Sie sind hier:

Vierschanzentournee | Corona - Testreihe negativ - Polen dürfen starten

Datum:

Polens Skispringer dürfen beim Auftakt der Vierschanzentournee doch starten. Nach einer weiteren negativ ausgefallenen Corona-Testreihe haben Stoch, Kubacki und Co. grünes Licht.

Polens Skisprungstars Dawid Kubacki (l.) und Kamil Stoch
Polens Skisprungstars Dawid Kubacki (l.) und Kamil Stoch sind beim Tournee-Auftakt in Oberstdorf dabei.
Quelle: dpa

Die polnischen Skispringer um Vorjahressieger Dawid Kubacki und Olympiasieger Kamil Stoch können beim Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf (16:30 Uhr live im ZDF) nun doch an den Start gehen. Eine weitere Corona-Testreihe bei der Mannschaft war zuvor negativ ausgefallen.

Das zuständige Gesundheitsamt Oberallgäu hob daraufhin die Quarantäne für das Team auf. Ein positiver Corona-Test bei Klemens Muranka hatte am Montag eigentlich zum Ausschluss der Polen von der Qualifikation und vom Auftaktspringen geführt.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sogar Polens Regierungschef schaltet sich ein

In der Debatte hatte sich sogar Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki zu Wort gemeldet. "Für uns Polen beginnt der Winter mit dem Skispringen", schrieb der Politiker bei Facebook. Man dürfe "diese schreiende Ungerechtigkeit nicht zulassen". 

Auch die polnische Botschaft in Berlin sowie das polnische Generalkonsulat hatten sich erkundigt, was denn die Gründe für den Ausschluss seien.

Muranka hatte nach seinem positiven Test am Montagabend einen negativen Befund erhalten. Daraufhin erklärte der Weltverband Fis, dass die Polen bei einem weiteren negativen Test doch starten könnten.

Vor dem Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf muss das polnische Team zunächst in Quarantäne. Ein weiterer Corona-Test soll Klarheit bringen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Corona-Turbulenzen werfen einige Fragen auf

Angesichts der Corona-Turbulenzen rund um die Polen stellen sich mit Blick auf die weiteren Tournee-Stationen in Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen allerdings einige Fragen.

Wie valide sind die bei der Tournee verwendeten PCR-Tests? Wie kann ein Test erst "klar positiv" und dann "zweimal klar negativ" (Florian Stern, Generalsekretär des Auftaktspringens) ausfallen? 

Werden bei weiteren Serientestungen Infizierte unter den Sportlern entdeckt, könnten Teams den polnischen Weg wählen: Nochmal testen und nochmal testen. Im Hygienekonzept vorgesehen ist das eigentlich nicht.

Geänderter Modus beim Auftaktspringen

Durch die Entscheidung in Oberstdorf ändert sich zum Auftakt am Dienstag auch der Wettkampfmodus. Statt der K.o.-Duelle der besten 50 Springer im ersten Durchgang findet nun ein erster Durchgang mit allen 62 Sportlern statt. 

Der K.o.-Modus entfällt. Zwei Stunden vor dem Wettkampf wurde eine Trainingsrunde für die Polen ins Programm genommen, um 15 Uhr findet ein Probedurchgang statt.

Skispringen -
16:30 Uhr: Auftaktspringen in Oberstdorf
 

Das erste Springen der Vierschanzentournee in voller Länge.

Videolänge
144 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.