Sie sind hier:

Formel 1 : "Iceman" Räikkönen kündigt Rückzug an

Datum:

Ein Großer in der Formel 1 macht am Saisonende Schluss: Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen hat angekündigt, dass er nach mehr als 20 Jahren aufhört.

Kimi Räikkönen am 26.08.2021 in Spa-Francorchamps
2007 mit Ferrari Weltmeister, jetzt bei Alfa Romeo: Kimi Räikkönen
Quelle: Imago

Kimi Räikkönen beendet nach dieser Saison seine Formel-1-Karriere. Dies teilte der 41-Jährige via Instagram mit. "Das war‘s. Das ist meine letzte Saison in der Formel 1", schrieb der Finne: "Die Entscheidung habe ich im letzten Winter getroffen."

Räikkönen 2007 Weltmeister

Räikkönen war 2001 mit Sauber in die Königsklasse eingestiegen. Bei 341 Starts gelangen ihm 21 Siege und 103 Podestplätze, 2007 wurde Räikkönen in seinem ersten Jahr bei Ferrari Weltmeister.

Nach einem Ausflug in die Rallye-WM (2010, 2011) kehrte Räikkönen 2012 mit Lotus in die Formel 1 zurück. Es folgten fünf weitere Jahre bei Ferrari (2014 bis 2018), seither fährt er für Alfa Romeo. Derzeit ist Räikkönen mit zwei WM-Punkten 17.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Kein Mann der vielen Worte

Räikkönens Markenzeichen ist seine - zumindest in Interviews - gezeigte Wortkargheit. Journalisten tun sich schwer, ihm markante Aussagen zu entlocken. Räikkönens Antworten fallen kurz aus, oft gibt's nur ein "Ja" oder "Nein". Eine Eigenart, die ihm den Spitznamen "Iceman" einbrachte.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Facebook nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Facebook übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Facebook informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

"Es war keine leichte Entscheidung", so Räikkönen, "aber nach dieser Saison ist es Zeit für etwas Neues. Auch wenn die Saison noch läuft, möchte ich meiner Familie, all meinen Teams, allen, die an meiner Rennkarriere beteiligt waren, und vor allem allen großartigen Fans, die mich die ganze Zeit unterstützt haben, danken."

Zwar werde seine Zeit in der Formel 1 enden, "aber es gibt noch viel mehr im Leben, das ich erleben und genießen will", teilte der Rennfahrer mit.

Kimi Räikkönen am 03.03.2001 in  Melbourne
Kimi Räikkönen bei seinem Formel-1-Debüt am 3. März 2001 in Australien
Quelle: Imago
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.