Sie sind hier:

Tokio 2020 - Teil zwei - Paralympics: Die nächsten Sommerspiele

Datum:

Nach Olympia ist vor den Paralympics: Das weltweit drittgrößte Sportevent startet am 24. August. Ein Vorgeschmack auf die Sommerspiele der Behindertensportler*innen.

Maskottchen Someity und Paralympics Logo
Sommerspiele Teil zwei: Maskottchen Someity und das Paralympics-Logo
Quelle: Imago

Tokio richtet die 16. Paralympischen Sommerspiele aus. Die Wettkämpfe der Behindertensportler*innen starten wie ihr olympisches Pendant mit einem Jahr Verspätung am 24. August mit der Eröffnungsfeier. ARD und ZDF berichten ausführlich live und mit Zusammenfassungen - im TV wie im Internet.

4400 Sportler*innen in Tokio am Start

In Tokio treten 4.400 Athletinnen und Athleten aus 160 Ländern an. 539 Medaillen-Entscheidungen stehen auf dem Programm der Paralympics.

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hat 134 deutsche Sportler*innen für die Paralympics gemeldet. 43 deutsche Teilnehmer*innen feiern ihr paralympisches Debüt in Tokio. Die meisten von ihnen starten beim Para-Schwimmen.

Mit 16 Jahren ist die Para-Leichtathletin Lisa Petersen die jüngste deutsche Paralympics-Teilnehmerin. Dressurreiterin Heidemarie Dresing ist mit 66 die älteste Starterin aus dem Para-TeamD.

Deutsche Mannschaft bei der Eröffnungsfeier der Paralympics 2016 in Rio

Paralympics in Tokio - Hoffen auf einen Rio-2016-Effekt 

Die paralympischen Athleten sind schon auf dem Weg nach Japan. Olympia als eine Art Probelauf vereinfacht Manches. Die Paralympics könnten gar vom Rio-2016-Effekt profitieren.

von Tobias Landwehr, Tokio

Zwei neue Sportarten in Tokio

In Tokio stehen mit Badminton und Taekwondo zwei neue Sportarten auf der Agenda. Die Matches im Para-Badminton finden vom 1. bis 5. August im Yoyogi National Stadium statt. Mit von der Partie sind auch sechs deutsche Sportler:innen.

Im Taekwondo wird zwischen drei Gewichtsklassen bei Frauen und Männern unterschieden. Taekwondo zeichnet sich besonders durch dynamische Bewegungen und spezifische Fuß- und Fausttechniken aus. Deutsche sind nicht am Start.

Beendet werden die Paralympics am 5. September mit der Abschlussfeier im Olympiastadion von Tokio. Diese überträgt das ZDF ab 13:00 Uhr im TV und im Livestream.

Die Geschichte der Paralympics

Der Neurologe Sir Ludwig Guttmann baute 1943 eine Spezialklinik für Verletzungen der Wirbelsäule auf, um Sport auch für Menschen mit Behinderung zu ermöglichen. Vorläufer der Paralympics wurden die "Stroke Mandeville Games" in England. 1948 wurden sie parallel zu den Olympischen Spielen in London durchgeführt. Vorerst traten nur im Bogenschießen 16 englische Rollstuhlfahrer:innen an. Erst fünf Jahre später wurde das Sportfest international.

Im Jahr 1988 tauchte zum ersten Mal der Begriff Paralympics in Seoul auf. Ein Deutungsansatz des Wortes geht von der Zusammensetzung der Wörter "Paralyse (Lähmung) und "Olympics" aus. Mittlerweile stellen die paralympischen Spiele nach Olympia und der Fußball-WM das drittgrößte Sportfest der Welt dar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.