Sie sind hier:

Fußball | Serie A im Jahr 2020 - Renaissance, Rekorde und drohender Kollaps

Datum:

Trotz des monatelangen Lockdowns hatte Italiens Fußball 2020 durchaus auch viel Erfreuliches zu bieten. Vor allem in der neuen, alten Calcio-Hauptstadt.

Zlatan Ibrahimovic mit Schutzmaske
Zlatan Ibrahimovic mit Schutzmaske
Quelle: reuters

Das letzte Tor 2020 fiel stimmig. Der AC Milan schlug Lazio 3:2 und krönte einen Tag vor Heiligabend ein sportlich exzellentes Jahr. Die Mailänder behaupteten die Tabellenführung. Vor dieser Saison hatten die Rot-Schwarzen letztmals im April 2012 an der Spitze gestanden.

Das Kalenderjahr schloss Milan mit 79 Punkten ab (nur zwei Niederlagen in 35 Spielen). Der Gewinner hieß Sportchef Paolo Maldini, der einen spannenden Kader zusammenstellte. Unterstützung lieferte auch der unverwüstliche Zlatan Ibrahimovic - 39 Jahre, 30 Einsätze, 22 Tore. Er riss auch Hakan Calhanoglu mit. Der Ex-Leverkusener brillierte mit 15 Liga-Assists: Der Pass zur Führung durch Rafael Leao bei Sassuolo nach 6,7 Sekunden wurde zum schnellsten Serie-A-Tor.

"Milano Capitale"

Überhaupt rückte Mailand nach Jahren des Mittelmaßes wieder in den Fokus. "Hauptstadt Milano" und "Mailänder Renaissance" titelten die Sportblätter. Inter stellte hinter dem Stadtrivalen das zweitbeste Team - auch dank Romelu Lukaku. Der Belgier egalisierte mit 34 Treffern in seiner Debütsaison Inters-Klubrekord von Ronaldo (1997/98).

Die Internazionale verlor aber das Finale der Europa League gegen Sevilla durch ein Lukaku-Eigentor und zum dritten Mal in Folge war die Gruppenphase Endstation in der Champions League - dieses Mal gar als Tabellenletzter.

Maestro-Effekt blieb aus

Europäisch machte es Juventus zwar besser und erreichte durch ein 3:0 in Barcelona als Erster das Achtelfinale. Doch die erhoffte Grandezza mit der Installierung von Andrea Pirlo zum Chefcoach blieb aus. Unter dem Maestro gab es mehr Schatten als Licht - mit dem zehnten Scudetto in Serie könnte es eng werden.

Für positive Schlagzeilen sorgte wieder Cristiano Ronaldo. CR7 kam auf 41 Tore in 39 Einsätzen im Kalenderjahr 2020. 33 davon schoss er in der Serie A. Einen besseren Wert schafften in der Liga nur Gunnar Nordahl (36 für Milan, 1950) und Felice Borel (41 für Juventus, 1933).

Die Furcht vor Corona-Kollaps

Aufgrund der Corona-Krise schlossen die Turiner das Geschäftsjahr mit einem Minus von 90 Millionen Euro ab, Inter gar mit einem Minus von 102 Millionen Euro. Bei Juventus einigte man sich auf das Aussetzen von drei Monats-Gehältern, die in den nächsten beiden Jahren nachgezahlt werden. Inter wird 2021 das Gehalt von Juli und August nachreichen.

"Wir stehen nahe am Kollaps", warnte Serie-A-Präsident Paolo dal Pino, der die Verluste zwischen März und Dezember auf über 700 Millionen Euro taxierte. 65 Prozent davon allein aus fehlenden Einnahmen der Ticket-Verkäufe und Merchandising. Einige Wochen durften zwar 1.000 geladene Tifosi in die Arenen, doch das Gros der Partien fand vor leeren Rängen statt - Besserung ist vorerst nicht in Sicht.

Trauer um Ikonen

Auch die Nationalelf kickte ohne Zuschauer, setzte unter Coach Roberto Mancini aber ihren Lauf mit der Qualifikation zur Endrunde der Nations League fort. Inmitten der 27 Spiele mit nur zwei Niederlagen (letzte Pleite im September 2018) etablierte Mancini einen neuen Rekord von elf Siegen in Folge.

Die Freude darüber trübte nur der Tod vom 1982er Weltmeister-Held Paolo Rossi. "Unser Maradona ist tot", trauerte "La Repubblica". Diego Maradona war zwei Wochen zuvor verstorben, auch daran hatte ganz Italien Anteilnahme genommen. Sein Ex-Klub SSC Neapel benannte die Arena San Paolo in Stadio Diego Armando Maradona um.

Balotellis letzte Chance

Nach Mario Balotelli wird wohl kein Stadion benannt. Er gab seinen letzten Auftritt für Brescia am 9. März, wurde später wegen Unprofessionalität gekündigt. Als vorzeitiges Weihnachts-Präsent erhielt der 30-Jährige nun doch noch einen Vertrag beim neuen Berlusconi-Klub Monza in Liga zwei. Die wohl wirklich allerletzte Chance für Balotelli.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.