Sie sind hier:

Schwimmen - Zwei Brüder für Tokio

Datum:

Für die Berliner Schwimmer Ole und Malte Braunschweig geht ein Traum in Erfüllung - der eine fährt zu den Olympischen, der andere zu den Paralympischen Spielen in Japan.

Ole Braunschweig, aufgenommen am 02.08..2019
Ole Braunschweig in seinem Element (Archivfoto).
Quelle: imago

Die Aussicht ist immerhin schön. Vom Balkon seines Hotelzimmers in Madeira aus blickt Malte Braunschweig aufs Meer. Raus durfte der 20 Jahre alte Para-Schwimmer aus Berlin nach seiner Ankunft zunächst nicht.

Wegen Corona in der Hygiene-Blase

Die Corona-Tests der deutschen Mannschaft standen noch aus. Und überhaupt war vorgesehen, dass sich die Athleten bei dieser Para-EM ausschließlich in einer Hygiene-Blase zwischen Hotel und Schwimmhalle bewegen.

Braunschweig nimmt's gelassen. Die EM, deren Wettbewerbe am 16. Mai beginnen, ist schließlich eine wichtige Generalprobe für die Paralympischen Spiele in Tokio.

Das Ziel ist das Finale

Malte wird dann der zweite Braunschweig sein, der im Tokyo Aquatics Centre seinem Traum entgegen schwimmt. Denn auch sein fast drei Jahre älterer Bruder Ole hat es geschafft, er startet rund vier Wochen vorher bei den Olympischen Spielen in Tokio. Beide geben als Ziel an: Ein Finale erreichen.

Malte Braunschweig, aufgenommen am 06.06.2019
Malte Braunschweig geht bei den Paralympics an den Start (Archivbild)
Quelle: imago

Malte, der Vielseitige, tritt voraussichtlich über 100 Meter Schmetterling, 100 Meter Rücken und 50 Meter Kraul an. Bei der Para-WM 2019 schwamm er vier deutsche Rekorde, verpasste aber die Finals. Zwei Mal war es dabei ganz knapp.

Ich schwimme meine Rennen für mich. Ich möchte Bestzeiten schaffen und Erfahrungen sammeln, und wenn ein Finale drin ist, freue ich mich sehr.
Paralympics-Teilnehmer Malte Braunschweig

Ole Braunschweig, das Kraftpaket, wird in Tokio der Rücken-Spezialist der 4 x 100-Meter Lagenstaffel sein und zudem wohl im Einzel antreten. Auch er träumt von einem Endlauf:

Ein Finale mit der Staffel wäre ziemlich nice.
Olympia-Teilnehmer Ole Braunschweig

Und eine Medaille? Da ist Ole realistisch: "Wenn die ganze Schwimmelite startet, gehe ich nicht davon aus. Russland, Amerika, China und Australien werden sich um die Medaillen prügeln."

Braunschweig-Brüder sorgen für Novum

Zwei Brüder im selben Jahr bei Olympischen und Paralympischen Spielen, das gab es noch nie. Die historische Dimension ist den beiden Berlinern allerdings nicht sonderlich wichtig. Sie sind in erster Linie froh, dass der Nervenkrieg der Qualifikation vorbei ist. Dass sie es beide geschafft haben.

Ole hatten seine Eltern einst zum Schwimmen geschickt, weil er als Kind nicht wusste wohin mit all seiner Energie.

Vom Fußballer zum Schwimmer

Im Wasser wurde er sie los. Und er hielt schnell mit jenen Kindern mit, die schon länger trainierten. Malte wollte eigentlich Fußballspieler werden. Aber wegen seines fehlgebildeten rechten Armes - er ist kürzer, die Oberarmmuskulatur ist nur zum Teil vorhanden und der kleine Finger fehlt - legten die Eltern auch ihm das Schwimmen nahe.

Machen, was der große Bruder macht

Und dann war es der jüngere Braunschweig, der schneller die großen Erfolge feierte. "Ich war so in der siebten Klasse, als Malte seinen ersten deutschen Meistertitel holte", erinnert sich Ole. "Da war ich am Anfang schon ein bisschen neidisch, aber ich habe es Malti auch von Herzen gegönnt."

Maltes Erinnerung an die gemeinsame Kindheit klingt so: "Ich habe Ole oft genervt, ich wollte halt alles auch machen, was der große Bruder gemacht hat." Dieser habe ihn aber immer beschützt: "Wenn es Probleme mit Mobbing oder Ausgrenzung gab, war er immer für mich da."

Der Kleine hilft dem Großen

Dafür war der kleine für den großen Bruder da, als dieser noch bis zum April um sein Tokio-Ticket bangen musste, während er seines bereits seit Oktober 2020 sicher hatte. "Ich habe sehr mitgelitten", sagt Malte: "Aber ich hatte eigentlich keine Zweifel." Jetzt ist es geschafft. Zwei Brüder für Tokio. Und das nächste Kapitel dieses Geschwister-Märchens soll lauten: Zwei Brüder im Finale.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.