Sie sind hier:

Spitzensport mit Defibrillator - Keine Limits, keine Angst

Datum:

Stabhochspringerin Katharina Bauer betreibt mit einem Defibrillator Spitzensport. Dem dänischen Fußballer Christian Eriksen rät sie: "Alles probieren!"

Katharina Bauer
Stabhochspringerin Katharina Bauer.

Katharina Bauer feierte ihren 31. Geburtstag, als der dänische Topspieler Christian Eriksen am vergangenen Samstag bei der Fußball-EM während der Auftaktpartie seines Teams gegen Finnland zusammenbrach und wiederbelebt werden musste.

Der Fernseher war aus, aber lange dauerte es nicht, bis auch die Leverkusener Stabhochspringerin Bescheid wusste über den dramatischen Vorfall. "Ich habe sehr viele Nachrichten erhalten, wurde gefragt, ob ich das gesehen hätte", erzählt sie. Denn Eriksen war passiert, was wie ein Schatten über dem Leben von Katharina Bauer liegt: ein Zusammenbruch im Wettkampf.

Seit ihrer Kindheit leidet Bauer an Herzrhythmusstörungen. Sie hat lange versucht, die Krankheit mit Entspannungsübungen und mentalem Training in den Griff zu bekommen. 2017 musste sie dennoch am Herzen operiert werden, im April 2018 wurde ihr schließlich ein Defibrillator eingesetzt.

Sportliche Zukunft von Eriksen ungewiss

Dieses Schicksal teilt der dänische Fußballstar Eriksen nun mit der deutschen Stabhochspringerin. Er konnte das Krankenhaus am Freitag verlassen und will sich jetzt Zeit mit der Familie gönnen.

Seiner Mannschaft, die am heutigen Montag (21 Uhr/ARD und hier im Liveticker) gegen Russland um ihre letzte Chance auf das Weiterkommen kämpft, stattete er zuvor noch einen Besuch ab. Wie es für ihn selbst sportlich weitergeht, ist ungewiss. Vereinsfußball spielt der 29-jährige Eriksen für Inter Mailand – und in Italien ist Spitzensport mit Defibrillator verboten.

Die Bilder von Eriksens Kollaps seien ein Schock gewesen, sagt Bauer:

Da kam so viel hoch bei mir. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie er sich jetzt fühlt, was er durchmacht, welche Fragen er im Kopf hat.
Katharina Bauer

Sport mit Defibrillator auf eigene Gefahr

Als ihr selbst geraten wurde, sich einen Defibrillator implantieren zu lassen, ein kleines Gerät unter der Haut, das ihrem Herzen im Fall der Fälle einen elektrischen Impuls gibt und so hoffentlich ihr Leben rettet, sagten ihr die Ärzte, ihre Sportlerinnenkarriere sei vorbei. "Aber ich wollte mich nicht limitieren lassen", sagt Bauer. Sie unterschrieb, auf eigene Gefahr hin Sport zu treiben – und kämpfte sich zurück.

Leistungssport mit Defibrillator: Stabhochspringerin Katharina Bauer kämpft trotz langer Krankengeschichte um ihren Olympia-Traum.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

"Der Vorteil bei mir ist natürlich, dass ich keine Kontaktsportart betreibe", erklärt Bauer: "Falls dir beim Fußball der Ball mal mit Wucht gegen das implantierte Gerät knallt, oder du in einer Rangelei unter Spielern einen abbekommst, kann natürlich viel Schlimmes passieren." Sie habe ja nur lernen müssen, "bewusst so auf der Matte zu landen, dass ich nicht auf den Defi falle."

Bauers Rat an Eriksen: Sich keine Grenzen setzen

Dass Eriksen möglicherweise aber einfach verboten wird, weiter für Mailand zu spielen, könne sie nicht nachvollziehen: "Es muss doch jeder selbst entscheiden dürfen, ob er sein Leben riskieren will." Sie sei sicher, "dass er wieder fit werden kann, dass er auch wieder Fußball spielen kann", so Bauer:

Er sollte alles probieren und sich keine Grenzen setzen lassen. Ob er dann an harten Matches wird teilnehmen können, muss sich zeigen.
Katharina Bauer

Mit dem Gedanken, dass sie selbst mal kollabieren und von ihrem Defibrillator gerettet werden könnte, beschäftigt sich Bauer nicht: "Wenn es passiert, passiert es. Dann beschäftige ich mich dann damit."

Sie sei froh, schon so lange über ihre Herzprobleme Bescheid zu wissen. Wie aus dem Nichts umzufallen wie Eriksen sei "unvorstellbar" für sie. "Vielleicht wurde etwas übersehen, vielleicht hatte er schon vorher Extra-Herzschläge und hat es nicht gemerkt. Das wissen wir natürlich alles nicht", sagt Bauer. Ihr Appell: "Leute, passt auf! Unter Sportlern herrscht oft die Meinung, man dürfe keine Schwäche zeigen und müsse immer hart zu sich selbst sein. Mit einem Schnupfen geht man trotzdem ins Training, Hauptsache ballern."

Aber es ist so wichtig, auf die Signale seines Körpers zu achten.
Katharina Bauer
UEFA Euro 2020

UEFA EURO 2020 - Alles zur Fußball-EM 2020 

Der Spielplan, Zusammenfassungen, exklusive Livestreams, alle Highlights, Infos rund um das DFB-Team und vieles mehr.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.