Sie sind hier:

Tennisspielerin - China: Fall Peng Shuai "böswillig" überhöht

Datum:

Im Fall Peng Shuai gibt es eine erste offizielle Stellungnahme aus China. Von einem Verschwinden der Tennisspielerin ist darin allerdings nicht die Rede.

China, Peking: Zhao Lijian, Sprecher des chinesischen Außenministeriums
Zhao Lijian, Sprecher des chinesischen Außenministeriums
Quelle: ap

Lange hat die chinesische Regierung zum Fall um die Tennisspielerin Peng Shuai geschwiegen. Fragen nach dem Aufenthaltsort der 35-Jährigen, die mehr als zwei Wochen als verschwunden galt, wurden weggewischt. Es sei keine diplomatische Angelegenheit.

China weist Vorwürfe zurück

Nun brach Peking das Schweigen. "Ich denke, einige Leute sollten aufhören, dieses Thema absichtlich und böswillig zu überhöhen, geschweige denn zu politisieren", sagte der Sprecher des Außenministeriums, Zhao Lijian, auf einer Pressekonferenz. Er ergänzte: "Ich denke, Sie alle haben gesehen, dass sie neulich öffentliche Veranstaltungen besucht und einen Videocall mit IOC-Präsident Thomas Bach geführt hat."

Peng Shuai hatte einem Ex-Politiker vorgeworfen, sie zum Sex genötigt zu haben. Danach war sie verschwunden. Thomas Bach wird vorgeworfen, sich nicht für sie einzusetzen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Gesehen ja, doch ist das auch ein Beweis dafür, dass alles in Ordnung ist? Die Tennis-Organisation WTA sowie die Sportlervereinigung Global Athlete konnten die am Sonntag veröffentlichten Videoclips von angeblich öffentlichen Auftritten der Tennisspielerin, verbreitet von Staatsmedien, jedenfalls nicht beruhigen.

Kritik von Global Athlete: "Böswillige Propaganda"

Ebenso wenig wie die Bestätigung eines rund 30-minütigen Videotelefonats mit Peng durch das Internationale Olympische Komitee (IOC). Man sei zwar "erleichtert, dass Peng Shuai am Leben ist, aber die Bestätigung eines Gesprächs mit dem Tennisstar durch das IOC gewährleistet weder ihre Sicherheit noch ihr Wohlergehen", hatte Global Athlete am Montag erklärt und warf dem IOC vor, sich "mitschuldig an der böswilligen Propaganda" des kommenden Olympia-Gastgebers zu machen.

Auch die WTA äußerte Bedenken: "Dieses Video ändert nichts an unserer Forderung nach einer vollständigen, fairen und transparenten Untersuchung ihres Vorwurfs des sexuellen Übergriffs ohne Zensur", teilte die Spielerinnenvereinigung mit. Denn dieses Thema habe die "anfängliche Besorgnis" erst ausgelöst.

Vorwurf des sexuellen Missbrauchs

Peng hatte Anfang des Monats in dem Twitter-ähnlichen Medium Weibo geschrieben, vom ehemaligen chinesischen Vizepremier Zhang Gaoli (75) sexuell missbraucht worden zu sein. Der Eintrag wurde anschließend gelöscht, von Peng fehlte zunächst jede Spur.

Thomas Bach hat mit der Tennisspielerin Peng Shuai telefoniert. Völkerrechtsexperte Hanno Schedler erhebt trotzdem schwere Vorwürfe gegen den IOC-Präsidenten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die internationale Sorge um die ehemalige Grand-Slam-Siegerin im Doppel wuchs. Dann tauchten neben einem Foto des Videocalls mit Bach, an dem auch die Vorsitzende der Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees, Emma Terho, und das chinesische IOC-Mitglied Li Lingwei teilgenommen hatten, am Sonntag weitere Lebenszeichen auf.

Videos mit Peng in der Öffentlichkeit

Videoclips zeigten Peng bei angeblichen öffentlichen Auftritten. So postete der Chefredakteur der Staatszeitung Global Times auf Twitter ein kurzes Video, auf dem Peng in einem Pekinger Stadion angeblich bei der Eröffnung eines Jugend-Tennisturniers zu sehen sein soll. Die Zweifel bei Vertretern aus Sport und Politik blieben jedoch.

Daran dürfte auch die Reaktion aus China wenige Monate vor den Pekinger Olympischen Winterspielen (4. bis 20. Februar) nichts ändern, ist doch das zwischenzeitliche Verschwinden Pengs weiterhin nebulös. Auch der Vorwurf der sexuellen Übergriffe steht noch im Raum.

Präsident Xi und seine kommunistische Partei schotten China von der Welt ab. Wirtschaft, Bildung und Kultur werden an die nationalen Lehren von Chinas Machthabern angepasst. Absolute Kontrolle und Weltmachtstreben werden um jeden Preis durchgesetzt.

Beitragslänge:
7 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.