ZDFheute

Djokovic-Ausraster erschüttert US Open

Sie sind hier:

Tennis - Djokovic-Ausraster erschüttert US Open

Datum:

Novak Djokovic ist bei den US Open disqualifiziert worden. Er traf im Match gegen Pablo Carreno Busta eine Linienrichterin mit einem Ball, den er nach hinten geschlagen hatte.

Der Vorfall ereignete sich im Achtelfinalmatch des 33-jährige Weltranglistenersten gegen den Spanier Pablo Carreno Busta beim Stand von 5:6 im ersten Satz. Die getroffene Linienrichterin rang anschließend nach Luft. Djokovic, der zu Hilfe eilte, war sichtlich geschockt von seiner unabsichtlichen, aber höchst unsportlichen Aktion, die ihm die Titelchance bei den US Open nimmt. Der Serbe wurde den Regeln entsprechend disqualifiziert.

"Diese ganze Situation hat mich wirklich traurig und leer zurückgelassen"

"Diese ganze Situation hat mich wirklich traurig und leer zurückgelassen," schrieb Djokovic bei Instagram. Er entschuldigte sich bei der Linienrichterin:

Es tut mir sehr leid, dass ich ihr solchen Stress bereitet habe. Es war so unbeabsichtigt und so falsch.
Novak Djokovic

Die Disqualifikation werde er als "Lektion für mein Wachstum und meine Entwicklung als Spieler und Mensch" nehmen. Der Serbe war als klarer Favorit in das Turnier gestartet, er hatte in diesem Jahr noch nicht ein Match verloren.

Disqualifikation im Tennis

Djokovic war als Top-Favorit ins Turnier gestartet, er hat in diesem Jahr noch kein Match verloren. Im Halbfinale wäre er möglicher Gegner von Alexander Zverev gewesen.

Zverev im Viertelfinale

Zverev indes ist mit einer beeindruckenden Vorstellung erstmals ins Viertelfinale der US Open eingezogen. Die 23 Jahre alte deutsche Tennis-Nummer eins schlug den ungesetzten Spanier Alejandro Davidovich Fokina mit 6:2, 6:2, 6:1. In der Runde der besten Acht wartet nun ein Duell mit Borna Coric (Kroatien/an Nummer 27 gesetzt) oder Jordan Thompson (Australien).

Zverev präsentierte sich von Beginn an hochkonzentriert und dominierte die Partie gegen seinen 21 Jahre alten Gegner, der in der Weltrangliste auf Rang 99 geführt wird. Er servierte stark und leistete sich kaum einfache Fehler. Schon nach 58 Minuten gewann er den zweiten Satz. Anfang des dritten Satzes verletzte sich der Spanier am Knöchel und musste behandelt werden, kämpfte aber anschließend weiter.

Zverev, der bei den Australian Open im Frühjahr das Halbfinale erreicht hatte, blieb souverän und setzte sich problemlos durch. Nach 1:34 Stunden verwandelte Deutschlands Topspieler seinen ersten Matchball. "Die ersten beiden Sätze waren ziemlich gut von mir. Ich habe immer noch was, an das ich arbeiten kann, aber ich bin im Viertelfinale", bilanzierte der Weltranglisten-Siebte.

Kerber chancenlos

Nach dem Achtelfinal-Aus von Angelique Kerber ist der Australian-Open-Halbfinalist Zverev der letzte verbliebene deutsche Einzel-Teilnehmer beim ersten Grand-Slam-Turnier nach der Coronavirus-Pause. Kerber unterlag in der Runde der letzten 16 der an Position 28 gesetzten US-Amerikanerin Jennifer Brady mit 1:6, 4:6. Damit verpasste Kerber den ersten Einzug in ein Grand-Slam-Viertelfinale seit ihrem Wimbledonsieg 2018.

Archiv: Angelique Kerber in Aktion
Trotz Niederlage "ein guter Start": Angelique Kerber
Quelle: AP

"Ich habe alles versucht, aber sie hat in den entscheidenden Momenten besser gespielt", sagte Kerber: "Für das erste Turnier nach mehr als sechs Monaten Pause war es trotz der Niederlage ein guter Start für mich."

Ich habe mein Bestes auf dem Platz gelassen.
Angelique Kerber

Nun geht ihr Blick zu den French Open in Paris (ab 27. September). Kerber hatte sich nach ihren vorangegangenen drei Matches in New York durchaus in den Kreis der Mitfavoritinnen gespielt. Gegen die formstarke Brady geriet sie aber schnell unter Druck und verlor den ersten Satz nach 22 Minuten. Brady blieb auch im zweiten Satz am Drücker.

Schmerzen halten Brady nicht auf

Kerber hatte beim Stand von 2:3 noch einmal die Chance, sich neu einzustellen, als Brady sich am Oberschenkel behandeln ließ. Doch die US-Amerikanerin ließ sich auch davon nicht aus der Ruhe bringen und sicherte sich mit dem zweiten Matchball nach 1:28 Stunden den Einzug ins Viertelfinale.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.