Sie sind hier:

Radsport - Tour de France - Kampf ums Überleben

Datum:

The Tour must go on, trotz Corona. Für den professionellen Radsport ist sie überlebenswichtig. Ab Samstag werden 22 Teams mit je acht Fahrern durch Frankreich rollen.

Fahrer von Bora-hansgrohe bei der Teampräsentation vor dem Start der Tour de France
Teampräsentation mit Maske: In Nizza haben sich die Tour-de-France-Mannschaften einem kleinen Publikum präsentiert.
Quelle: AP

Es ist ein gewagtes Experiment in einem Land, in dem derzeit sowohl die Startregion als auch die Zielstadt als Risikogebiet eingestuft werden. Aber in ihrer 117-jährigen Geschichte hat die Tour de France nur in den beiden Weltkriegen ein paar Mal nicht stattgefunden. Sie ist weit mehr als ein Sportereignis, eine Art Nationalheiligtum, das auch in der Politik besondere Aufmerksamkeit genießt.

Tour-Auftakt in Nizza

Nizza, schon 1906 Etappenort, wird zum Auftakt gleich zweimal Schauplatz des weltweit wichtigsten Radrennens. Und anders als früher geht es direkt zur Sache. Nach der ersten von 21 Etappen auf einem anspruchsvollen Kurs um Nizza führt die Strecke schon am zweiten Tag über zwei schwere Bergpässe im Umland. Diesmal haben die Kandidaten für den Gesamtsieg keine Zeit zum einrollen, müssen gleich zu Beginn der 3484 Kilometer langen Rundreise ihre Form finden.

Die Tour in Zeiten von Corona

Ein schwieriges Unterfangen für Emanuel Buchmann, der nach seinem schweren Sturz vor zwei Wochen beim Critérium du Dauphiné  noch Blessuren und Trainingsrückstand hat. An diesem Wochenende muss ihn sein Team Bora-hansgrohe mit den Deutschen Shooting-Stars Lennard Kämna und Maximilian Schachmann sehr gut unterstützen, damit er nicht Zeit auf die anderen Favoriten verliert.

Topfavorit Bernal

Denn mit Egan Bernal (INEOS Grenadiers), Primoz Roglic (Team Jumbo-Visma), Tadej Pogacar (UAE-Team Emirates) oder Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) hat er extrem starke Konkurrenten im Kampf um das angestrebte Podest in Paris. Vorjahressieger Bernal gilt als Topfavorit auf den Toursieg, denn sein britisches Team ist, nachdem die früheren Sieger Froome und Thomas wegen Formschwäche aussortiert wurden, allein für ihn zusammen gestellt.

Und auch die Topographie scheint auf den 23-jährigen Kolumbianer zugeschnitten. Sechs Bergankünfte bevorteilen Kletterkünstler wie ihn, aber auch, Buchmann im Peloton, ebenso das einzige Zeitfahren, das auf den letzten Kilometern steil bergauf führt. Gut möglich, dass es dort in den Vogesen am vorletzten Tour-Tag zum großen Showdown um Gelb kommt, in der Heimat des großen französischen Hoffnungsträgers Thibaut Pinot.

Viele Fragezeichen im Vorfeld

Die Nähe zur Grenze böte normalerweise eine perfekte Gelegenheit für deutsche Fans, die Tour in der entscheidenden Phase live zu erleben. Aber auf den Pässen und im Zielbereich werden diesmal nur wenige Zuschauer zugelassen. Die berühmten Menschentunnel, die der Tour eine einzigartige Note geben, wird es diesmal nicht geben und ebenso wenig den unmittelbaren Kontakt zu Fahrern an Start und Ziel, die normalerweise das Flair der Tour ausmachen.

Die Corona-Blase

Die Fahrer werden sich zwischen den Etappen nur in der sogenannten Teamblase aufhalten, in den Hotels und in ihren Bussen. Sie müssen nach zwei Eingangstests auch an den zwei Ruhetagen die Corona-Kontrolle passieren. Mehr als zwei positive Fälle in einem Team sollen zum Ausschluss der gesamten Mannschaft führen. Die Auflagen gelten auch für die Betreuer, die selbst in ihren Begleitfahrzeugen Masken tragen müssen.

Aber die Tour wird wie gewohnt in herausragender Bildqualität übertragen werden mit dem gewohnten Mix aus Landschaftserlebnis und Höchstspannung und mit den bekannten sportlichen Facetten: heroische Ausreißer, packende Bergduelle, wilde Sprintankünfte.  Wenn am 20. September auf den Champs-Élysées um den letzten Tagessieg gespurtet wird, wäre der Radsport gerettet. Nicht weniger steht bei der 107. Auflage auf dem Spiel.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.