ZDFheute

Nächster Sieg für Underdog Altmaier

Sie sind hier:

Tennis | French Open - Nächster Sieg für Underdog Altmaier

Datum:

Daniel Altmaier hat bei den French Open den nächsten Coup gelandet. Der Qualifikant besiegte den an Nummer sieben gesetzten Matteo Berrettini (Italien) und steht im Achtelfinale.

Nach dem völlig überraschenden 6:2, 7:6 (7:5), 6:4-Sieg über Berrettini ist Daniel Altmaier, der in Paris sein erstes Grand-Slam-Turnier bestreitet, als zweiter Deutscher nach Alexander Zverev ins Achtelfinale eingezogen. Zuvor hatte er mit Jan-Lennard Struff (Warstein) einen im Ranking ebenfalls wesentlich höher stehenden Spieler besiegt. Altmaier, Nummer 186 der Welt, trifft nun auf Pablo Carreno-Busta (Spanien/an Nummer 17 gesetzt), der seinen Landsmann Roberto Bautista Agut (10) 6:4, 6:3, 5:7, 6:4 schlug.

Altmaier: "Das ist erst der Anfang"

Nach vielen Verletzungen und einem komplett verpassten Jahr 2018 scheint Altmaier nun auf dem Weg nach oben. "Das ist erst der Anfang", sagte der 22-Jährige nach dem Sieg über Berrettin bei Eurosport. Die Zusammenarbeit mit dem argentinischen Coach Francisco Yunis, zu dessen Trainingsgruppe er seit September 2019 gehört, hat ihn einen gehörigen Schritt nach vorne gebracht.

"Bei unserem Fitness-Programm wäre selbst Rocky zusammengebrochen“, so Altmaier. Er müsse "jetzt relativ schnell aufs Fahrrad und mich ausradeln. Ich war in der Quali, für mich ist es schon die dritte Woche".

Die will er jetzt wie gewohnt in aller Ruhe angehen, Hektik ist für Altmaier ein Fremdwort. "Ich hab in diesem Jahr so viele Matches auf so vielen Ebenen gespielt und dabei gelernt, mich immer nur auf das zu konzentrieren, was ich gerade tue. Seitdem ich das verinnerlicht habe, geht alles viel einfacher."

Berrettini verzweifelt an Altmaiers Rückhand

Erstaunlich einfach verlief für ihn auch das Match gegen Berrettini. Schon nach zehn Minuten lag er 3:0 vorne. Berrettini, Nummer acht der Weltrangliste, schien noch nicht im Match angekommen, vor allem die präzise geschlagene einhändige Rückhand seines Gegner bereitete dem Italiener große Probleme.

Im zweiten Satz machte Berrettini zunächst mehr Druck und holte sich gleich im ersten Spiel das Break zum 1:0. Sein Vorsprung reichte allerdings nicht zum Satzausgleich, denn im zehnten Spiel schaffte Altmaier das Rebreak zum 5:5. Und auch im Tiebreak hatte Altmaier das bessere Ende für sich.

Altmaier mit starkem ersten Aufschlag

Im dritten Durchgang biss sich Altmaier an seinem Gegner fest, er gewährte Berrettini keine freien Punkte und erlief fast jeden Ball.

Breakchancen des Italieners wehrte er mit seinem starken ersten Aufschlag ab. Nach 2:15 Stunden verwandelte Altmaier seinen ersten Matchball.

Auch Siegemund weiter

Laura Siegemund hat in Paris nach einem Kraftakt das Achtelfinale bei den Frauen erreicht. Die 32-Jährige rang trotz einer Behandlungspause die Kroatin Petra Martic mit 6:7 (5:7), 6:3, 6:0 nieder.

Sie überstand damit zum ersten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier im Einzel die dritte Runde und ist die einzige noch verbliebene deutsche Dame im Turnier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.