Sie sind hier:

Vom Drei-Meter-Brett - Hausding/Rüdiger springen zu Bronze

Datum:

Patrick Hausding und Lars Rüdiger haben im Synchronwettbewerb vom Drei-Meter-Brett Bronze gewonnen. Es ist die zweite Medaille für die deutschen Wasserspringer in Tokio.

Patrick Hausding hat es bei seinen letzten Olympischen Spielen noch einmal auf das Podest geschafft. Er und sein Partner Lars Rüdiger gewannen im Synchronspringen Bronze.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Rekordeuropameister Patrick Hausding und sein Berliner Teamkollege Lars Rüdiger schoben sich auch dank Patzern der Konkurrenz noch auf den dritten Rang vor. Mit 404,73 Punkten betrug der Vorsprung auf Platz vier und Mexiko nur 4,59 Zähler. Gold ging mit klarem Vorsprung an die Chinesen Wang Zongyuan und Xie Siyi vor dem Duo aus den USA.

Hausdings dritte Olympia-Medaille

Für die deutschen Wasserspringer ist es die zweite Medaille der Spiele in Japan. Hausding freut sich bei seinen vierten und letzten Olympischen Spielen über seine dritte Medaille.

Hausding/Rüdiger lieferten keinen perfekten Wettkampf im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett ab. Aber sie waren da, als es um die Entscheidung ging. Nachdem die Konkurrenz, allen voran die Russen Jewgeni Kusnezow/Nikita Schleicher mit einem Null-Punkte-Sprung Schwächen zeigte, schlug Hausding mit schon so oft demonstrierter Nervenstärke zu. Rüdiger (25), der vor Jahren fast schon mit dem Leistungssport aufgehört hätte, beeindruckte als Olympia-Debütant ebenfalls.

Patrick Hausding und Lars Rüdiger nach dem Gewinn der Bronzemedaille im Synchronspringen im Studio-Talk.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Vom Fahnenträger zum Medaillengewinner

Riesengroß war der Jubel im deutschen Springer-Team, für das es die zweite Medaille war. Das glückte zuletzt in Peking 2008. Damals jubelte Hausding im Synchronspringen vom Turm zusammen mit Sascha Klein, in Rio 2016 gewann er Bronze im Kunstspringen vom Drei-Meter-Brett.

Seine vierten und letzten Olympischen Spiele gestalten sich perfekt: Erst Fahnenträger, jetzt Medaillengewinner - und eine Chance in der zweiten Olympia-Woche kommt noch.

Wasserspringen wird in Kunstspringen und Turmspringen unterteilt. Es gibt Synchron- und Einzelwettbewerbe. Die Sprünge werden nach Schwierigkeit und Ausführung bewertet.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Chinesen holen Gold

Als Sechste waren Hausding/Rüdiger in den finalen Durchgang gestartet, in dem sie ihren schwierigsten Sprung zeigten. Der viereinhalbfache Salto vorwärts glückte den Berlinern - das war die Medaille. Mit 404,73 Punkten betrug der Vorsprung auf Platz vier und Mexiko 4,59 Zähler.

Gold ging mit klarem Vorsprung an die Chinesen Wang Zongyuan und Xie Siyi vor Andrew Capobianco/Mike Hixon aus den USA. Für Hausding war Bronze nach den Rio-Spielen besonders wichtig. Damals verpasste er zusammen mit Stephan Feck und Sascha Klein jeweils auf Rang vier nur knapp Edelmetall.

sportstudio live - Olympia

Olympia - Olympia - Tokio 2020 

Alles zu den Olympischen Sommerspielen 2020

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.