Sie sind hier:

Niederlage gegen China - Tischtennis-Männer verlieren und holen Silber

Datum:

Die Übermacht aus China war zu stark. Die Tischtennis-Männer Ovtcharov, Boll und Franziska verlieren das Finale, holen aber eine Silbermedaille.

Silber hatten die Tischtennis-Herren sicher, an Gold glaubten sie - doch die Top-Nation China war im Olympia-Finale zu stark für das deutsche Trio.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Die Tischtennis-Männer haben im Finale gegen Dauersieger China 0:3 verloren und bei den Olympischen Spielen in Tokio Silber im Team-Wettbewerb gewonnen. Im Doppel war das deutsche Duo aus Timo Boll und Patrick Franziska noch chancenlos, ehe Dimitri Ovtcharov in seinem Einzel zumindest für ein enges Match gegen den Weltranglistenersten Fan Zhendong sorgte. Als Altstar Timo Boll dann noch das abschließende Einzel gegen Ma Long verlor, war die Niederlage besiegelt.

"Wir haben ein großes Turnier gespielt, auch im Finale. Wir haben unsere kleine Chance gehabt. Wir sind sehr stolz auf dieses Turnier und mit der Silbermedaille mehr als zufrieden", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf.

Lob von allen Seiten

Das empfand auch Ehrenpräsident Hans-Wilhelm Gäb: "Wir haben die Chinesen im Finale auf ihr höchstes Niveau getrieben." "Unser Team hat den chinesischen Drachen gekitzelt, mutig gegen ihn gekämpft, konnte ihn letztlich aber leider nicht zähmen", sagte DTTB-Präsident Michael Geiger, der in Deutschland die Daumen drückte.

"In der Summe haben sich sowohl unsere Damen als auch unsere Herren in Tokio hervorragend präsentiert und viele neue Fans gewonnen. Spieler-, Trainer- und Betreuer-Team haben toll zusammengearbeitet. Zwei Medaillengewinne sind ein hervorragendes Ergebnis."

Erdrückende chinesische Überlegenheit

Wie schwer die Aufgabe war, zeigt ein Blick auf die Weltrangliste. Fan Zhendong, Ma Long und Xu Xin sind dort die Nummer eins, zwei und drei. Ovtcharov, Boll und Franziska folgen auf den Plätzen sieben, zehn und 17.

16 Begegnungen hat China seit der Premiere des Teamwettbewerbs 2008 gespielt, 14 endeten mit einem 3:0 - darunter das Finale 2008 gegen Deutschland. Zweimal gab es "nur" ein 3:1 - in China kommt das fast einer Niederlage gleich.

sportstudio live - Olympia

Olympia - Olympia - Tokio 2020 

Alles zu den Olympischen Sommerspielen 2020

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.