Sie sind hier:

DFB-Auswahl für Olympia - Krönung für Kruse

Datum:

Mit der Nominierung von Max Kruse für Olympia zeigt Trainer Stefan Kuntz erneut Gespür für unkonventionelle Lösungen. Dabei hatte der DFB den 33-Jährigen Stürmer einst verstoßen.

Max Kruse, 1. FC Union Berlin
Max Kruse stürmt seit August 2020 für Union Berlin
Quelle: Reuters

Als Union Berlin vor ein paar Tagen erklären musste, warum ihr Starspieler beim Trainingsauftakt fehlt, war ein weiteres Geheimnis des deutschen Kaders für das olympische Fußballturnier in Tokio weitgehend gelüftet: Max Kruse war gerade geimpft worden – wie für die Teilnahme an den olympischen Spielen vorgeschrieben. Seit Montag ist nun der ganze Kader bekannt.

Kollision mit Zweiter Liga und Bundesliga

Die Nominierung war alles andere als ein Selbstläufer, sondern eine filigrane Puzzlearbeit für Trainer Stefan Kuntz. Er konnte seinen Olympia-Kader zwar aus mehreren Töpfen zusammenstellen. Er musste dabei allerdings berücksichtigen, dass das Olympische Turnier in den Beginn der Zweitligasaison und in die Vorbereitung zur Bundesliga  fällt.

Eine Abstellungspflicht der Vereine gab es nicht. Es war vereinbart worden, maximal zwei Spieler pro Klub anzufordern.

Einen wie Max Kruse gab's noch nie bei Union Berlin. Die Zweifel, ob er zu dem Klub, der gerne Understatement vorlebt, passt, haben sich längst zerschlagen.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

DFB-Olympia-Auswahl: Mix aus drei Töpfen

"Wir haben einen guten Mix aus den drei älteren Spielern, den frischgebackenen U21-Europameistern und dem Jahrgang, der bei der U 21-EM 2019 die Olympia-Qualifikation eingefahren hatte, gefunden", sagte Kuntz nach der Nominierung.

Mit diesem Team wollen wir so weit wie möglich kommen und um die Olympischen Medaillen mitspielen.
Stefan Kuntz

Unter den erlaubten älteren Spielern (also vor 31.12.1996 geboren), sind mit Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen) und Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) zwei Spieler dabei, mit denen Kuntz 2017 in Polen seinen ersten U21-EM-Titel geholt hatte. Ihre Nominierung resultiert weniger aus alter Verbundenheit des Trainers, sondern aus der Erfahrung mit ihnen als Führungsspieler.

Stefan Kuntz hat den überragenden Teamgeist der aktuellen U21-Europameister-Mannschaft auch auf eine starke, homogene  Führungsstruktur zurückgeführt. Jetzt, wo das Gerüst dieser Mannschaft von jeder Menge älterer Spieler ergänzt wird, ist besonders Fingerspitzengfühl gefragt, damit es nicht zu leistungshemmenden Hahnenkämpfen kommt.

Teamgeist plus Individualität

Dies mag ein Grund dafür sein, dass mit Max Kruse nur ein einziger Spieler dabei ist, der weit über das U21-Alter hinausgeht. Die Nominierung des 33-Jährigen kann auch als Statement von Kuntz dafür gesehen werden, dass ausgeprägter Teamgeist und Individualität sich nicht ausschließen, sondern bedingen.

Max Kruse, Fußball Nationalmannschaft
Vier Tore in 14 A-Länderspielen zwischen 2013 und 2015: Max Kruse im DFB-Trikot
Quelle: dpa

2015 hatte der damalige Bundestrainer Joachim Löw Kruse wegen Undiszipliniertheiten aus dem Kader geworfen und nie wieder nominiert. In der Bundesliga zeigte Kruse danach sowohl bei Werder Bremen als auch zuletzt bei Union Berlin, dass er sich nicht nur ins Gefüge einer Mannschaft einordnen, sondern diese auch zu außerordentlichen Leistungen beflügeln kann.

Als "Krönung meiner bisherigen Karriere" hatte Kruse seine mögliche Nominierung für Tokio 2020 bereits zuvor bezeichnet. In seinen bislang 275 Bundesliga-Spielen erzielte Kruse 85 Tore; in der Saison 2020/21 traf er in 22 Partien im Union-Trikot elf Mal.

Kuntz kritisiert große Bundesliga-Klubs

Kruses Fähigkeit, festgefahrene Spielsituationen mit unkonventionellen Mitteln zu lösen beruht wesentlich auf seiner Intuition dafür, was eine Mannschaft braucht, um ihre Blockaden zu lockern. Dies wird in Tokio besonders wichtig sein, da mit Lukas Nmecha der begnadetste Instinktfußballer und Torjäger des Europameisterteams fehlt.

Im Einzelnen hat der DFB bislang nicht erklärt, welchen Spielern die Freigabe verweigert wurde, sondern nur eine  pauschale Aussage von Kuntz veröffentlicht: "Die Bereitschaft, das Olympia-Team zu unterstützen, war in der Bundesliga unterschiedlich. Einige große Vereine wollten leider nicht, so wie erhofft, helfen. Umso mehr freue ich mich über die Unterstützung der restlichen Vereine, die es ermöglicht haben, dass wir mit dieser Mannschaft nach Japan reisen können".

Im Moment steht fest, dass aus den ersten sechs Bundesliga-Klubs der letzten Saison mit Benjamin Henrichs und Maximilian Arnold insgesamt zwei Spieler teilnehmen werden, während  Union Berlin, Hertha BSC und der FC Augsburg jeweils zwei Spieler abstellen.

sportstudio live - Olympia

Olympia - Olympia - Tokio 2020 

Alles zu den Olympischen Sommerspielen 2020

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.