Sie sind hier:

Eröffnungsfeier der Paralympics - Miller und Teuber tragen deutsche Fahne

Datum:

Mareike Miller und Michael Teuber tragen bei der Eröffnungsfeier der Paralympischen Spiele in Tokio die deutsche Fahne. Dies gab der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekannt.

Paralympics in Tokio
Am Dienstag beginnen die Paralympischen Spiele in Tokio.
Quelle: epa

Die Rollstuhlbasketballerin Mareike Miller und der Radsportler Michael Teuber werden bei der Eröffnungsfeier der Paralympics in Tokio am Dienstag (13 Uhr MESZ/20 Uhr Ortszeit/ARD) die deutsche Fahne tragen. Das gab der Deutsche Behindertensportverband (DBS) am Montag bekannt.

Ehre für die beiden mehrfachen Medaillengewinner

Mareike Miller ist Fahnenträgerin bei den Paralympics
Mareike Miller
Quelle: imago/Lobeca

Die 31 Jahre alte Hamburgerin Miller, Kapitänin der Basketballerinnen und Gesamtaktivensprecherin, nimmt in Tokio an ihren dritten Spielen teil. 2012 wurde sie Paralympics-Siegerin, 2016 holte sie Silber.

Michael Teuber ist Fahnenträger bei den Paralympics
Michael Teuber
Quelle: imago/ Beautiful Sports

Der 53-jährige Münchner Teuber nimmt bereits zum sechsten Mal an Paralympics teil. Er holte bisher fünf Goldmedaillen, vier auf der Straße und eine auf der Bahn. Es ist das erste Mal, das die Fahne bei Paralympics von einer Frau und einem Mann getragen wird.

Bei den Olympischen Spielen hatten Beachvolleyballerin Laura Ludwig und Wasserspringer Patrick Hausding die Fahne ins Stadion getragen. Bei der Eröffnungsfeier der Paralympics 2016 in Rio de Janeiro war Weitsprung-Weltrekordler Markus Rehm diese Ehre zuteilgeworden.

Gleiche Prämien wie Team D bei Olympia

Zudem erhalten die deutschen Behindertensportlerinnen und -sportler bei den Paralympics erneut dieselben Prämien wie das Team D bei Olympia - allerdings nur für Medaillen: 20.000 Euro gibt es für Gold von der Stiftung Deutsche Sporthilfe, 15.000 für Silber und 10.000 für Bronze.

Die soziale, politische und sportliche Situation in Tokio kurz vor dem Start der Paralympics.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Während die deutschen Athleten bei den Olympischen Spielen in Tokio für Rang vier bis acht zwischen 5.000 und 1.500 Euro bekamen, gehen die Paralympics-Starter in diesem Bereich leer aus. Der Grund ist die oft geringe Anzahl an Teilnehmern in den einzelnen Wettbewerben.

Gleichstellung seit 2014

Wer zwei oder mehr Goldmedaillen holt, wird trotzdem nur einmal honoriert. Seit den Winterspielen 2014 in Sotschi sind die Behindertensportler in Bezug auf die Prämien bei Medaillen gleichgestellt. Die Deutsche Sporthilfe schüttete für das Olympia-Team 2020 rund 1,35 Millionen Euro Prämien aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.