Sie sind hier:

Basketball - NBA - Wagner & Wagner für die Orlando Magic

Datum:

In der Nacht zum Mittwoch startet die NBA in die Saison. Mit dabei in der besten Basketball-Liga der Welt ist zum ersten Mal auch ein deutsches Brüderpaar: Moritz und Franz Wagner.

Moritz Wagner (l.) und Franz Wagner während eines Fotoshootings am 27.09.2021 in Orlando
Moritz Wagner (links/24 Jahre) und Franz Wagner (20) starten am Donnerstagmorgen (MESZ) mit den Orlando Magic in die neue Saison der NBA
Quelle: AP

Es ging hoch her auf Berlins Basketballplätzen. Wenn sich Moritz und Franz Wagner, die Jungs aus Prenzlauer Berg, im Eins gegen Eins duellierten, flogen schon mal die Fetzen. "Weder Franz noch ich sind besonders gute Verlierer", so Moritz Wagner, der ältere der beiden Brüder, bei einem der Pressetermine vor dem Saisonstart. Beim Gedanken an die gemeinsamen Anfänge muss er schmunzeln: "Franz hat schon das eine oder andere Mal den Ball auf die Straße oder in den Busch geschossen."

Saisonstart für Wagner-Brüder am Donnerstag

Das Interesse an der Basketball-Sozialisation der beiden Berliner, 24 und 20 Jahre alt, ist dieser Tage enorm - auch in Florida. Denn die Wagners bilden das erste deutsche Brüderpaar, das ab der nun beginnenden Saison in der NBA gemeinsam auf Punktejagd geht. Am Donnerstagmorgen (2.30 Uhr / MESZ) starten sie mit Orlando Magic bei den San Antonio Spurs.

Er macht wenig Fehler für sein junges Alter.
Moritz über Franz Wagner

Die Chance, Seite an Seite in der besten Basketball-Liga der Welt zu spielen, ist außergewöhnlich. "Man muss schon großes Glück haben, damit es dazu kommt", sagt Moritz Wagner: "Man hat da kaum Einfluss drauf. Aber wir wollen nicht vergessen, dass das hier kein Märchen ist, sondern ein Job."

Franz Wagner früh ausgewählt

Sein Bruder Franz sitzt daneben und nickt, aber es ist keinesfalls so, dass er als jüngerer der beiden Wagners in den Hintergrund rückt. Die Erwartungen an den vielseitigen Profi, der als kleiner Flügelspieler oder als Shooting Guard zum Einsatz kommen kann, sind groß. Schon als achter Athlet war er im Draft in diesem Sommer ausgewählt worden und damit einen Pick früher als Dirk Nowitzki 1998 und gleichauf mit Detlef Schrempf 1985.

"Ich muss mich noch an die größere Geschwindigkeit und Körperlichkeit gewöhnen", sagt Franz, der wie sein Bruder über Alba Berlin und das College in Michigan den Sprung in die NBA schaffte, nach dem Ende der Vorbereitung:

In der Defense habe ich solide gespielt, ich hätte gerne noch etwas besser geworfen.
Franz Wagner

Nicht nur Moritz Wagner ist davon überzeugt, dass sich sein Bruder an das Level gewöhnen wird - auch ohne ständige Ratschläge. "Er braucht den Ball nicht in den Händen zu halten, um supergut zu sein", sagt Moritz, der nun bei seinem vierten NBA-Klub den endgültigen Durchbruch anpeilt: "Er hat ein super Raumgefühl auf dem Feld und bewegt sich super smart."

Nets, Lakers und Bucks die Favoriten

Zu den Favoriten zählen die Orlando Magic der Wagners nicht. Hoch im Kurs stehen vielmehr die Brooklyn Nets mit den Top-Spielern Kevin Durant und James Harden. Ihr dritter Star, der Impfskeptiker Kyrie Irving, wird zum Saisonstart fehlen. Er ist derzeit vom Training suspendiert.

Die Los Angeles Lakers mit LeBron James und Anthony Davis sowie nun auch Russell Westbrook und Titelverteidiger Milwaukee Bucks um den Weltklasse-Spieler Giannis Antetokounmpo vervollständigen das Favoriten-Trio.

Archiv: Kyrie Irving

Corona-Debatte in der NBA - Nets schließen Impfskeptiker Irving aus 

Die Brooklyn Nets haben Superstar Kyrie Irving kurz vor dem Saisonstart vom Training ausgeschlossen. Die Corona-Impfdebatte schwelt weiter in der NBA.

Welche sind die wichtigsten Eckdaten?

  • Auftakt am Mittwochmorgen (1.30 Uhr / MESZ) mit dem Heimspiel von Meister Milwaukee Bucks gegen die Brooklyn Nets
  • Reguläre Saison: bis 10. April 2022
  • Play-offs: ab 16. April
  • Finale: Spiel eins am 2. Juni, mögliches Spiel sieben am 19. Juni

Welche Deutschen sind dabei?

  • Dennis Schröder (Boston Celtics)
  • Maximilian Kleber (Dallas Mavericks)
  • Daniel Theis (Houston Rockets)
  • Isaac Bonga (Toronto Raptors)
  • Isaiah Hartenstein (Los Angeles Clippers)
  • Franz und Moritz Wagner (beide Orlando Magic)

Wer wird MVP?

Zuletzt wurde es Star-Center Nikola Jokic von den Denver Nuggets, mit durchschnittlich 26,4 Punkten, 8,3 Assists und 10,8 Rebounds. Doch wer wird sein Nachfolger?

LeBron James (Lakers), Giannis Antetokounmpo (Bucks) oder Stephen Curry (Golden State Warriors) sind Kandidaten. Doch viel wird sich auf Luka Doncic konzentrieren. Der 22 Jahre alte Superstar der Dallas Mavericks gilt als die Zukunft der NBA. Gerade erst verlängerte er seinen Vertrag für 207 Millionen Dollar um fünf Jahre.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.