Sie sind hier:

Olympia in Tokio - Diese Mannschaftssportarten sind dabei

Datum:

Acht Mannschaftssportarten stehen auf dem olympischen Programm in Tokio. Die ersten Wettkämpfe beginnen bereits vor der offiziellen Eröffnung am Freitag.

Hockey, Damen: EM, Deutschland - Spanien, Finalrunde, Halbfinale. Deutschlands Cecile Pieper (3.v.l)_feiert mit dem Team das 1:0 am 10.06.2021
Die deutschen Hockey-Damen liebäugeln mit einer Medaille in Tokio.
Quelle: dpa

Base-/Softball

Baseball und Softball sind nach 13 Jahren wieder zurück bei Olympischen Spielen. Zuletzt war die Sportart 2008 im Programm enthalten. Deutsche Teams sind nicht am Start. Im Softball geht's bereits in der Nacht zum Mittwoch los mit der Partie Australien gegen Japan - zu sehen im Livestream.

Softball ist nach 13 Jahren Pause wieder Bestandteil des olympischen Programms. In Asien ist die Sportart außerordentlich populär - 2008 holten die Japanerinnen sogar Gold.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Fußball

Seit 1908 gehört Fußball zum offiziellen Programm. Die Frauen dürfen erst seit 1996 um die Olympia-Medaille kämpfen. Die Fußballerinnen starten bereits am Mittwoch in das olympische Turnier (ab 09.20 Uhr im Livestream). 12 Teams sind es bei den Frauen - die deutsche Auswahl, die 2016 noch Gold in Rio gewann, hat sich für Tokio nicht qualifizieren können. Die Weltmeisterinnen aus den USA gehen als Gold-Favoritinnen ins Rennen.

Bei den Männern haben sich 16 Teams qualifiziert - inklusive DFB-Elf. Neben Brasilien und Spanien zählt die Olympia-Auswahl der DFB-Männer um Trainer Stefan Kuntz, die in Rio Silber gewann, zu den Medaillenanwärtern.

Anpiff für die Männer ist am Donnerstag, 22. Juli unter anderem mit dem Top-Spiel Brasilien - Deutschland. In der Vorrunde warten außerdem Saudi-Arabien (25. Juli) und die Elfenbeinküste (28. Juli) auf die DFB-Elf. Die Finals finden am 6. August (Frauen) und am 7. August (Männer) statt.

Handball

Handball ist bereits seit 1936 olympisch. Die DHB-Männer von Bundestrainer Alfred Gislason sicherte sich beim Qualifikationsturnier im März das Olympia-Ticket. Die deutschen Handballerinnen sind nicht mit von der Partie.

Ganz oben auf der Favoritenliste steht Weltmeister und Olympiasieger Dänemark. Auch Deutschland zählt zu den Medaillenanwärtern. Die DHB-Auswahl trifft in der Vorrunde auf Europameister Spanien (24. Juli, 9:15 Uhr MESZ), Argentinien (26. Juli, 4 Uhr), Rekordweltmeister Frankreich (28. Juli, 14:30 Uhr), Norwegen (30. Juli, 14:30 Uhr) und Brasilien (1. August, 12:30 Uhr).

Die ersten vier Teams erreichen das Viertelfinale, das am 3. August startet. Nach dem Halbfinale (5. August) folgt am 7. August das Endspiel.

Vom "Rocketman" über Muhammad Ali bis zu James Bond und der Queen: ein "Best of" vergangener Eröffnungsfeiern.

Beitragslänge:
20 min
Datum:

Hockey

Bei den Sommerspielen 1908 in London feierte das Männer-Hockey seine Olympia-Premiere. Deutschland geht wie gewohnt mit dem Frauen- und Männerteam in Tokio an den Start.

Neben Deutschland zählen Olympiasieger Argentinien, Belgien und die Niederlande zu den Favoriten. Vorrunden-Auftakt ist am 24. Juli gegen Kanada (Männer) und am 25. Juli gegen das Vereinigte Königreich (Frauen). Das Endspiel der Männer steigt am 5. August, das der Frauen einen Tag später.

