Sie sind hier:

Olympia-Basketball - US-Team - Reichlich Rost beim Gold-Favoriten

Datum:

Wenn es bei Olympia um Basketball geht, führt kein Weg an den USA vorbei. Nach dreimal Gold in Folge soll auch in Tokio der Titel her. Doch es gibt Probleme.

USA Basketball: Damian Lillard und Gregg Popovich
Damian Lillard und Coach Gregg Popovich (re.)
Quelle: AP

Sie gelten als die Gold-Favoriten, doch das Trainingslager von "Team USA" in Las Vegas hatte mit einer gezielten Vorbereitung auf die Sommerspiele nur ganz wenig zu tun. Im Gegenteil: In der Wüste von Nevada war reichlich Sand im Getriebe. Dafür gibt es verschiedene Gründe.

Viele namhafte Absagen beim Team USA

Die Liste derer, die auf Olympia verzichtet haben, ist lang und kommt einem Dream Team gleich: LeBron James, Steph Curry, Kawhi Leonard, James Harden, Kyrie Irving, Russell Westbrook oder auch Jimmy Butler. Angeführt wird das Tokio-Team von Kevin Durant. Der Alleskönner der Brooklyn Nets hat bereits in London und Rio Gold gewonnen.

Die USA stellen in Tokio die einzige Mannschaft, die ausschließlich aus Akteuren von Nordamerikas Profiliga NBA besteht. Allerdings hat die Mannschaft in dieser Zusammensetzung noch nie gespielt.

Und in Las Vegas waren gerade Mal sechs Einheiten möglich. Dabei standen Trainer Gregg Popovich wegen Covid, daraus resultierenden Sicherheits-Protokollen oder Verletzungen teilweise nur sechs Spieler zur Verfügung. "Sowas habe ich noch nie gesehen", meinte Popovich. Und er, hauptamtlich Coach des NBA-Vereins San Antonio Spurs, ist immerhin seit 1973 im Trainergeschäft.

Müssen die USA beunruhigt sein?

Als die Amerikaner dann zu Beginn des Trainingslagers mit Niederlagen gegen Nigeria und Australien erstmals in ihrer Länderspiel-Geschichte zwei Testpartien nacheinander verloren, fragten sie beim TV-Sender ESPN besorgt: "Müssen wir beunruhigt sein?" Eine eindeutige Antwort darauf gibt es immer noch nicht.

Zwar gewannen die USA den letzten Test zum Abschluss der Tage von Las Vegas gegen Weltmeister Spanien 83:76. Jason Tatum, einer von zehn Olympia-Debütanten im zwölfköpfigen Team, meinte, dass das Zusammenspiel zwischen all den Neuen mit jedem Tag und jeder Trainingseinheit besser klappe. Doch personell gibt es noch große Fragezeichen.

NBA-Sieger der Bucks könnten gegen Frankreich schon spielen

25 Prozent des Teams fehlten in Vorbereitung. Erst am Dienstag (Ortszeit) endete mit dem Titelgewinn der Milwaukee Bucks gegen die Phoenix Suns die NBA-Saison. Mit Khris Middleton und Jrue Holiday (beide Milwaukee) sowie Devin Booker (Phoenix) waren drei Profis - also ein Viertel des Olympia-Teams - in der Endspielserie dabei. Sie werden erst am Samstag in Tokio eintreffen.

Ob das Trio am Sonntag schon zum Vorrunden-Auftakt gegen Frankreich dabei sein wird, weiß Popovich noch nicht. "Vielleicht können sie gleich spielen und der Jetlag macht sich erst anschließend bemerkbar", mutmaßte der 72-Jährige. "Vielleicht", so Popovich, "sollten wir sie in der ersten Halbzeit spielen lassen und gucken, wie gut sie drauf sind." Und dann erwähnte er sogar noch eine dritte Variante:

Vielleicht müssen sie einfach auch spielen.
Gregg Popovich, US-Basketballcoach

Letzte Olympia-Niederlage war 2004

An die Franzosen, die einige NBA-Profis haben, hat Popovich keine guten Erinnerungen. Im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2019 gab es eine 79:89-Niederlage. Das Turnier endete für die Amerikaner, die als Titelverteidiger angereist waren, auf einem indiskutablen siebten Rang. Die bislang letzte Niederlage bei Sommerspielen resultiert aus dem Halbfinale 2004 gegen Argentinien (81:89). Seitdem hat "Team USA" alle Olympia-Partien gewonnen.

25 Siege nacheinander. Vom 104:96 gegen Litauen im Spiel um Platz drei 2004, bis zur 99:66 Machtdemonstration im Finale 2016 gegen bemitleidenswerte Serben. Durant war bei 16 Siegen dabei. Der 32-Jährige ist von allen Basketballern in Tokio der Beste und Namhafteste. Dass die Vorbereitung holprig war, nimmt er gelassen.

Training, man. War doch alles nur Training.

Diese Lässigkeit ist typisch für viele US-Basketballer. Sie wissen, was sie können - und wann sie es zeigen müssen. Wer in Tokio Gold gewinnen will, muss diese Amerikaner besiegen. Das ist eine hohe Hürde. Doch das erscheint diesmal nicht mehr unmöglich.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.