Sie sind hier:

"Kein Krieg in der Ukraine" : Ukrainischer Skeletonpilot setzt Zeichen

Datum:

Erster Polit-Protest bei Olympia: Der ukrainische Skeleton-Pilot Wladislaw Heraskewitsch hat eine Botschaft für Frieden in seiner Heimat gesendet. Das IOC reagierte schnell.

Der ukrainische Skeletonfahrer Wladislaw Heraskewitsch hält ein Schild mit der Aufschrift «Kein Krieg in der Ukraine»
Der ukrainische Skeletonfahrer Wladislaw Heraskewitsch hält ein Schild mit der Aufschrift "Kein Krieg in der Ukraine" in die Kamera.
Quelle: dpa

Nach seinem dritten Skeleton-Lauf am Freitag zeigte der Ukrainer Wladislaw Heraskewitsch im Zielbereich des Eiskanals von Yanqing einen selbst gebastelten Zettel in den Landesfarben der Ukraine mit der Aufschrift "No War in Ukraine" ("Kein Krieg in der Ukraine") in die Kameras.

Das ist meine Haltung, wie jeder normale Mensch möchte ich keinen Krieg, ich möchte Frieden in meiner Heimat.
Ukrainischer Skeleton-Pilot Wladislaw Heraskewitsch

Er hoffe, dass "das IOC in dieser Sache meiner Meinung ist", denn auch die olympische Bewegung stehe "für Frieden und Einigkeit und nicht für Krieg", sagte Heraskewitsch.

IOC: Keine Konsequenzen für Athlet

Das Internationale Olympische Komitee (IOC), das unter Regel 50.2 seiner Charta politische Äußerungen bei der Eröffnungs- und Schlussfeier, während der Siegerehrungen und des Wettkampfs sowie im Olympischen Dorf verbietet, reagierte schnell. "Wir haben mit dem Athleten gesprochen", hieß es in einem offiziellen Statement:

Es war ein genereller Aufruf zum Frieden. Für das IOC ist die Angelegenheit damit erledigt.
Statement IOC

Vor den Sommerspielen in Tokio im vergangenen Jahr hatte das IOC die Regel 50.2 der Olympischen Charta modifiziert. Demnach könne protestiert werden, solange die Prinzipien des Olympismus eingehalten werden, es sich "nicht direkt oder indirekt gegen Menschen, Länder, Organisationen und/oder ihre Würde richtet" und andere Sportler nicht in ihrer Vorbereitung gestört werden.

In der Ukraine wächst seit Wochen die Sorge um einen Einmarsch Russlands. Die diplomatischen Bemühungen laufen auf Hochtouren. Russlands Präsident Wladimir Putin hatte mehr als 100.000 Soldaten an der russischen Grenze zur Ukraine aufmarschieren lassen. Für möglich wird auch gehalten, dass die russische Seite Ängste schüren will, um die Nato zu Zugeständnissen bei Forderungen nach Sicherheitsgarantien zu bewegen.

sportstudio live - Olympia

Olympia - Zeitplan, Ergebnisse, Livestreams, Medaillen 

Alles zu den Olympischen Winterspielen 2022

Mehr zu Olympia - Peking 2022

Olympia live

Sport - Olympia live 

sportstudio live: Alle aktuellen und kommenden Sport-Livestreams auf einen Blick: Egal ob Fußball, Olympische Spiele, Leichtathletik oder Wintersport, hier finden Sie den Live-Sport im ZDF.

Olympia "Relive"

Sport - Olympia relive 

Hier finden Sie alle vergangenen Sendungen und Livestream-Übertragungen des sportstudios sowie komplette Spiele und Wettbewerbe in voller Länge mit original Kommentar.

Olympia kompakt

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.