Sie sind hier:

Radsport - Droht der Tour de France ein Test-Chaos?

Datum:

Mehr als 2.500 Corona-Tests werden bei der Tour de France durchgeführt. Bora-Teamchef Ralph Denk bezweifelt die Genauigkeit. Seine Mannschaft war bereits betroffen.

Zieleinfahrt bei der 2. Etappe der Polen-Rundfahrt
Am Wochenende beginnt für die Radprofis mit der Tour de France das wichtigste Rennen der Saison.
Quelle: dpa

Teamchef Ralph Denk vom deutschen Bora-hansgrohe-Team befürchtet bei der Tour de France ein Chaos um die Corona-Tests. "Man verlässt sich auf Tests, die nicht zu Hundertprozent funktionieren und trifft auf Basis dieser Tests Entscheidungen", sagte Denk dem ZDF. "Da habe ich Bauchweh."

Fehlerhaftes Testergebnis bei Bretagne Classic

Hintergrund für Denks Verärgerung ist der Positivtest vor dem Eintagesrennen Bretagne Classic bei einem seiner Fahrer, der bei einer Nachtestung zwei Tage später negativ war. Bora hatte aber bereits sein Team vorsorglich abgezogen und in Selbstisolation geschickt.

"Wir hatten bereits einen falschen positiven Test", so Denk. Seine große Bitte sei, eine B-Probe, vielleicht sogar eine C-Probe zu installieren. "Da wäre mir wohler", so Denk weiter.

Ralph Denk vor dem Start der Tour de France

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Auf zwei positive Tests folgt der Ausschluss

Bei der am Samstag startenden Frankreich-Rundfahrt will der Veranstalter bei zwei positiven Corona-Fällen innerhalb einer Mannschaft in einem Zeitraum von sieben Tagen den ganzen Rennstall ausschließen.

Zuletzt ging es auch beim Kanadier Hugo Houle drunter und drüber. Bei der Polen-Rundfahrt war er negativ, ein paar Tage später vor der Lombardei-Rundfahrt wiederum positiv und bei weiteren Kontrollen sechs Tage später dann ohne Auffälligkeit. Houle kann sich das nicht erklären, betonte aber, dass der positive Test große Auswirkungen auf sein Leben gehabt habe.

Falsche Testergebnisse nicht gänzlich ausgeschlossen

Die PCR-Tests - eine Rachenprobe wird auf Virenerbgut getestet - gelten bei korrekter Anwendung in der Regel als sehr zuverlässig.

Es ist aber nicht gänzlich ausgeschlossen, dass ein Nichtinfizierter ein positives Ergebnis vorweist. Laut der Hersteller sei die Spezifität inzwischen sehr hoch. Teils von bis zu 99,8 Prozent ist die Rede. Aber eben nicht 100 Prozent.

Abnahme eines Abstrichs in einer Hausarztpraxis.

Tausende falsche Ergebnisse? - So zuverlässig sind Corona-Tests 

Kein Test ist fehlerfrei. Bei Gesunden kann ein Test positiv ausfallen, Infizierte können negativ getestet werden. Doch kommt so etwas tatsächlich sehr oft vor? Der Faktencheck.

von Oliver Klein

Bedenken auch bei anderen Teams

Die Befürchtungen von Denk teilen zahlreiche Teams. "Wir sitzen doch alle im gleichen Boot und wollen in Paris ankommen", sagte Marc Madiot, der Teamchef von Frankreichs Hoffnungsträger Thibaut Pinot.

Es ist bereits zu einem Krisentreffen mit dem Veranstalter ASO gekommen. Denn die Crux ist: Zu einem Team gehören nicht nur die acht Fahrer, sondern auch Physiotherapeuten, Offizielle und gar der Busfahrer - also insgesamt 30 Personen. So könnten an den Ruhetagen plötzlich ganze Teams ausgeschlossen werden, ohne dass die Fahrer positiv getestet wurden.

Archiv: Teilnehmer der Tour de France am 26.07.2019

Radsport in Corona-Zeiten - So soll die Tour de France ablaufen 

Am Samstag beginnt in Nizza die 107. Tour de France. Schon die erste Etappe läuft mitten durch ein Corona-Risikogebiet. Fragen und Antworten zur Rundfahrt trotz Pandemie.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.