Sie sind hier:

CHIO in Aachen : Deutsche Equipe gewinnt Nationenpreis

Datum:

Vier Jahre mussten die deutschen Springreiter warten. Nun gab es in Aachen wieder einen Sieg im wichtigsten Nationenpreis der Welt.

Toller Erfolg für die deutschen Springreiter beim CHIO in Aachen, dem größten Reitturnier der Welt. Das Quartett um Europameister André Thieme hat nämlich den Nationenpreis gewonnen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die deutsche Springreiter-Equipe hat beim CHIO in Aachen erstmals seit 2018 und zum insgesamt 29. Mal den renommierten Nationenpreis gewonnen.

Belgien und Großbritannien auf den Plätzen

Jana Wargers mit Limbridge, Christian Kukuk mit Mumbai, Janne Friederike Meyer-Zimmermann mit Messi und Europameister Andre Thieme mit Chakaria verwiesen vor 40.000 Zuschauern Belgien und Großbritannien auf die Plätze.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Alle vier Paare ritten zum ersten Mal in der CHIO-Mannschaft. Deutschland siegte zuletzt von 2016 bis 2018 dreimal in Folge und wurde 2021 Sechster.

Härtetest vor der Reit-WM im August

Für Bundestrainer Otto Becker war das mit einer Million Euro dotierte Springen "ein Härtetest mit Blick auf die WM". Kandidaten für die Weltmeisterschaft im August im dänischen Herning sind auch Marcus Ehning, Christian Ahlmann und Daniel Deußer.

Der Preis der Nationen ist eine Springprüfung mit zwei identischen Umläufen. Es starten acht Teams mit jeweils vier Reitern, von denen die besten drei in die Wertung eingehen. Bei Fehlergleichstand nach zwei Umläufen fällt die Entscheidung im Stechen, dabei tritt aber nur ein Reiter pro Team an.

Das Pferd von Annika Schleu blockiert vor einem Sprung

Moderner Fünfkampf - Der Streit ums Reiten dauert an 

Neun Monate nach dem Drama von Tokio hat der Moderne Fünfkampf womöglich eine Alternative für das Springreiten gefunden - allerdings gehen nun die Athleten auf die Barrikaden.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.