Sie sind hier:

Adria-Tour - Dritter Tennisprofi mit Corona infiziert

Datum:

Bei der umstrittenen Adria-Tour der Tennisprofis soll es eine dritte Ansteckung geben. Der Serbe Viktor Troicki hat sich nach eigenen Angaben mit dem Coronavirus infiziert.

Viktor Troicki
Viktor Troicki und seine Familie sind nach eigenen Angaben mit dem Coronavirus infiziert. Vor einer Woche hatte er bei der umstrittenen Adria-Tour in Belgrad gespielt.
Quelle: dpa

Zuvor hatten bereits der Bulgare Grigor Dimitrow und der Kroate Borna Coric positive Tests bekanntgegeben. Troicki sagte der serbischen Nachrichtenagentur Telegraf am Montagabend, zunächst sei am vergangenen Freitag bei seiner Ehefrau das Virus festgestellt worden. Seine Tochter und er hätten sich dann am Sonntag testen lassen. Zu diesem Zeitpunkt gastierte die vom serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic organisierte Tour im kroatischen Zadar. Dort war Troicki aber nicht dabei.

Zverev negativ auf Coronavirus getestet

Eine Woche zuvor hatte der 34 Jahre alte einstige Weltranglisten-Zwölfte in Belgrad gespielt. Dort verlor er gegen den Hamburger Alexander Zverev, der zuletzt auch in Zadar antrat und nach eigenen Angaben vom Montag wie sein Team negativ getestet wurde. Der 23-Jährige kündigte als Vorsichtsmaßnahme regelmäßige weitere Tests an. Er wolle den Quarantäne-Ratschlägen der Ärzte folgen.

Serbiens Novak Djokovic gerät als Organisator der Adria-Tour immer stärker in die Kritik. Nun ist er selbst mit dem Coronavirus infiziert.

Tennis | Adria-Tour - Auch Djokovic positiv auf Corona getestet 

Der Tennis-Weltranglistenerste Novak Djokovic ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das gab der 33 Jahre alte Serbe am Dienstag bekannt.

Die Tour hatte für viel Kritik gesorgt, weil die Zuschauerränge dicht gefüllt waren und sich die Spieler teilweise bei der Gratulation am Netz umarmten. Djokovic veröffentlichte zudem ein Foto von einer Party der Spieler in Belgrad. Er betonte danach, es sei nicht gegen örtliche Hygieneregeln verstoßen worden. Der 33-Jährige erachtet die Regeln, die bei den vom 31. August an geplanten US Open in New York gelten sollen, als streng und hat Kritik daran geübt.

Kritik an Adria-Tour von Frauentennis-Chefin Rittner

Deutschlands Frauentennis-Chefin Barbara Rittner hat sich dagegen der Kritik an der Adria-Tour gegenüber dem Kölner Stadtanzeiger angeschlossen.

Das ist für die gesamte Tennis-Familie eine absolute Katastrophe. Da verstehe ich nicht, in welcher Welt die leben. Einigen ist ihr Erfolg wohl zu Kopf gestiegen.
Barbara Rittner, DTB-Frauenchefin

"Auch ein Novak Djokovic kann sich meiner Meinung nach nicht dahinter verstecken, dass sie sagen, sie hätten sich an die vorgegebenen Regularien gehalten. Denn offensichtlich gab es da keine richtigen Regularien", sagte Rittner: "Die ganze Welt hält Abstand und trägt Masken. Und an der Adria saß man Schulter an Schulter ohne Masken, hat nachts gefeiert und sich oberkörperfrei in den Armen gelegen." Djokovic habe der Tenniswelt "einen Bärendienst erwiesen".

Nach Grigor Dimitrow wurde auch Borna Coric positiv getestet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Finale zwischen Djokovic und Rublew abgesagt

Das Finale zwischen Djokovic und Andrej Rublew (Russland) wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt. Die Adria-Tour hatte vor allem bei der Station Belgrad viel Kritik hervorgerufen. Die Zuschauerränge waren prall gefüllt, die Spieler umarmten sich und feierten ausgelassen in einem Club.

Sport | SPORTreportage - Tennis: Neues Turnierformat in Deutschland 

Andrea Petkovic und Martin Wolff stellen den neuen Turniermodus im Deutschen Tennis vor.

Videolänge
8 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.