ZDFheute

Schalke 04 - ein Schwergewicht wankt

Sie sind hier:

Fußball-Bundesliga | Coronakrise - Schalke 04 - ein Schwergewicht wankt

Datum:

Am 23. April wollen die 36 Fußball-Bundesligisten über einen Saison-Neustart sprechen. Zu den von der Coronakrise in der Existenz bedrohten Vereinen gehört auch ein Schwergewicht.

Luftaufnahmen von der Veltins Arena und Vereinsgelände des FC Schalke 04, Gelsenkirchen, im April 2020
Die Arena (im Hintergrund) hat der FC Schalke 04 schon abbezahlt
Quelle: imago images / RHR-Foto

Die Rede ist von Schalke 04. Finanziell auf Rosen gebettet waren die Knappen noch nie. Schon als die Bundesliga gerade laufen lernt, müssen Stars wie Reinhard "Stan" Libuda verkauft werden - ausgerechnet an den Rivalen Borussia Dortmund.

Schalkes Sünden der Vergangenheit

Später folgen Weltmeister wie Olaf Thon und Manuel Neuer, alle drei auch noch in Gelsenkirchen geboren. Auch heute ist die Kasse am Ernst-Kuzorra-Weg 1 mal wieder leer - Schuld daran ist nicht nur das Coronavirus, sondern auch die Sünden der Vergangenheit.

Obwohl die 2001 eröffnete Arena am Berger Feld inzwischen abbezahlt ist, drücken den Traditionsklub immer noch sagenhafte 197 Millionen Euro Verbindlichkeiten. Die miese Transferbilanz unter Ex-Sportvorstand Christian Heidel bei ausbleibendem sportlichen Erfolg sowie erneut große Investitionen auf dem Vereinsgelände haben dazu geführt, dass der hohe Schuldenberg kaum abgetragen werden konnte.

Kein Europacup - keine Rücklagen

Trotz eines Umsatzes von über 275 Millionen Euro für das letzte Geschäftsjahr, der zweithöchste in der Vereinsgeschichte, ist von Rücklagen für schlechte Zeiten ganz zu schweigen. Im Gegenteil: 26,1 Millionen Euro minus standen zum 31. Dezember 2019 auf dem Konto, das bittere Zeugnis einer erneuten Saison ohne internationale Spiele im Europapokal.

Kein Wunder, dass Schalke eine Krise wie die jetzige Corona-Pandemie in eine "potenziell wirtschaftlich existenzbedrohende Situation" bringt, wie es S04-Marketingvorstand Alexander Jobst schonungslos zugibt. ZDF-Reporter Thomas Wark befürchtet: "Bei Schalke ist nichts anderes passiert als in anderen Teilen unserer Wirtschaft. Ein Unternehmen, das schon vor dieser Krise marode war, wird da nicht gesund herauskommen."

ZDF-Reporter Thomas Wark im Video über die Bundesliga und über Schalke 04

Das Pokalfinale am 23. Mai verschieben und stattdessen die Fußball-Bundesliga neu starten - dieses Szenario hält ZDF-Reporter Thomas Wark nach dem aktuellen Stand für sinnvoll.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Zehn Millionen Euro Gehaltsverzicht

Profis, Trainer- und Mitarbeiterstab sowie weitere leitende Angestellte haben schon auf einen Teil ihres Gehalts verzichtet, für die vier Monate März bis einschließlich Juni sollen es 15 Prozent sein, insgesamt um die zehn Millionen Euro.

Mit diesem Geld werden unter anderem die kleineren Einkommen der anderen Mitarbeiter, zum Beispiel auf der Geschäftsstelle oder im Fanshop, die Schalke zum 1. April in Kurzarbeit schickte, auf 100 Prozent aufgestockt.

Basketball-Team abgemeldet

Wie lange Schalke so durchhält, ohne Insolvenz anmelden zu müssen, ist offen. Immerhin so viel ist klar: "Wenn der Fußball nicht da ist, bleibt uns wenig. Für einen Fußballverein wie den FC Schalke 04 ist die Durchführung eines Fußballspiels elementar wichtig, weil nahezu alle unsere Einnahmen an der Durchführung eines Fußballspiels hängen", verriet Finanzvorstand Peter Peters in einem Live-Interview mit Fans auf der Schalker Facebook-Seite.

Um weitere Ausgaben zu reduzieren, will der Klub bei Dienstleistern wie dem Ordnungsdienst sparen. Außerdem wird die Basketball-Mannschaft aus der zweiten Bundesliga ProA zurückgezogen.

Diskussion um Ausgliederung

Julian Draxler während des Spiels gegen Manchester United
Ex-Schalker und jetzt bei Paris St. Germain: Julian Draxler während des Spiels gegen Manchester United
Quelle: imago

Besonders schmerzhaft: Geplante Investitionen in den Fußball-Nachwuchs, die legendäre "Knappenschmiede", die unter Trainerguru Norbert Elgert Weltmeister wie Manuel Neuer, Benedikt Höwedes, Mesut Özil und Julian Draxler herausgebracht hat, müssen vorerst zurückgestellt werden. Außerdem will Schalke das Finanzamt um Steuer-Stundungen bitten und die Banken um frisches Geld zur Sicherung der Liquidität anpumpen.

Angesichts der Notlage auf Schalke ist eine seit langem kontrovers geführte Diskussion aktueller denn je: und zwar die um eine Ausgliederung der Profiabteilung. Neben Freiburg, Düsseldorf, Mainz und Aufsteiger Union Berlin ist Schalke einer von fünf eingetragenen Vereinen in der Bundesliga.

Kommt die AG oder GmbH?

Alle anderen sind inzwischen als AG oder GmbH-Kapitalgesellschaften. Peters deutete einen möglichen Kurswechsel an: "Wir machen uns darüber Gedanken, das werden wir mit den zuständigen Gremien zu erörtern haben."

Sollte der Ball in der Bundesliga irgendwann wieder rollen, möglicherweise ab Mai und voraussichtlich unter Ausschluss von Zuschauern, fließt auch wieder Geld. Dann wird die vierte Rate durch die TV-Rechteverwerter für diese Saison fällig, insgesamt über 300 Millionen Euro für alle 36 Klubs der ersten und zweiten Bundesliga.

Nicht nur ganz Schalke dürfte dann aufatmen. Wie lange die Wiederbelebung anhält, bleibt ungewiss.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.