Sie sind hier:

Alpine Ski-WM | Teamevent - Deutsche Mannschaft holt Bronze

Datum:

Das DSV-Quartett hat bei der Alpinen Ski-WM in Cortina die Bronzemedaille im Teamevent gewonnen. Den Titel holte sich Norwegen, Zweiter wurde Schweden.

Die deutschen Skirennfahrer haben beim Teamevent der alpinen Ski-WM die nächste Medaille gewonnen. Das DSV-Quartett gewann Bronze, hinter Schweden und Weltmeister Norwegen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Die deutschen Skirennfahrer haben beim Teamevent der Weltmeisterschaften von Cortina d'Ampezzo Bronze gewonnen. Das Quartett mit Andrea Filser, der erst 17 Jahre alten Emma Aicher, Stefan Luitz und Alexander Schmid siegte am Mittwoch im "Kleinen Finale" des Parallel-Duells gegen Favorit Schweiz und sicherte dem DSV damit nach drei Silbermedaillen in der ersten Woche das vierte Edelmetall.

Im skandinavischen Finale setzten sich die Norweger 3:1 gegen Schweden durch und wurden Weltmeister.

"Saucool", sagte der begeisterte deutsche Alpinchef Wolfgang Maier nach dem packenden Rennen und lobte Fahrer und Trainer gleichermaßen: "Das war wieder eine Meisterleistung." Vor allem WM-Debütantin Filser, die mit ihrer besseren Zeit im Vergleich zur Schweizerin Wendy Holdener den wohl wichtigsten Beitrag zu Bronze leistete, war aus dem Häuschen.

Mir kommt's vor wie ein Traum, erste WM, erste Medaille. Wir sind so ein super Team.
Andrea Filser

12 Hundertstel trennen DSV-Team vom Finale

Im entscheidenden Wettkampf gegen die Eidgenossen stand es nach vier Rennen zwar 2:2 - bei der dann nötigen Berechnung der Einzelzeiten gaben aber 0,12 Sekunden den Ausschlag für die Deutschen. Nach einem kurzen Moment des Bangens fielen sich die vier Sportler in die Arme; keine 24 Stunden zuvor hatte Schmid im Einzel-Parallel-Event noch durch einen Sturz im "Kleinen Finale" Bronze knapp verpasst.

Dreimal Silber in der ersten Woche: Bei der alpinen Ski-WM zeigen die deutschen Fahrerinnen und Fahrer überraschend starke Leistungen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Deutschen hatten in der ersten Runde Großbritannien (3:1) und im Viertelfinale Italien (3:1) geschlagen. Im Halbfinale unterlag die DSV-Auswahl dann nach einem 2:2 gegen Schweden aufgrund der schlechteren addierten Zeiten.

Kurse von unterschiedlicher Qualität

Wie schon beim Einzel-Event am Dienstag gelang es den Veranstaltern auch diesmal nicht, zwei identische Kurse zu präparieren. Dadurch war der blaue Kurs langsamer, weswegen die Wahl der Fahrer für die Duelle mitentscheidend war. Und da hatten die Deutschen, bei denen Lena Dürr und Linus Straßer Ersatzfahrer waren, ein glückliches Händchen.

Für Deutschland war es die dritte WM-Mannschaftsmedaille nach Bronze 2013 und Gold bei der Erstauflage 2005, allerdings wurde die Premiere in einem anderen Modus ausgefahren.

Skispringen Typical am 23.11.2017.

Wintersport in Zahlen - Ticker, Ergebnisse, Wertungen 

Ticker, Termine, Wertungen

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.