Sie sind hier:

3:2-Sieg gegen Real Madrid : Chelsea scheitert trotz Aufholjagd

Datum:

Die Hypothek aus dem Hinspiel war zu groß: Der FC Chelsea hat es bei Real Madrid bis in die Verlängerung geschafft, doch der 3:2-Sieg reichte nicht zum Erreichen des Halbfinales.

Der FC Chelsea hat es im Viertelfinal-Rückspiel bei Real Madrid spannend gemacht, doch in der Verlängerung sicherte Karim Benzema den Spaniern mit dem Tor zum 2:3 das Weiterkommen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Der FC Chelsea ist trotz einer bärenstarken Vorstellung im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden. Der Titelverteidiger gewann zwar das Rückspiel bei Real Madrid mit 3:2 (1:0) nach Verlängerung, hatte das Hinspiel jedoch mit 1:3 verloren.

Mason Mount (15. Minute), Antonio Rüdiger (51.) und Timo Werner (75.) hatten den Tabellendritten der englischen Premier League schon mit 3:0 in Front gebracht. Rodrygo (80.) rettete Real in die Verlängerung, in der Karim Benzema (96.) das entscheidende Tor erzielte.

Real gegen ManCity oder Atletico

Die Madrilenen dürfen damit weiter vom ersten Königsklassen-Triumph seit vier Jahren träumen. Im Halbfinale wartet entweder der englische Meister Manchester City oder Stadtrivale Atletico.

1:1 gegen Villarreal - Bayern ausgekontert: Endstation Viertelfinale 

Das Bollwerk war nicht entscheidend zu knacken, die Bayern sind mit dem 1:1 gegen den FC Villarreal in der Champions League gescheitert. Das Hinspiel hatte Villarreal 1:0 gewonnen.

Videolänge

Der FC Chelsea schlug gleich mit der ersten Chance zu. Der Ball landete über Timo Werners Knie vor den Füßen Mounts, der im Eins-gegen-Eins mit Real-Keeper Thibaut Courtois keine Nerven zeigte.

Real reagierte zurückhaltend auf den Rückstand, Cheslea hatte in der Folge die größeren Feldvorteile - allein große Chancen sprangen dabei zunächst nicht heraus. Beide Teams waren auf Vorsicht bedacht und glänzten mit einer hohen Passquote.

Benzema, im Hinspiel mit seinem Hattrick der überragende Mann der Madrilenen, war zunächst kaum zu sehen.

Chelsea mit starker Vorstellung

Chelsea ging immer mehr ins Risiko und belohnte sich dank Rüdigers wuchtigem Kopfball. Real war nun gefordert und spürbar nervös, Benzema scheiterte per Kopf an der Latte (66.). Zuvor hatte Schiedsrichter Szymon Marciniak aus Polen das vermeintliche 3:0 durch Marcos Alonso (62.) nach einem Eingriff des Video-Assistenten wegen Handspiels zurückgenommen.

Nach Werners Treffer wähnten sich die Gäste schon am Ziel, doch die kalte Dusche folgte: Rodrygo (80.) schoss die Gastgeber in die Verlängerung. Hier köpfte Benzema das 2:3 für Real (96.). Der FC Chelsea ließ nicht locker - und wäre fast belohnt worden: In der 117. Minute verfehlte ein Kopfball von Kai Havertz das Ziel nur knapp.

Trotz der Sanktionen gegen Roman Abramowitsch zeigte der FC Chelsea eine beeindruckende Vorstellung. Der dringend benötigte Besitzerwechsel ist noch immer nicht vollzogen. Die Anreise nach Spanien trat Chelsea mit begrenztem Budget an.

Nur noch eine Titelchance

Dem Team von Trainer Thomas Tuchel bleibt nun der FA-Cup die einzige Titelchance in dieser Saison: Am Sonntag kämpfen die Londoner gegen Crystal Palace um das Endspiel-Ticket.

Die Highlights und Analysen der Viertelfinal-Rückspiele der Champions-League am Mittwoch um 23 Uhr im sportstudio und auf ZDFheute.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.