Sie sind hier:

Nordische Ski-WM | Premiere : Frauen starten in der Nordischen Kombination

Datum:

Zwei neue Wettbewerbe sorgen bei dieser Nordischen Ski-WM in Oberstdorf für noch mehr Geschlechtergerechtigkeit. Ganz neu dabei sind die Nordischen Kombiniererinnen.

Nordische Kombination
Frauen feiern bei der Nordischen Kombination ihre WM-Premiere
Quelle: ZDF

Die erste Chance auf Gold gab es für die Skispringerinnen gleich am ersten Wettkampftag dieser Nordischen Ski-WM von Oberstdorf. "Fliegende Frauen" gehören nur zwölf Jahre nach ihrer WM-Premiere inzwischen fest zum Programm der Titelkämpfe dazu. Dieses Mal werden sie sogar erstmals genauso viele Medaillenchancen wie die Männer haben (vier), weil am Mittwoch kommender Woche erstmals auch ein Einzelspringen von der Großschanze ansteht.

Damit ist zumindest bei der WM die Geschlechtergerechtigkeit im Skispringen hergestellt. Noch wichtiger ist dafür allerdings der erste WM-Auftritt der Nordischen Kombinierinnen.
Horst Hüttel, deutscher Teamchef für Skispringen und Nordische Kombination

Ursprünglich war die WM-Premiere der Nordischen Kombinierinnen an einem Montag geplant. Aber dann erwirkte das Fernsehen eine Verlegung in die Wintersport-Prime-Time an diesem Samstag. "Ich finde, das ist ein gutes Zeichen", sagt Hüttel.

Kombiniererinnen: Vorfreude auf WM-Premiere

Die Vorfreude bei der deutschen Protagonistin, Junioren-Weltmeisterin Jenny Nowak, ist jedenfalls groß. Sie wurde von den Medien-Anfragen in dieser für die Winterzweikämpferinnen historischen Saison mit der Weltcup- und WM-Premiere regelrecht überrollt.

Daran muss man sich erstmal gewöhnen. Aber wir wollen unseren Sport ja der Welt präsentieren.
Jenny Nowak, DSV-Kombiniererin

Der WM-Auftritt ist dabei ein immens wichtiger Schritt. Vom Verlauf des Wettbewerbs wird auch entscheidend abhängen, ob die Kombiniererinnen es spätestens 2026 in Mailand ins Olympia-Programm schaffen können.

"Der italienische Verband will einen Antrag stellen. Und die Chancen dafür stehen gut, weil auch das Internationale Olympische Komitee ganz stark auf Geschlechtergerechtigkeit achtet", berichtet Hüttel. Deshalb wird es bei Olympia 2022 in Peking auch erstmals ein Mixed-Teamwettbewerb im Skispringen geben.

Nordische-Ski-WM: Wettbewerbe für Männer und Frauen

Damit haben die fliegenden Frauen - neben dem Einzelwettbewerb von der Normalschanze - immerhin zwei Medaillenchancen und somit immerhin halb so viele wie die Männer. Das zeigt, dass es bis zur finalen Gleichberechtigung beider Geschlechter im Flugsport noch ein weiter Weg ist.

15:1 für die Männer

"Wir müssen uns Schritt für Schritt weiterentwickeln und dürfen dabei den Bogen nicht überspannen", fordert Andreas Bauer, Bundestrainer der Skispringerinnen. Gerade dieser Corona-Winter zeigt nämlich, dass es immer noch eine Zwei-Klassengesellschaft bei Frauen und Männern gibt. Im Skispringen wurden bislang 24 Einzel-Weltcups für das vermeintlich starke Geschlecht ausgetragen, bei den Frauen waren es dagegen nur acht. In der Nordischen Kombination gab es 15 Männer-Weltcups, bei den Frauen dagegen nur einen, die Premiere in Ramsau.

"Das hat damit zu tun, dass die Ausrichter mit einem Weltcup der Männer Geld verdienen können, während die Frauen ein Zuschussgeschäft sind", verrät Bauer. Deshalb ist auch das Preisgeld extrem unterschiedlich: Bei den Frauen kassiert die Siegerin 3.800 Schweizer Franken, bei den Männern gibt es (mindestens) 10.000 Schweizer Franken

Skisprung-Weltmeisterin wechselt in die Kombination

In der Nordischen Kombination ist die Kluft zwischen den Geschlechtern noch größer, trotzdem sind schon die ersten Spezialistinnen in den Winterzweikampf gewechselt. Svenja Würth, Skisprung-Mixed-Weltmeisterin von 2017, ist davon die prominenteste: "Ich habe als kleines Kind mit sieben Jahren mit der Nordischen Kombination angefangen, musste dann aber mangels Perspektiven zum Skispringen wechseln. Das ist jetzt anders."

Dass die Kombinierer-Frauen jetzt bei der WM im großen Zirkus mitspielen dürfen, begrüßen auch die goldverwöhnten männlichen Kollegen aus Deutschland. Team-Olympiasieger Fabian Rießle: "Ich finde es eine coole Sache, dass endlich auch bei uns die Frauen mit von der Partie sind. Ich bin jedenfalls sehr auf die WM-Premiere in Oberstdorf gespannt."

Sportstudio live: Snowboard

Sport - Wintersport im ZDF 

Ob Biathlon, Skispringen oder Ski-Alpin - Hier finden Sie Highlight-Videos, Livestreams, Liveticker, Zeitplan und Ergebnisse.

Skispringen

Constantin Schmid, Markus Eisenbichler und Karl Geiger aus Deutschland jubeln über Bronzemedaille am 14.02.2022 in Zhangjiakou, China.

Versöhnlicher Abschluss für DSV-Adler - Geiger und Co. holen Bronze im Teamspringen 

Die deutschen Skispringer haben zum Abschluss Team-Bronze gewonnen. Karl Geiger, Markus Eisenbichler, Constantin Schmid und Stephan Leyhe landeten hinter Österreich und Slowenien.

14.02.2022
von Eike Papsdorf
Videolänge
Rudi Cerne im Studio in Mainz. Zugeschaltet ist Karl Geiger.

Nach Gewinn der Bronzemedaille - Karl Geiger: "Gänsehaut" 

Nach dem Gewinn der Bronze-Medaille auf der Großschanze fehlen Geiger immer noch die Worte. Im Gespräch mit Rudi Cerne bedankt er sich bei seiner Familie und dem deutschen Team.

12.02.2022
Videolänge
Karl Geiger bei den Olympischen Spielen, am 12.02.2022.

Befreiungsschlag für DSV-Adler - Geiger holt Bronze - Lindvik siegt 

Geiger hat sich auf der Großschanze die Bronze-Medaille gesichert. Es siegte Lindvik vor Kobayashi. Eisenbichler landete auf einem guten 5. Rang.

12.02.2022
von Eike Papsdorf
Videolänge
Mika Jukkara

Nach zahlreichen Disqualifikationen - Skispringen: Kontrolleure in der Kritik 

Im Team-Mixed-Wettbewerb gab es zahlreiche Disqualifikationen. Die Kritik entzündet sich nun an den Kontrolleuren, die es nach Meinung vieler zu genau nehmen.

09.02.2022
von Eike Küttner
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.