000 Fans, die naturgemäß vorwiegend Verstappen die Daumen drückten, verwandelten die Strecke an der Nordsee drei Tage lang in eine Partymeile mit Bengalos, Bier und fetten Bässen.

Die Fahrer waren hin und weg - einerseits aufgrund der grandiosen Stimmung, vor allem aber wegen der selektiven Strecke, die keine Ausrutscher erlaubt und mit ihren Steilkurven einmalig ist im Rennkalender.

Vor den Augen des niederländischen Königs Willem-Alexander und dessen Gattin Maxima kam Verstappen beim Start hervorragend weg und bog ungefährdet in die erste Kurve ein. Schnell zog er davon, der Vorsprung auf Hamilton pendelte sich zwischen drei und vier Sekunden ein.

Mercedes schwenkt auf Zwei-Stopp-Strategie um

Mercedes entschied sich deswegen, auf die Zwei-Stopp-Strategie zu wechseln und holte Hamilton nach der 20. von 72 Runden in die Box. Red Bull zog mit Verstappen einen Umlauf später nach, Bottas lag nun vor den WM-Anwärtern. Nach dem Wechsel von Soft- auf Medium-Reifen kam Hamilton näher an Verstappen heran. Der Lokalmatador wiederum überholte Bottas am Ende von Runde 30, der bei Mercedes vor der Ablösung stehende Finne war mit seinen abgefahrenen Reifen kein großes Hindernis.

Mick Schumacher in Aktion

Mick Schumacher - "Hinten zu fahren ist wie Folter" 

Mick Schumachers Einstieg in die Formel 1 ist durchaus eine Erfolgsgeschichte. Obwohl die Platzierungen bislang nur zweistellig ausfielen.

von Karin Sturm

Nach der 39. Runde wechselte Hamilton zum zweiten Mal, doch die für ihre schnellen Boxenstopps bekannte Red-Bull-Crew blieb cool und hielt ihren Frontmann an der Spitze des Rennens - sehr zur Freude der Massen. Hamilton merkte mit einem Hauch von Verzweiflung im Boxenfunk an.

Sie sind so verdammt schnell.
Lewis Hamilton via Boxenfunk

Schumacher und Masepin liefern sich hartes Duell

Während Vettel von Startplatz 15 aus ein unauffälliges Rennen fuhr, lieferte sich Schumacher mit seinem Teamkollegen Nikita Masepin in den ersten Runden wieder einen harten Kampf. Es kam zur Berührung, der Deutsche musste sich nach Runde vier einen neuen Frontflügel abholen und fiel ans Ende des Feldes zurück.

"Es war ein hartes Manöver", sagte Masepin später bei Sky, "aber so soll es ja auch sein." Am Samstag hatte es zwischen den Stallrivalen bereits verbal gekracht, Masepin hatte sich von Schumacher unfair behandelt gefühlt. Die Luft bei Haas wird immer dicker.

Max Verstappen beim Rennen in Zandvoort

Formel 1 in Zahlen - Formel 1 in Zahlen 

Liveticker, Ergebnisse, Wertungen, Rennkalender

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.