Sie sind hier:

US-Sprinterin Allyson Felix - Die schnellste Frauenrechtlerin der Welt

Datum:

In Tokio erlebt Allyson Felix ihre fünften Sommerspiele, und ihre ersten als Mutter. Die Geburt ihrer Tochter hat den Fokus der Sprinterin verändert.

Allyson Felix am 20.06.2021 in Eugene, Oregon.
Stolze Bilanz: US-Sprinterin Allyson Felix hat schon sechs olympische Goldmedaillen gewonnen.
Quelle: AP

Allyson Felix gilt als schnell, erfolgreich und leise. Eine Leichtathletin, die hart trainiert, oft gewinnt, artig Interviews gibt - sich aber dennoch mit ihrer Meinung zurückhält. So schaffte es die US-Sprinterin, die bei Olympia in Tokio über die 400 Meter startet, von 2004 bis 2017 zu etlichen WM- und Olympia-Medaillen. "Ich hatte immer im Hinterkopf, nur nicht zu viel zu sagen", erklärte Felix gegenüber dem US-Nachrichtenmagazin "Time".

Doch die liebe, nette und schweigsame Allyson Felix gibt es nicht mehr. Sie ist immer noch höflich, aber die 35-Jährige sagt mittlerweile deutlich ihre Meinung, wenn ihr etwas missfällt. Und in den vergangenen Jahren hatte sich da einiges angestaut.

Geburt unter Lebensgefahr

Felix ist in der 32. Woche schwanger, als sie am 28. November 2018 für eine Routine-Untersuchung zum Arzt geht. Als Felix dabei ihre geschwollenen Füße erwähnt, handelt der Arzt sofort. Einlieferung in eine Klinik. Notoperation. Kaiserschnitt. Geschwollene Füße sind ein Zeichen für Präeklampsie.

Die Schwangerschaftsvergiftung ist gefährlich für Mutter und Kind. Felix bringt Tochter Camryn knapp zwei Monate zu früh zur Welt und muss anschließend vier Wochen im Krankenhaus bleiben. Ihre "Cammy" wiegt nur 1,7 Kilogramm, ist auf der Frühgeborenen-Station an Maschinen angeschlossen.

Allyson Felix am 20.06.2021 in Eugene, Oregon.
Glückliches Duo: Allyson Felix mit Tochter Camryn
Quelle: AP

Ihre Erfahrungen lassen sie nicht mehr los. Felix recherchiert und ist geschockt, als sie herausfindet, dass Präeklampsie bei schwarzen Frauen 60 Prozent häufiger vorkommt als bei weißen. "Das hat ein Feuer in mir entfacht, mehr darüber zu erfahren, meine Story zu teilen und eine Verfechterin für Mütter überall zu sein", sagte Felix der Tageszeitung “USA Today”.

"Gefährlicher Ort für schwarze Frauen"

Sie geht nach Washington, fordert im US-Kongress, "schwarze Frauen während ihrer Schwangerschaft mehr zu unterstützen." Die USA, hält sie den Politikern vor, seien  "ein gefährlicher Ort für schwarze Frauen, um ein Kind zur Welt zu bringen. Und das sollte nicht sein".

Felix spricht nicht als sechsmalige Olympiasiegerin, sondern als afroamerikanische Mutter. Sie verweist auf Untersuchungen, die zeigen, dass "Voreingenommenheit aufgrund der Hautfarbe im Gesundheitssystem" bestehe.

Ärzte widmen schwarzen Frauen weniger Zeit, unterschätzen ihre Schmerzen, ignorieren Symptome oder Beschwerden.
Allyson Felix

Kritik an langjährigem Sponsor

Im Mai 2019 greift sie in einem Artikel in der "New York Times" Nike an. Der Vertrag mit ihrem langjährigen Sponsor endete im Dezember 2017. Als Felix mitteilt, schwanger zu sein, bietet der Sportartikel-Gigant einen neuen Kontrakt an - mit 70 Prozent weniger Geld. "Wenn sie meinen, dass ich das wert bin, ist das für mich in Ordnung", schrieb Felix.

Was sie jedoch ärgert, ist die "Kultur des Schweigens" rund um eine Schwangerschaft: Werde schwanger und verheimliche dies so gut und so lange es gehe, so Felix. Aufgrund des fehlenden Mutterschutzes, haben Schwangere lange Zeit keine andere Wahl, als weiterhin Wettkämpfe zu bestreiten, um finanzielle Einbußen zu vermeiden.

Im achten Schwangerschaftsmonat Rennen gelaufen

So läuft Alysia Montano 2014 die 800 Meter, obwohl sie im achten Monat schwanger war. Nur sechs Monate nach ihrer Entbindung wird sie wieder US-Meisterin. "Es blieb mir nichts anderes übrig. Wir haben kein System, dass Athletinnen schützt. Das ist eine Gefahr für unsere Gesundheit", meinte Montano.

Selbst Allyson Felix hatte bei Nike vergebens auf Mutterschutz im Vertrag gepocht. "Wenn ich, als eine ihrer am meisten vermarkteten Athletinnen, dies nicht bekomme, wer dann?" Seit Juli 2019 wirbt sie für Athleta, einer Marke für Frauen-Kleidung.

Zusage des Sponsor

Sollte sie erneut schwanger werden, ist ihr der volle Mutterschutz garantiert. Dank Felix' Einsatz hat auch Nike seinen Athletinnen zugesagt, rund um eine Schwangerschaft 18 Monate Gehalt und diverse Boni zu zahlen.

Leichtathletik

Olympia | Leichtathletik - Leichtathletik 

Livestreams, vergangene Wettkämpfe und Highlights.

Allyson Felix ...

  • ... geboren am 18. November 1985 in Los Angeles
  • Größte Erfolge: sechsmal Gold, dreimal Silber bei Olympia,
  • 14 WM-Titel (davon einer in der Halle)
sportstudio live - Olympia

Olympia - Olympia - Tokio 2020 

Alles zu den Olympischen Sommerspielen 2020

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.