ZDFheute

Das müssen Sie zur Nations League wissen

Sie sind hier:

Modus, Spielplan und Co. - Das müssen Sie zur Nations League wissen

Ligen, Gruppen, Modus, Spielplan

Datum:

Die Nations League startet in die zweite Saison. Die deutsche Mannschaft trifft in der Gruppenphase unter anderem auf Spanien. Das Wichtigste zu Spielplan und Modus und Neuerungen.

Die zweite Ausgabe des UEFA-Nationalmannschaftswettbewerbs steht an. Das erste Turnier 2019 gewann Portugal mit einem 1:0-Sieg im Finale gegen die Niederlande. Anfangs noch kritisch beäugt, wird das Format inzwischen auch vom Deutschen Fußball-Bund befürwortet.

Bei der Nations League treten alle 55 UEFA-Mitgliederverbände an. Die Mannschaften werden entsprechend ihres Abschneidens in der Nations League 2018/19 in vier Ligen eingeteilt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Die Länderspiele sind wirtschaftlich unsere Lebensversicherung", sagte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius mit Blick auf die Einnahmen aus dem Vermarktungstopf der Europäischen Fußball-Union (UEFA). Und Preisgelder gibt es auch. Im Falle des Gewinns der Nations League würde der DFB 7,5 Millionen Euro einstreichen.

UEFA-Reform bewahrt DFB-Team vor Abstieg

Bundestrainer Joachim Löw schätzt die Möglichkeit, sich fast immer mit hochkarätigen Gegnern messen zu können. Dabei war seine Mannschaft im Herbst 2018 eigentlich sportlich abgestiegen. Doch das DFB-Team profitierte von einer Reform der UEFA, die die höchste Spielklasse um vier Teams auf insgesamt 16 aufstockte. So blieb der Löw-Mannschaft der Abstieg doch noch erspart und Deutschland spielt weiterhin in der Liga A.

Die Gruppengegner

Die deutsche Mannschaft trifft in der Gruppe 4 der Liga A auf Spanien, die Schweiz und die Ukraine. Die Teams spielen gegen jeden Gruppengegner je einmal auswärts und zuhause. ARD und ZDF zeigen die Partien des DFB-Teams live.

Der Modus

Bei der Nations League treten alle 55 UEFA-Mitgliederverbände an. Die Mannschaften werden entsprechend ihres Abschneidens in der Nations League 2018/19 in vier Ligen eingeteilt. In der Liga A spielen die besten Teams, in Liga D die schwächsten. In den Ligen A, B und C spielen jeweils 16 Teams aufgeteilt in vier Gruppen. In Liga D treten sieben Mannschaften in zwei Gruppen an. Somit gibt es insgesamt 14 Gruppen.

Die vier A-Gruppensieger qualifizieren sich für das Finalturnier 2021. Die vier Gruppenletzten steigen für die nächste Auflage der Nations League in die Liga B ab. Die Gruppensieger der Ligen B, C und D steigen in die nächst höhere Liga auf. Da es in der Liga C vier Gruppenletzte und nur zwei Gruppensieger in Liga D gibt, werden die zwei Absteiger der Liga C im März 2022 durch zwei Play-offs ermittelt.

Die Mannschaften

Nicht nur Löws DFB-Team muss sich nach der monatelangen Corona-Pause erst wieder finden. Die Niederlande etwa treten nach dem Wechsel von Ronald Koeman zum FC Barcelona ohne Bondscoach an, für die Spiele gegen Polen und Italien übernimmt der bisherige Assistent Dwight Lodeweges. Und bei Weltmeister Frankreich fehlen bis auf Abwehrspieler Lucas Hernández die Champions-League-Sieger des FC Bayern.

Die Corona-Regeln

Die Nationalmannschaften dürften auch nach positiven Corona-Tests mit einer Notbesetzung gesunder Spieler antreten. Mindestens 13 müssen es aber sein, einschließlich Torhüter. Andernfalls, beispielsweise bei einer Quarantäne der kompletten Mannschaft, soll das Spiel bestenfalls neu angesetzt werden. Wird kein Alternativtermin gefunden, droht dem Verursacher der Spielabsage die Niederlage am grünen Tisch. Wenn keine Mannschaft eindeutig alleine für die Absage verantwortlich ist, entscheidet die UEFA per Los über das Ergebnis.

Die Neuerungen

  • Die Ligen A und B wurden von zwölf auf 16 Mannschaften erhöht. Davon profitiert wie erwähnt unter anderem die deutsche Mannschaft, die als Gruppenletzter der Nations League 2018/19 eigentlich in Liga B abgestiegen wäre.
  • Durch die Aufstockung spielen in Liga D nur noch sieben Mannschaften, wodurch die Abstiegs-Playoffs in Liga C nötig werden.
  • Die Anzahl der Pflichtspiele im Wettbewerb steigt durch die Änderungen von 138 auf 162.
  • Die UEFA begründet die Neuerungen mit dem Wunsch der Nationalverbände, die Zahl der Freundschaftsspiele zu verringern. Zudem soll die sportliche Fairness verbessert werden, indem alle Mannschaften in Vierergruppen das letzte Spiel zeitgleich spielen.

Der Spielplan

Die Liga-Phase wird im September, Oktober und November 2020 gespielt, die Endrunde 2021 und die Abstiegs-Play-offs im März 2022.

1. Spieltag: 3. bis 5. September 2020
2. Spieltag: 6. bis 8. September 2020
3. Spieltag: 10. bis 11. Oktober 2020
4. Spieltag: 13. bis 14. Oktober 2020
5. Spieltag: 14. bis 15. November 2020
6. Spieltag: 17. bis 18. November 2020

Der Weg zur WM

Die zehn Gruppensieger der europäischen WM-Qualifikation sichern sich ein Ticket für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Drei weitere Startplätze der UEFA werden über ein Playoff-Turnier vergeben. In diesem treten die zehn Gruppenzweiten der WM-Qualifikation und die zwei besten Nations-League-Gruppensieger an, die weder zu den Gruppenersten noch -zweiten der WM-Qualifikation zählen.

UEFA Nationas League

Sport -
Nations League
 

Berichte, Interviews, Livestreams und Liveticker rund um die Nations League 2020/21

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.