Sie sind hier:

Pressestimmen zum 0:6 - "Eine historische Tracht Prügel"

Datum:

Historische Pleite und ein ratloser Auftritt: Internationale Pressestimmen zum 0:6 des DFB-Teams im Nations-League-Spiel in Spanien.

Manuel Neuer schaut niedergeschlagen, nachdem der Spanier Ferran Torres sein fünftes Tor erzielt hat, aufgenommen am 17.11.2020 in Sevilla (Spanien)
DFB-Kapitän Manuel Neuer sichtlich frustriert.
Quelle: Reuters

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat im Nations-League-Spiel gegen Spanien mit einem 0:6 die höchste Niederlage seit über 89 Jahren kassiert und damit das Finalturnier verpasst.

Internationale Pressestimmen zur historischen Niederlage für die deutsche Mannschaft:

SPANIEN

Marca: "Historische Vorführung gegen Deutschland! Spanien holt den höchsten Sieg gegen einen Weltmeister. Historisch... was für eine Abreibung, für ein Tanz, für ein Bad, was für eine Tracht Prügel und was für ein Rüffel... und das gegen Deutschland! Eine Demonstration, die Deutschland platt gemacht hat. Diese Nacht der Deutschen würde Augenthaler, Kahn oder Matthäus zum Kotzen bringen. Deutschland nur noch eine Karikatur seiner selbst. Das Ganze könnte durchaus das letzte Spiel von Joachim Löw als verantwortlicher Bundestrainer gewesen sein."

AS: "Eine historische Tracht Prügel. Die Dampfwalze war Spanien. Deutschland war einfach nicht wiederzuerkennen, und das mit fünf Bayern-Spielern in der Anfangsformation. Schlimmer hätte Neuer sein 96. Länderspiel nicht feiern können. Deutschland hatte nicht viel mehr zu bieten als die Nationalhymne vor dem Spielbeginn."

El Mundo Deportivo: "Deutschland ist aktuell weit weg von der Mannschaft, die um alle Titel kämpft. Deutschland konnte einem manchmal sogar Leid tun."

Frust beim deutschen Team, Jubel in Spanien. Freude und Schadenfreude gibt's im Netz.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

ENGLAND

The Guardian: "Ja, sechs. Gegen Deutschland. Das war historisch, die Art von Ereignis, bei dem 65.000 Menschen den Rest ihres Lebens damit verbringen sollten, zu prahlen, dass sie dabei gewesen sind. Stattdessen können das wegen Corona gerade mal 300, aber sie werden es tun. Die Mannschaft von Joachim Löw wurde nicht einfach nur zum ersten Mal seit 13 Spielen besiegt, sie wurde zunichtegemacht."

Sun: "Es war eine heiße Nacht für die Deutschen, die vor dem Anpfiff noch an der Spitze der Gruppe standen. (...) Das Spiel war bereits zur Halbzeit tot und begraben, aber es hinderte Spanien nicht daran, drei weitere Treffer nach der Halbzeit zu schießen. Spaniens Verwüstung wird beiden Mannschaften lange im Gedächtnis bleiben."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Das junge Spanien von Luis Enrique bestritt ein historisches Match, mit dem ein kaltes und desinteressiertes Deutschland versenkt wurde. Die Mannschaft ist nicht zu erkennen. Dieses Match wird Folgen haben und dem langen Reich von Joachim Löws ein Ende setzen. Der Coach sah mit versteinertem Gesicht dem Debakel seiner Mannschaft zu."

Corriere dello Sport: "Ein spanischer Orkan demütigt Deutschland. Luis Enriques Spanien versenkt Deutschland nach einem Match mit dem Ergebnis eines Tennis-Satzes. Die Pleite ist eine dramatische Niederlage für Löw nach einer Serie von zwölf positiven Spielen."

"Repubblica": "In Sevilla demütigen die 'roten Furien' die Männer Joachim Löws und schnappen sich das Ticket für das Halbfinale. Seit 1931 hatte die deutsche Mannschaft nicht mehr mit 0:6 verloren. (...) In Sevilla geht eine historische Niederlage für Deutschland über die Bühne (...)."

Bundestrainer Joachim Löw zeigt sich nach dem 0:6-Debakel gegen Spanien in der Nations League eher hilf- und ratlos.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

FRANKREICH

L"Equipe: "Was für eine Abreibung! Die Männer von Luis Enrique zerschmettern eine schwache deutsche Mannschaft. Deutschland scheiterte, Deutschland war düster und in allen Bereichen des Spiels unterlegen."

USA

ESPN: "Deutschland hat sich seit dem Sieg bei der WM in Brasilien 2014, als sie dem Gastgeber im Halbfinale eine historische Niederlage zugefügt hatten, ständig verschlechtert. (...) die drei Gegentore in jeder Halbzeit verdeckten den Fakt, dass sie noch deutlicher hätten verlieren können, wäre Spanien vor dem Tor nicht so verschwenderisch mit klaren Chancen gewesen."

Eine historische Schmach: Eine heillos überforderte Nationalmannschaft verliert gegen Spanien mit 0:6 und erlebt damit das schlimmste Debakel seit 89 Jahren.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.