ZDFheute

Ausreißer Luzenko siegt auf dem Mont Aigoual

Sie sind hier:

Radsport | Tour de France - Ausreißer Luzenko siegt auf dem Mont Aigoual

Datum:

Der Kasache Alexej Luzenko hat die zweite Bergankunft der 107. Tour de France gewonnen. Hoffnungsträger Emanuel Buchmann fuhr mit den Favoriten ins Ziel.

Alexej Luzenko am 03.09.2020 in Le Teil, Frankreich
Alexej Luzenko hängt am Berg alle ab und gewinnt die 6. Etappe der Tour de France
Quelle: dpa

Dabei zeigte Buchmann ein großes Kämpferherz und verlor bei der Hetzjagd durch die wilden Cevennen keinen weiteren Boden auf die großen Favoriten. Beim Ausreißersieg des Kasachen Luzenko auf der sechsten Etappe erreichte der Bora-Kapitän zeitgleich mit Überflieger Primoz Roglic und Titelverteidiger Egan Bernal das Ziel. Die Pyrenäen können für Buchmann kommen.

Superschnelle Bergetappe

Astana-Profi Luzenko setzte sich auf der ultraschnellen Bergetappe mit einem Schnitt von 42 Stundenkilometern nach 191 Kilometern am Mont Aigoual mit 55 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Jesus Herrada (Cofidis) durch, die große Favoritengruppe mit Max Schachmann (Bora) als bestem Deutschen auf Rang 17 und Buchmann auf Rang 19 lag 2:53 Minuten zurück.

Emanuel Buchmann vom Team bora-hansgrohe und Simon Geschke (CSC) schildern ihre Eindrücke der zweiten Bergetappe der 107. Tour de France.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ich bin deutlich zufriedener. Ich habe mich relativ gut gefühlt, jeder Tag, an dem ich keine Zeit verliere und im Rennen bin, ist ein guter Tag. Es sollte noch besser werden.
Emanuel Buchmann

Yates fährt weiter in Gelb

Das Gelbe Trikot verteidigte der Brite Adam Yates (Mitchelton-Scott) mit drei Sekunden Vorsprung auf Roglic (Jumbo-Visma), dem Sieger der ersten Bergankunft am Dienstag, erfolgreich. Buchmann liegt mit 22 Sekunden Rückstand auf Platz 17.

Der Franzose Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), der 24 Stunden zuvor Gelb wegen einer Zeitstrafe nach unerlaubter Verpflegung kurios verloren hatte, wollte sich das Trikot zwar zurückholen und attackierte, holte aber nur eine Sekunde auf Yates und Co. heraus.

Buchmann-Team wieder besser in Fahrt

Das Bora-Team machte einen deutlich stärkeren Eindruck als zwei Tage zuvor, als Buchmann am Schlussanstieg auf sich alleine gestellt war. Diesmal waren einige Mannschaftskollegen lange mit ihm in der "Gruppe gelb", bis zum Schluss der glänzend aufgelegte Schachmann.

Vor zwei Tagen startete die Tour de France in Nizza, doch in Corona-Zeiten ist einiges anders. Zum Schutz vor dem Virus werden die Fahrer von der Außenwelt abgeschirmt, Tourismuseinnahmen fehlen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Bei der ersten Bergankunft am Dienstag war Buchmann neun Sekunden nach Roglic ins Ziel gekommen, noch fehlen ihm der letzte Punch und die Spritzigkeit vor seiner Verletzung.

Flach-Etappe steht an

Am Freitag geht es auf der siebten Etappe über flaches Terrain. Auf dem Weg von Millau nach Lavaur über 168 Kilometer sind nur zwei Berge der dritten und einer der vierten Kategorie zu bewältigen. So könnte sich den Sprintern um Caleb Ewan (Australien) und Sam Bennett (Irland) eine gute Chance auf eine Massenankunft bieten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.