Basketball

Basketball ist seit 1936 fest im Programm der Olympischen Spiele verankert. Erstmals gehört das 3x3-Basketball zum olympischen Programm. Die Streetball-Variante wird in einer zehnminütigen Partie über das halbe Basketball-Feld auf nur einen Korb gespielt.

Für Deutschland hat sich alleine das Männerteam qualifizieren können. Damit sichert sich die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl die sechste Teilnahme bei Olympischen Spielen. Zu den Top-Favoriten zählen beide US-Teams. Am 25. Juli beginnt Deutschland gegen die italienische Mannschaft, am 28.7 ist Nigeria der Gegner und das letzte Vorrundenspiel wird am 31.7 gegen Australien gespielt. Die Finals finden am 7. (Männer) und 8. August (Frauen) statt.

Die deutschen Basketballer bereiten sich auf Tokio vor. Bundestrainer Henrik Rödl hofft auch ohne Dennis Schröder für sein Team auf eine Überraschung.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Wasserball

Bereits 1900 wurde Wasserball bei den Olympischen Spielen gespielt. Acht Jahre später wurde es ins ständige Programm aufgenommen. Deutsche Teams sind nicht dabei.

Weltmeister Italien, Ungarn und Spanien zählen im Wasser zu den Top-Favoriten in diesem Jahr. Bei den Frauen sind die USA der Topfavorit. Das Frauen-Finale wird am 7. August ausgetragen, einen Tag später folgen die Männer.

Rugby

Rugby gehört nach einer 92-jährigen Pause seit Rio 2016 wieder zum Repertoire. Frauen und Männer tragen in Tokio jeweils ein Turnier mit zwölf Mannschaften aus, in denen zunächst in Vierergruppen gespielt wird. Die ersten beiden Mannschaften sowie die zwei besten Dritten ziehen ins Viertelfinale ein. Im Anschluss werden die Medaillen im Halbfinale und im Finale ausgespielt.

Vom Deutschen Rugby Verband konnte sich keine Mannschaft qualifizieren. Fidschi heißt der Top-Favorit bei den Männern. 2016 gewann der Inselstaat in Rio erstmals Gold. Das Turnier der Männer startet am Montag, 26. Juli, und dauert drei Tage. Die Rugbyspielerinnen sind vom 29. bis 31. Juli an der Reihe.

Volleyball

Volleyball ist seit 1964 fester Bestandteil der Sommerspiele. Diesmal haben beide deutsche Nationalteams das Olympia-Ticket verpasst.

Rio-Olympiasieger Brasilien (Männer) und China (Frauen) gehören nach wie vor zu den besten Mannschaften der Welt. Bei den Frauen ist jedoch auch mit dem Weltranglistenersten USA und Weltmeister Serbien zu rechnen. Auch Polen rechnet sich bei den Männern Medaillenchancen aus.

Auftakt der Volleyball-Wettbewerbe ist am 24. Juli (Männer), am 7. August geht es dann um die Medaillen. Die Frauen schlagen ab 25. Juli auf und starten die Medaillenjagd am 8. August.

Beachvolleyball

Bei den Olympischen Spielen 1994 war Beachvolleyball zum ersten Mal im olympischen Programm vertreten. Für Deutschland gehen die Frauen-Teams Margareta Kozuch/Laura Ludwig und Julia Sude/Karla Borger an den Start. Für die Männer starten Julius Thole/Clemens Wickler.

Als Top-Favoritinnen im Frauen-Wettbewerb zählen die amtierenden Weltmeisterinnen aus Kanada mit Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes. Bei den Männern rechnet man mit einem Sieg des norwegischen Teams Christian Sørum/Anders Mol.

Die erste deutsche Partie (Ludwig/Kozuch) gegen die Schweizerinnen (Hüberli/Betschart) startet am 24. Juli ab 8 Uhr, das deutsche Männer-Team startet einen Tag später.

sportstudio live - Olympia

Olympia - Olympia - Tokio 2020 

Alles zu den Olympischen Sommerspielen 2020

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.