Sie sind hier:

Paralympics - Team D - Frisch frisiert und mit Zuversicht nach Tokio

Datum:

Heute bricht ein Großteil der deutschen Mannschaft zu den Paralympischen Spielen in Tokio auf. Die Vorfreude ist trotz der Corona-Einschränkungen groß.

Goalball-Nationalspieler Reno Tiede jubelt
Goalballer Reno Tiede zählt mit seinen Teamkollegen zu den Medaillenkandidaten in Tokio.
Quelle: DPA

Der Präsident war noch schnell beim Friseur. Der Bundestrainer der Goalballer auch. Wegen der Hitze in Tokio, die aktuell noch größer ist als während der Olympischen Spiele. Aber ein bisschen wohl auch wegen der Bilder, die um die Welt gehen werden, wenn der Parasport in den kommenden Wochen in den öffentlichen Fokus rückt.

Am heutigen Donnerstag verabschiedet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Frankfurt einen Großteil des Team Deutschland Paralympics zu den Weltspielen des Behindertensports, die vom 24. August bis zum 5. September in Japans Hauptstadt ausgetragen werden.

Da muss bei Friedhelm Julius Beucher, dem umtriebigen Präsidenten des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), die Frisur natürlich sitzen.

Johannes Floors will bei den Paralympics zu Gold sprinten. Sein Fokus liegt dabei auf den 400 Metern. In Tokio fühlt er sich angesichts der Corona-Maßnahmen sicher.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Goalballer im Fokus

Für die deutschen Goalballer geht es direkt am Tag nach der Eröffnungsfeier los. Sie bestreiten ihr Auftaktspiel gegen die Türkei – und werden erstmals live im deutschen TV zu sehen sein. "Das ist eine riesen Auszeichnung", sagt der frisch gestylte Cheftrainer Johannes Günther.

Das deutsche Team hat sich seit dem Viertelfinal-Aus vor fünf Jahren in Rio zum Vize-Weltmeister und Europameister gemausert und tritt in Tokio als klarer Medaillenfavorit an.    

Selbstbewusste Prognose für deutsche Para-Teams

Außerdem am Start sind die beiden deutschen Rollstuhlbasketball-Teams und die Sitzvolleyballer. "Unsere Mannschaften können alle das Halbfinale erreichen", prognostiziert Karl Quade, Vizepräsident Leistungssport des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) und langjähriger deutscher Chef de Mission.

Seit 1996 ist der Leverkusener Sportwissenschaftler bei den Paralympics als Funktionär für das deutsche Team im Einsatz, er hat erlebt, wie es der Behindertensport in den letzten 30 Jahren von Randnotizen in den Medien zu weltweiter Beachtung und eigenen Superstars geschafft hat. Und Quade erlaubt sich einen kleinen Seitenhieb in Richtung der olympischen Kollegen:

"Wir hoffen, dass unsere Mannschaften besser abschneiden als die bei den Olympischen Spielen.
Karl Quade, Vizepräsident Leistungssport des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS)

Denn die deutschen Fußballer, Handballer, Basketballer, Hockeyspieler und -spielerinnen waren in Tokio ja allesamt ohne Medaillen geblieben.

134 Athletinnen und Athleten im Team D Paralympics

Das Team Deutschland Paralympics wird in Tokio mit 134 Athletinnen und Athleten am Start sein. Es werden in 22 Sportarten 539 Wettbewerbe ausgetragen. Zum Vergleich: Bei den Olympischen Spielen waren es 339 Wettbewerbe in 33 Sportarten.

Durch die unterschiedlichen Klassifizierungen je nach Art und Schwere der Behinderung werden im Parasport pro Sportart deutliche mehr Medaillen vergeben als im olympischen. Para-Badminton und Para-Taekwondo feiern in Tokio Paralympics-Premiere.

IPC-Präsident Andrew Parson (rechts) und Paralympics-Chefin Seiko Hashimoto bei einem Schaltgespräch

Steigende Infektionszahlen - Paralympics ohne Zuschauer 

Wie die Olympischen Spielen werden auch die Paralympics in Tokio ohne Zuschauer stattfinden. Die Organisatoren sind jedoch zuversichtlich, dass alles sicher über die Bühne geht.

Das Ziel: Wieder Top Ten im Medaillenspiegel

Bei den Spielen vor fünf Jahren in Rio sammelten die deutschen Athleten 57 Medaillen, 18 davon in Gold. Im Medaillenspiegel bedeutete das Platz sechs. Unangefochtene Spitzenreiter waren die Chinesen mit 239 (107) Medaillen vor dem Vereinigten Königreich (147/64) und der Ukraine (117/41).

Einen Platz unter den Top Ten wünscht sich der Chef de Mission auch diesmal für die deutsche Mannschaft. "Wir fahren da nicht rüber, nur um dabei zu sein, wir wollen auch sportlichen Erfolg haben", sagt Karl Quade. Aber nicht um jeden Preis. Das Wichtigste sei: "Dass die Athleten im Rahmen ihrer Bestleistungen agieren, dann hat schon viel funktioniert."

Präsident Beucher geht die Sache mit der Medaillenausbeute dann auch gleich inklusiv an. Die Wer-ist-erfolgreicher-Frage zwischen dem deutschen olympischen und dem deutschen paralympischen Team stelle sich ihm nicht, betont er: "Wir sind das Team Deutschland, am Ende zählen wir die Erfolge zusammen und rechnen gemeinsam ab."

Seine paralympische Mannschaft sei trotz der Corona-Einschränkungen in Japan voller Vorfreude, und er traut ihr viel zu: "Wenn unsere Sportler abrufen, was sie können und was sie bisher gezeigt haben, dann muss sich die Konkurrenz warm anziehen."

Das ZDF berichtet im Wechsel mit der ARD von den Paralympics in Tokio

Paralympics 2020 - So sehen Sie die Paralympics im ZDF 

Die Paralympischen Spiele in Tokio finden vom 24.8 bis 5.9.2021 statt. ARD und ZDF übertragen umfangreich im TV und online im Live-Stream.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.