ZDFheute

Fischer: "Hätte mir neue Hymne gewünscht"

Sie sind hier:

das aktuelle sportstudio - Fischer: "Hätte mir neue Hymne gewünscht"

Datum:

Je vier Mal hörte Birgit Fischer die Hymne beider deutscher Staaten. Im aktuellen sportstudio verriet die Kanutin, dass sie sich nach 1990 eine ganz neue Hymne gewünscht hätte.

Die ehemalige Weltklasse-Kanutin Birgit Fischer errang Olympisches Gold für die DDR und später für die Bundesrepublik. Im Sportstudio spricht sie über gemischte Gefühle nach ihrem ersten großen Erfolg für das wiedervereinigte Deutschland.

Beitragslänge:
25 min
Datum:

In die Wohnzimmer der alten Bundesländer kam Birgit Fischer, als sie 1992 bei den Olympischen Spielen in Barcelona die Goldmedaille im Einerkajak gewann. Bei der Siegerehrung kämpfte sie damals mit den Tränen. Umso überraschender war ihre Aussage im "aktuellen sportstudio", dass ihr die Hymne damals fremd vorgekommen sei.

"Es war schwierig, die Hymne zu hören", sagt sie.

Ich hätte mir eine gemeinsame, neue Hymne gewünscht.
Birgit Fischer, Kanutin

Fischer: Wieder Spitzensport wegen fehlendem Job nach Wende

Nur vier Jahre vorher hatte sie 1988 zweimal die DDR-Hymne auf dem Treppchen gehört. Eigentlich hatte Fischer danach schon weitgehend mit ihrer Karriere abgeschlossen und ihr zweites Kind bekommen.

Aber nach der Wende gab es auf dem Arbeitsmarkt keinen Platz für die studierte Sportwissenschaftlerin und so fing sie wieder Feuer für den Leistungssport.

Misstrauen und Anschuldigungen gegen Ex-DDR-Sportler

In den Booten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) saßen nach der Vereinigung fast ausschließlich Sportler aus der ehemaligen DDR. Das sorgte im anderen Teil für Misstrauen. "Natürlich gab es immer die Anschuldigung, dass die alle gedopt haben. Es hat sich schnell rausgestellt, dass es nicht so war", so Fischer.

Sport | Archivperlen -
Kanutin Birgit Fischer: Ikone auf dem Wasser
 

Die Karriere und das Leben von Kanutin Birgit Fischer.

von Mirjam Gasse
Videolänge:
25 min

Kanu-Verband hat "im Zusammenwachsen viel richtig gemacht"

Als 1992 ein Dopingfall aus Westdeutschland bekannt wurde, änderte sich das Klima. "Das war ein Schlüsselerlebnis", sagt Fischer. "Danach hatten wir unsere Ruhe und die Mannschaft wuchs schnell zusammen."

Der DKV hat nach Fischers Ansicht, "im Zusammenwachsen viel richtig gemacht". Vor allem sei es ein kluger Schachzug gewesen, die DDR-Trainer weitgehend zu übernehmen. In anderen Sportarten, wie zum Beispiel beim Schwimmen, habe es wesentlich mehr Reibereien gegeben.

An den Leistungen, die danach erzielt wurden, sieht man, wo die Vereinigung besser oder schlechter gelaufen ist.
Birgit Fischer, Olympiasiegerin im Kanusport

In der gemeinsamen Trainingsarbeit zeigte sich schnell, dass die Sportler aus Ost und West wenig voneinander wussten. "Die Sportler aus den alten Bundesländern waren überrascht, dass die Ost-Sportler so ein Lotterleben führten und auch mal ein Glas Bier tranken oder lange weg waren", erinnert sich Fischer. "Aber sie waren auch überrascht von unseren Trainingsplänen, sie hatten anscheinend ganz anders trainiert."

Fischer bezeichnet sich selbst als "Gewinner der Wende"

Insgesamt sei im Sport die Vereinigung beider Systeme schneller gelaufen als in andern Bereichen der Bereichen der Gesellschaft. "Wir mussten ja wirklich in einem Boot sitzen und hatten alle das gleiche Ziel."

Birgit Fischer hat auch bei den Olympischen Spielen in Atlanta (1996), Sydney (2000) und Athen (2004) noch vier Gold- und zwei Silbermedaillen gewonnen. Ihre insgesamt acht Goldmedaillen sind in Deutschland unübertroffen, weltweit war niemand in einer Olympischen Sportart über so einen langen Zeitraum erfolgreich. "Ich bin sicher ein Gewinner der Wende", sagte sie im aktuellen sportstudio.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.